Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
Aktionen anno/aktuell
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
BLUE COVE 2016/2017
EPSON - Online-Aktion
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
EU-Auto-Aufkleber
Marokko - Online-Aktion
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
ERFOLG Soltau
ERFOLG Rügen
Delfinarium Münster ab 10
Delfinarium Münster 09
Delfinarium Münster 08
Protest-Adr. Münster
Online-Protest Gardaland
Bodrum - Hotel Kefaluka
Delfinarium Hotel Yalta
Kas
Kas Demo 2012
Delfinarium Schweiz
ConnyLand-Report 2011
ConnyLand Juli 2011
ConnyLand August 2011
Demo ConnyLand 2011
ConnyLand September 2011
Demo-Delfin-Importverbot CH
Politik Schweiz
ConnyLand Oktober 2011
ConnyLand November 2011
ConnyLand Dezember 2011
ConnyLand 2012
ConnyLand-Recherche 2012
ConnyLand 2013
Tourismus-Boykott-Thurgau
Prag/Tschechien
Ukraine Delfinrettung
* Projekt IMPACABA *
Tierheim-Hilfe
YULIN - China
Jugend-Ecke
Links
Medien-Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Impressum - Kontakt




31.05.12 – Tourismus-Boykott-Aufruf gegenüber dem Kanton Thurgau beendet!

Nach der Umsetzung unserer Forderung für ein Importverbot für Delfine in die Schweiz, kündigte der Freizeitpark ConnyLand an, seine Delfinhaltung aufzugeben und das Delfinarium zu schließen!

Deshalb beenden wir nun den Tourismus-Boykott-Aufruf gegenüber dem Kanton Thurgau. Etwa 800 touristische Betriebe standen auf unserer Boykottliste.

Solange der Freizeitpark ConnyLand Delfine in Gefangenschaft hält, so lange rufen wir weiterhin dazu auf, diesen Park zu boykottieren!


------------------------------------------------


Aus Tierschutzgründen rufen ProWal und das WDSF dazu auf, den Schweizer Kanton Thurgau so lange nicht mehr zu besuchen, bis das Delfinarium im ConnyLand geschlossen ist!


25.01.12 - Tierschützer in großer Sorge um Delfine -
http://www.kreuzlinger-zeitung.ch/Tierschuetzer+in+grosser+Sorge+br+um+Delfine/526555/detail.htm

25.01.12

Fall ConnyLand - ProWal informiert 800 Betriebe im Kanton Thurgau, die auf den Tourismus setzen.

…………………

Fall ConnyLand – zu Ihrer Information

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie wir und andere Tierschutzorganisationen bereits schon letztes Jahr angekündigt haben, sind im Moment die Vorbereitungen für einen länderübergreifenden Tourismusboykottaufruf gegenüber dem Kanton Thurgau und seinen touristischen Betrieben im vollen Gange.

Seit letztem Sommer steht der Freizeitpark ConnyLand wegen seiner umstrittenen Delfinhaltung massiv in der Kritik. Acht tote Delfine hat das ConnyLand seit 2008 zu beklagen. Wir kennen weltweit kein Delfinarium, welches eine so hohe Sterblichkeit von Tieren in so kurzer Zeit aufweist.

Wir möchten betonen, dass wir nicht gegen das ConnyLand im Allgemeinen sind. Wir lehnen die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft ab und fordern, dass das letzte Delfinarium in der Schweiz geschlossen wird. Die Delfine könnten schon nach kurzer Vorbereitungszeit in menschenbetreute Meerwasserbuchten nach Israel oder Florida transferiert werden.

Im Moment leben nur noch drei Delfine im ConnyLand. Eine nachhaltige Zucht konnte in den letzten Jahrzehnten nicht aufgebaut werden. Ohne weitere Delfin-Importe kann die Zucht nicht fortgesetzt werden.

Wir kennen einige ehemalige Mitarbeiter, welche wegen den Zuständen im ConnyLand ihren Arbeitsplatz gekündigt haben. Zum ersten Mal kamen brisante Details über die Haltung der Delfine an die Öffentlichkeit, die Sie auf unserer Webseite nachlesen können:

ConnyLand-Report:
http://www.walschutzaktionen.de/155501/1412101.html

Bei unseren Demonstrationen und Aktionen im Deutsch-Schweizer-Grenzgebiet stellten wir fest, dass große Teile der Bevölkerung die Delfinhaltung im ConnyLand ablehnt. Sie würden gerne den Freizeitpark besuchen, aber erst dann, wenn es dort keine Delfine mehr gibt. Nach unserer Einschätzung haben das ConnyLand und auch die touristischen Betriebe im Kanton Thurgau mit einem zusätzlichen Kundenpotenzial zu rechnen, wenn das Delfinarium geschlossen wäre.

Heute verkündete das ConnyLand, dass die Delfin-Shows fortgesetzt werden sollen.

http://www.radio24.ch/Delfine-im-Connyland-Die-Show-geht-weiter/story/20031072/print.html

Für uns ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar. In Deutschland wurden von neun Delfinarien bereits sechs Anlagen geschlossen. Der Zoo Münster beendet dieses Jahr seine Delfinhaltung. Auch in der Schweiz wurde bereits ein Delfinarium geschlossen und in England gar alle 30 Anlagen. Luxemburg und Kroatien haben die Haltung von Delfinen bereits ganz verboten. Der Trend in West-Europa geht eindeutig in Richtung Schließungen. Neue geplante Anlagen, wie auf der Insel Rügen, wurden nach massiven Protesten erst gar nicht verwirklicht.

Wir werden in Kürze mit einem Deutsch-Schweizer-Team in die Ukraine reisen und uns auch dort für die Schließungen von Delfinarien einsetzen. Danach soll entschieden werden, wann und in welcher Breite der Tourismusboykott gegenüber dem Kanton Thurgau ausgerufen werden soll. Bisher sind mehr als 800 Betriebe, die in der Tourismusbranche tätig sind, in der Boykottliste erfasst.

Wir hoffen, dass die Geschäftsleitung des ConnyLand bis zu unserer Rückkehr aus der Ukraine einsieht, dass die Delfinhaltung keine Zukunft mehr hat und die Schließung seines Delfinariums bekanntgibt, damit ein Tourismusboykottaufruf verhindert und kein Betrieb mit massiven Umsatzeinbußen in diesem Geschäftsjahr zu rechnen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Morlok


-------

Projekt Walschutzaktionen (ProWal)
Gemeinnützige Meeressäuger-Umweltschutzgesellschaft
gUG (haftungsbeschränkt) –
St-Nr.: 18158/02431
Amtsgericht Freiburg HR B 704171
Gesellschafter-Geschäftsführer: Andreas Morlok

Haydnstraße 1
D-78315 Radolfzell
Tel: 0049 (0)7732 14324
E-Mail: ProWal-Deutschland@t-online.de
Internet:
www.walschutzaktionen.de
ProWal in Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/ProWal


12.12.11 - Aufruf zum Boykott des Schweizer Tourismus wegen ‚Connyland’ - http://www.tourexpi.com/de-intl/news.html~nid=51114


02.12.11 - Hilfe für Connyland-Delfine: ProWal will Tourismus-Boykott des Kantons Thurgau - Connyland soll 1974 schon 3 Delfine selber vergiftet haben - http://www.happytimes.ch/news/news-schweiz/4737-hilfe-fuer-connyland-delfine-prowal-will-tourismus-boykot-des-kantons-thurgau-connyland-soll-1974-schon-3-delfine-selber-vergiftet-haben.html

02.12.11 - Nach Bundesrats-Ablehnung zum Delfinimport Tourismus-Boykott-Aufruf für Thurgau wegen Connyland  - http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?aktion=jour_pm&comefrom=scan&r=475837

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/kantonthurgau/tz-tg/art123841,2780987

 

01.12.11 – Trotz ConnyLand-Drama - Bundesrat lehnt Importverbot für Delfine ab - http://www.blick.ch/news/schweiz/bundesrat-lehnt-importverbot-fuer-delfine-ab-188564

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/bundesrat_lehnt_importverbot_fuer_delfine_ab_1.13481748.html


Motion und Stellungnahme des Bundesrates

http://www.parlament.ch/d/suche/seiten/geschaefte.aspx?gesch_id=20113850