Home
ProWal
Inhalte dieser HP
Aktionen anno/aktuell
News 2014 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Island 2012
Island 2013
Taiji - Japan
Taiji 2014
Ukraine Delfinrettung
Delfinfang Färöer
Färöer-Aktion 2013
Färöer-Aktion 2014
Delfinarien
Flyer - Nürnberg 2014
Delfinarien in EUROPA
DNA-Tests - EU
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
GESCHLOSSEN
Ukraine-Tierheim
* Projekt IMPACABA *
Jugend-Ecke
Links
Medien-Archiv
HELFEN SIE MIT
EINMAL - SPENDEN
Online-Spenden PayPal
Dauerauftrag
SMS-Spende  3,- Euro
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Sp.- Dosen-Aktionen
ProWal-Shop
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Impressum - Kontakt



18.12.13 - Island plant Walfang für weitere fünf Jahre - http://derstandard.at/1385171357629/Island-plant-Walfang-fuer-weitere-fuenf-Jahre

16.12.13 - Umfrage zeigt: Nur drei Prozent der Isländer essen Walfleisch - http://www.greenpeace-magazin.de/tagesthemen/einzelansicht/artikel/2013/12/16/umfrage-zeigt-nur-drei-prozent-der-islaender-essen-walfleisch/

14.12.13 - Trotz internationaler Kritik - Island erhöht Fangquote für Wale - http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/3989498/island-erhoeht-fangquote-fuer-wale.html

21.09.13 - Grindwalstrandung: Schlachtfest am Strand - http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-09/walstrandung-island-schlachtung-3

18.09.13 - Isländische Walfänger töteten in 2013 bisher 127 Finnwale - http://www.newsoficeland.com/home/business-economics/private-sector/item/2274-have-caught-128-fin-whales-during-this-season-in-iceland

09.09.13 - Strandung von Grindwalen in Island – Bewohner freuen sich darüber und schlachten die Kadaver der Tiere aus – Bilder und Video -

http://aktuelt.fo/grein/sendiharri_i_grind_ongantd_fingi_so_storan_part

Island – Strandung von etwa 50 – 70 Grindwalen

Grindwalstrandungen sind in Island nicht selten. In der Regel helfen die Isländer den Grindwalen, um sie wieder ins offene Meer zurückzutreiben. Das scheint dieses Mal nicht der Fall zu sein.

Die Isländer haben angefangen, die gestrandeten Tiere zu zerlegen -
http://www.mbl.is/frettir/innlent/2013/09/07/grindhvalavada_i_hofninni_i_rifi//?fb_action_ids=10200797566406889&fb_action_types=og.recommends&fb_source=other_multiline&action_object_map=%7B%2210200797566406889%22%3A612004095516432%7D&action_type_map=%7B%2210200797566406889%22%3A%22og.recommends%22%7D&action_ref_map=%5B%5D


22.08.13 - Greenpeace: Deutsche Fischfirmen enttäuschen beim Walschutz - http://www.greenpeace-magazin.de/tagesthemen/einzelansicht/artikel/2013/08/22/greenpeace-deutsche-fischfirmen-enttaeuschen-beim-walschutz/


08.08.13 - Island will nach 60 Jahren wieder Buckelwale jagen - http://www.taz.de/Jagd-auf-Buckelwale/!121495/


01.08.13 - Islands unsinniger Walfang - Bereits 75 Finnwale getötet - Das Fleisch der Finnwale soll nach Japan exportiert werden, obwohl es dort kaum eine Nachfrage danach git. Zudem findet der letzte Großwalfänger Islands momentan keine Reederei, die sich dazu bereit erklärt, das Walfleisch nach Japan zu transportieren - http://www.icelandreview.com/icelandreview/daily_news/Seventy_Five_Fin_Whales_Caught_in_Iceland_0_401856.news.aspx


22.07.13 - Irrfahrt: Walfleisch kehrt nach Island zurück - 130 Tonnen tiefgekühlte Ware wieder bei den Walfängern - Jagd dennoch fortgesetzt - http://derstandard.at/1373513345627/Irrfahrt-Walfleisch-kehrt-nach-Island-zurueck


11.07.13 - Die taiwanesische Transportfirma Evergreen Line habe angekündigt, sechs Container mit Finnwalfleisch zurück nach Island zu senden, teilte Greenpeace am Donnerstag in Hamburg mit. Auch die isländische Reederei Samskip wolle kein Walfleisch mehr transportieren. - http://www.ndr.de/regional/hamburg/walfleischtransport101.html


09.07.13 - Deutscher Zoll gibt Container mit Walfleisch aus Island zum Weitertransport nach Japan frei - http://www.abendblatt.de/hamburg/article117859472/Papiere-einwandfrei-Walfleisch-Container-freigegeben.html


25.06.13 - Islands Walfänger töten elf Finnwale in einer Woche - Diese Walart ist als bedroht eingestuft. In Island selbst wird das Fleisch der Finnwale nicht verkauft, da es dafür keinen Absatzmarkt gibt. Es soll nach Japan verkauft werden, obwohl es auch dort kaum eine Nachfrage danach gibt. - http://ruv.is/frett/hvalveidar-ganga-vel

Jagdsaison in Island: Elf Finnwale in einer Woche getötet - http://derstandard.at/1371170654342/Jagdsaison-in-Island-Elf-Finnwale-in-einer-Woche-getoetet


17.06.13 - Island startet Walfangsaison - http://www.greenpeace-magazin.de/tagesthemen/einzelansicht/artikel/2013/06/17/island-startet-walfangsaison/


26.05.13 - Skandalös – Isländischer Walfänger möchte ab Juni mit der Jagd auf die vom Aussterben bedrohten Finnwale beginnen.

Da es in Island keine Nachfrage nach Finnwalfleisch gibt und dort auch nicht verkauft wird, soll dies nach Japan exportiert werden. Weil aber auch in Japan kaum Interesse der Konsumenten dafür besteht, soll es nun als „Luxus-Hunde-Futter“ auf dem dortigen Markt angeboten werden!

Die isländische Regierung genehmigte für 2013 den Fang von 184 Finnwalen.

Wie uns ein Mitarbeiter der Walfangfirma letztes Jahr in Island mitteilten, fand in 2012 kein Finnwalfang statt, weil die bisherigen japanischen Abnehmer nach der Tsunami-Katastrophe kein Geld für den Kauf von Finnwalfleisch hatten.

Kristjan Loftsson, ein millionenschwerer Fischunternehmer, ist der letzte Finnwalfänger Islands und unterhält noch zwei alte Walfangschiffe aus den 50er und 60er Jahren, die im Hafen von Reykjavik vor sich hin rosten. Stur hält er an dem Finnwalfang fest und versucht mit einer kleinen Firma in Japan dort neue Absatzmärkte zu erschließen.

Nun ist die Internationale Walfang-Kommission (IWC) gefordert, diesem Treiben ein Ende zu bereiten. Es gibt ein internationales Handelsverbot von Walprodukten, gegen welches die Isländer ein Veto eingelegt haben. ProWal wird die IWC auffordern, endlich einzuschreiten, damit sie überhaupt noch einen Grund für ihr Dasein rechtfertigen kann.

http://www.thesundaytimes.co.uk/sto/news/uk_news/Environment/article1265271.ece


Hunde-Snacks aus Walfleisch - Auch japanische Tierschützer sind empört –
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/hunde-snacks-aus-walfleisch-1.3428786


Einen ausführlichen Bericht über den isländischen Walfang auf der ProWal-Seite unter: Island 2012





Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Jonas Fr. Thorsteinsson/Island – Zerlegung eines getöteten Finnwals auf dem Grundstück des isländischen Walfängers Kristjan Loftsson bei Reykjavik


23.05.13 - Zwergwalfang in Island – Kein Verbot, aber eine wichtige Einschränkung!

Islands Regierung macht es den einheimischen Walfängern immer schwerer, Zwergwale in seinem Hoheitsgebiet zu töten. Seit gestern ist eine Verordnung in Kraft getreten, die das Gebiet, in dem die Walfänger bisher hauptsächlich Zwergwale bejagten, deutlich für den Walfang einschränkt.

Im letzten Jahr forderten wir unter anderem auch diese Einschränkung im zuständigen Ministerium in der isländischen Hauptstadt, mit dem Hintergrundgedanke, die Fangquote für Zwergwale massiv zu reduzieren. Die einheimischen Whale-Watching-Betriebe in Reykjavik äußerten sich uns gegenüber, dass es für sie fatale wirtschaftlichen Folgen habe, wenn sie an einem Tag den Touristen die Wale in freier Wildbahn zeigen und die gleichen Tiere dann am nächsten Tag im fast gleichen Gebiet von den Walfängern abgeschlachtet werden.
Gunnar B. Jónsson, Sprecher der Zwergwal-Walfänger, ist über diese Einschränkung nicht glücklich. Die Wale, die Whale-Watch-Betriebe in Reykjavik und wir schon!

Bleibt die Hoffnung, dass die Fangquote von 218 Zwergwalen für dieses Jahr massiv unterschritten wird!

Online-Bericht:

http://www.grapevine.is/Home/ReadArticle/whaling-area-reduced

Ausführlicher Bericht über den isländischen Walfang unter:

Island 2012


22.05.13 - Rückschlag für die Wale - Als EU-Mitgliedsland hätte Island den Walfang aufgeben müssen - http://www.spiegel.de/politik/ausland/island-wendet-sich-von-der-eu-ab-a-901309.html


11.05.13 - Heute töteten die isländischen Walfänger den ersten Minkwal in dieser Saison. Die Fangquote beträgt dieses Jahr 218 Minkwale. Wie wir schon letztes Jahr in Island recherchiert haben, sind die Touristen dafür verantwortlich, dass es die Jagd auf Zwergwale überhaupt noch gibt.

Infos dazu unter
: Island 2012