Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2019 - Dies & Das
NEWS 2018 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarium Bulgarien
Boycott COSTA & R C
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
HYATT- Online Aktion
BAHIA - Online-Aktion
Mexiko - Online-Aktion
Delfinarien Argentinien
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Spenden Kenia
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Bulgarien
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
Betterplace
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto



ERFOLGREICHE TIERSCHUTZARBEIT KOSTET GELD!

Bitte unterstützen Sie unsere Tierschutzaktionen mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende.

Infos unter "SPENDEN" DAUERAUFTRAG oder "FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT"

Herzlichen Dank!




Spenden-Sammlung für die Beendigung des Delfinfangs auf den Salomonen-Inseln




Weitere Infos unter Delfinfang Salomonen



Spenden-Sammlung für den Aufkauf von kaputten Fischernetzen + Futter für Hunde & Katzen in Kenia




Weitere Informationen unter Spenden Kenia



Spenden-Sammlung für Straßenhunde & Katzen in Bulgarien




ProWal-Video - https://youtu.be/vgaqwiekHkQ

Weitere Infos unter Bulgarien



Boykott COSTA & ROYAL CARIBBEAN!

Wir rufen aus Tierschutzgründen dazu auf, die beiden Kreuzfahrt-Unternehmen COSTA & ROYAL CARIBBEAN zu boykottieren und keine Reisen mehr bei diesen beiden Unternehmen mehr zu buchen!




Weitere Infos unter: Boycott COSTA & R C








HELFEN SIE MIT


=====================================




20.07.19 - ANDREW MWETI - (TEXT IN GERMAN & ENGLISH)

Hiermit geben wir bekannt, dass wir die Zusammenarbeit mit Herrn Andrew Mweti in Malindi/Kenia beendet haben.

Es hat sich herausgestellt, dass Herr Andrew Mweti eine unseriöse Person ist, die unseren Willen und unser Engagement Tiere und die Umwelt zu schützen, ausgenutzt hat und um sich persönlich zu bereichern!

Herr Andrew Mweti hat uns Teile von Lebensmitteln, die er für uns im Vertrauen bei sich gelagert hatte und die für arme Bewohner eines Fischerdorfes bestimmt waren, unterschlagen. Zudem hat er uns nicht benötigtes Geld, welches wir ihm für die ärztliche Behandlung von Kindern anvertrauten, nicht zurückerstattet und für sich einbehalten!

Wir erstatteten Strafanzeige wegen Diebstahls bei den zuständigen Behörden!


Andrew Mweti ist Geschäftsführer und Eigentümer des Safari-Anbieters Pathway Safaris mit Sitz in Malindi/Kenia.

Wir raten dringend davon ab, sich bei Herrn Andrew Mweti auf irgendetwas geschäftlich einzulassen! Sicher wird es sonst herbe Enttäuschungen geben!

Weitere Informationen unter (TEXT IN GERMAN & ENGLISH):

http://walschutzaktionen.de/3546052/3862052.html









09.11.19 - ProWal-Video

Hotelvermittler – Delfinarium im Hotel HYATT Ziva – Cancun / Mexiko
Wer bietet das HYATT Ziva Hotel in Cancun noch an und wer zeigte ein Herz für die Delfine und hat sein Angebot für dieses Hotel-Delfinarium gestrichen?

Aus Tierschutzgründen empfehlen wir natürlich, den nächsten Urlaub nur bei solchen Hotelvermittlern zu buchen, welche diese Tierquälerei in diesem HYATT Hotel nicht mehr unterstützen!

--------

Hotel Agents - Hotel HYATT ZIVA – Dolphinarium


Who is still offering the HYATT Ziva Hotel in Cancun and who showed some heart for the dolphins and cancelled offerings for this hotel dolphinarium?

For animal welfare reasons we recommend booking your next holiday, only with hotel agents that do not support this animal cruelty at this HYATT Hotel!

https://youtu.be/WNG8tDh80eI


Weitere Infos unter: HYATT- Online Aktion



08.11.19 - Norwegen - Walfangsaison beendet - Trotz immer geringerer Nachfrage nach Walfleisch in Norwegen wurden 429 Zwergwale ermordet - Die erlaubte Fangquote war 1.278 Tiere - Noch immer gibt es uneinsichtige Norweger, die mit allen Mitteln versuchen, diese völlig sinnlosen und unnötigen Barbareien fortzusetzen! - https://www.newsinenglish.no/2019/10/15/shoot-more-whales-despite-low-demand/?fbclid=IwAR1FGWRDUl1iU0QJfpVSzcEE2uqiCqUUknVu6I9NqO_Daj8yKEMlmG5As9I


08.11.19 - Grindwale vermutlich an Herz-Kreislauf-Versagen verendet - https://www.spiegel.de/panorama/niedersachsen-grindwale-vermutlich-an-herz-kreislauf-versagen-verendet-a-1295613.html


07.11.19 - Wale als Umweltindikatoren - https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-europa/wale-als-umweltindikatoren-100.html?fbclid=IwAR2LG2bX4qEI5a-gWdwWNUj3QvX6nXGC0lmH_EkQNKfExJPQtqoOV__Llh4


07.11.19 - Drei tote Grindwale in Niedersachsen angetrieben - https://www.spiegel.de/panorama/niedersachsen-drei-tote-grindwale-angetrieben-a-1295442.html


03.11.19 - Start unserer Online-Aktion zum Mitmachen - Festa/Bulgarien - Wir schließen das kleinste Delfinarium der Welt!





Deutsch - https://youtu.be/AVlPNItb-gw

English - https://youtu.be/1DaSSdawwFo

БЪЛГАРСКИ - https://youtu.be/r4U-sc6REdk


Weitere Infos unter Delfinarium Bulgarien



01.11.19 - Auf Bali wurde das weltweit erste Delfin-Sanctuary eröffnet! - https://www.peta.de/delfin-sanctuary-bali?fbclid=IwAR3lrPdCLAPg1r7U9bC9Fvb9wtFt4ImIHqzFU_svKtvTZTgqksUZ9rUZPWQ


27.10.19 – Zoo Duisburg - Tierschützer protestieren gegen Delfinhaltung - https://www.wp.de/staedte/duisburg/zoo-duisburg-tierschuetzer-protestieren-gegen-delfinhaltung-id227480867.html?fbclid=IwAR2c2kEWuS5gtbGxLnByOY3Vu5wSRsRjSoDukFtQl9L9NGpZ4548IqrcNds


25.10.19 - Rückkehr der Buckelwale - https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/rueckkehr-der-buckelwale/?fbclid=IwAR1988RDl3oEYTLD-Q7iezYSiDMD6LV9Oaw8wrUpsXexdV63IR6G-X4tEkc


18.10.19 - Satelliten spüren gestrandete Wale auf - https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/satelliten-spueren-gestrandete-wale-auf/?fbclid=IwAR1lhpzo4AP2iVVlPy1T5KFjXDxICOmC11m8SWyyBqI6mrKB-zIRZ-YkD34


17.10.19 - ProWal-Video - https://youtu.be/vgaqwiekHkQ

EILT – SPENDENSAMMLUNG FÜR STRASSENTIERE IN BULGARIEN

Neben unserem Engagement zur Schliessung des Delfinariums in Varna setzen wir uns als Tierschutzorganisation auch für andere Tiere ein.

HILFE FÜR STRASSENTIERE

Wir brauchen jetzt Ihre Unterstützung für mehrere Projekte in Varna und einem kleinen Tierheim in Batak!

Hunderte Hunde und Katzen würden sonst im bald beginnenden Winter verhungern oder erfrieren!

Weitere Informationen und Spenden-Möglichkeiten:
ProWal Webseite


www.walschutzaktionen.de/3929052.html

Facebook


www.facebook.com/groups/926774067704545/

HERZLICHEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG!


17.10.19 – Wale sind CO2-Vernichter - https://www.focus.de/perspektiven/wale-riesige-co2-speicher-und-laut-oekonomen-1-billionen-dollar-wert_id_11243338.html?fbclid=IwAR38y_QF4l50rkQF5yqTxgKtNUL2hAK2lDUpztammD-fp8EMg-NGyTsT_W4


15.10.19 - Beutefang: Durch die Augen der Buckelwale - Video zeigt Jagd mit Blasennetzen aus der Perspektive der Meeressäuger - https://www.scinexx.de/news/biowissen/beutefang-durch-die-augen-der-buckelwale/?fbclid=IwAR0HyhBY6il-bw2ocVG2j6uc6rWgOfNBjcaontyI9kyl59ZbWcDNCL1EtfY


10.10.19 - Toter Wal in der Themse - Wissenschaftler gehen von Schiffskollision aus - https://www.spiegel.de/panorama/grossbritannien-toter-wal-in-der-themse-wissenschaftler-vermuten-schiffskollision-a-1290973.html


09.10.19 - Wenn Wale Angst um ihren Nachwuchs haben, dann flüstern sie. - https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/nordatlantik-wale-fluestern-aus-vorsicht?fbclid=IwAR0bEMjzecHnkSxWjOiW6rFosWNakPSVxPSwqyjt-YeNj7aJc1cT_hM6wVk


09.10.19 - Bali: 4 Delfine aus Hotelpool gerettet, 1 Delfin tot - https://de.euronews.com/2019/10/08/bali-4-delfine-aus-hotelpool-gerettet-1-delfin-tot?fbclid=IwAR2u1J-BfgbISdGL5A-SAtG3PqSe6HPEY4JX4Rmu0DHJF2LXWVzKRuvTdMQ


04.10.19 – Walfang Norwegen: Neue Umfrage bestätigt geringe Nachfrage nach Walfleisch - https://www.sonnenseite.com/de/umwelt/walfang-neue-umfrage-bestaetigt-geringe-nachfrage-nach-walfleisch.html?fbclid=IwAR1joVhlBaNYH2XS-0A5KyA24UKiyp7292ycI6YT2egLm5y6hgpTGzfPSz4


02.10.19 - Tripadvisor stoppt Ticketverkauf für Delfinarien und Co. - https://www.handelsblatt.com/dpa/lebensstil-und-freizeit-tripadvisor-stoppt-ticketverkauf-fuer-delfinarien-und-co-/25078468.html?fbclid=IwAR1Y3TbF1cmMTfTzi1BCnJ2qub_knzZrodMh0NG-QtaQssrPiGt-bPsLDcc&ticket=ST-14220543-tGbg4bymzbdnff6WJ6Hf-ap2


29.09.19 - Vom Huftier zum Meeressäuger - Genverlust macht Wale fit für ein Leben im Wasser - https://www.mdr.de/wissen/weg-der-wale-ins-meer-100.html


27.09.19 - Delfinarium Nürnberg - PETA weitet strafrechtliche Vorwürfe aus: Organisation wirft Lagunen-Verantwortlichen Betrug, Sachbeschädigung und Falschgutachten vor

Wer vorsätzlich ein defektes Bauwerk errichtet, die Missstände jahrelang nicht behebt, Kritiker dieses Verbrechens öffentlich beleidigt und Steuerzahlern mit Beträgen in Höhe von zweistelligen Millionensummen schadet, ist das Bekleiden öffentlicher Ämter unwürdig. Die Verantwortlichen der Stadt kontrollieren sich seit über zehn Jahren als Bauherren gegenseitig – sie arbeiten Hand in Hand, um zu vertuschen, und begehen damit selbst Umgehungsstraftaten. Wir fordern, dieses wirtschaftskriminelle Projekt umgehend zu stoppen und die Delfine an betreute Meeresbuchten abzugeben“, so Dr. Edmund Haferbeck, Leiter der Rechts- und Wissenschaftsabteilung bei PETA. - https://www.peta.de/peta-weitet-strafrechtliche-vorwuerfe-aus-organisation-wirft?fbclid=IwAR3ObjIHzJd35OYo_rQCOw500DYs8Kpv_QfHVgH135Cfp6-JYlmTcAkKsfM


27.09.19- Video - Massensterben der Delfine - Am Strand der kapverdischen Insel Boa Vista sind mehr als 100 Breitschnabeldelfine verendet - https://www.stern.de/panorama/video-massensterben-der-delfine-8927160.html?fbclid=IwAR2F6pAw5TjYEGIGXI7wAmo2_NKHaEAvHYSCBc5tVo3drQcmIJ166A3CCY0


26.09.19 - Die Insolvenz des britischen Reiseunternehmens Thomas Cook trifft nicht nur die Urlauber und die diesem Unternehmen angeschlossenen Firmen sehr hart, sondern auch die Delfinarien-Branche!

Die gestrandeten Urlauber werden sicher alle wieder nach Hause kommen. Die Mitarbeiter werden womöglich bei der bisherigen Konkurrenz eine Arbeit finden, denn die haben nun ja mächtig mehr zu tun. Dass die Bosse sich noch Millionen Boni eingesteckt haben, damit wird sich wohl noch der Insolvenzverwalter auseinandersetzen müssen.

Was an der Pleite von TC positiv ist, das ist der Umstand, dass es die Delfinarien-Branche sehr hart treffen wird. Bis zuletzt hielt der Reisegigant an der Werbung und Vermittlung seiner Gäste an mindestens 24 Delfinarien fest!

Zigtausende Besucher wird es in diesen Delfin-Gefängnissen in Zukunft weniger geben!

1 Xel-ha Delphinus Mexico

2 Wet and Wild (Ventura park) Dolphinaris Mexico

3 Guardalavaca Cuba

4 Delfinario Varadero Cuba

5 Dolphin Cay, Atlantis Nassau, Bahamas

6 Land of Legends Turkey (contains 2 beluga whales)

7 Dolphin Cove Dolphin Discovery Jamaica

8 Punta Cana Dolphin Discovery Dominican Republic

9 Puerto Aventuras Dolphin Discovery Mexico

10 Isla Mujeres Dolphin Discovery Mexico

11 Interactive Dolphins Delphinus Mexico

12 Zoomarine Portugal

13 Mundomar Spain

14 Marine Land Spain

15 Aqualand Spain

16 Attica Zoological Park Greece

17 Atlantis, Sanya Dolphin Cay China

18 Dolphin Bay Atlantis Dubai

19 Palmito Park Spain

20 Mediterraneo marine park Malta

21 Dolphin Encounters Nassau, Bahamas

22 Varna Bulgaria

23. Rancho Texas

24 Xcaret Delphinus Mexico


25.09.19 - Ein Blauwal ist tausend Bäume wert - https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ein-blauwal-ist-tausend-baeume-wert-16401027.html?fbclid=IwAR3a3vEHgZp_oMsHFRIMWo4zjS2Q1RomGBfHhKO9F_3J8FRDZQ-bb-Sy4ZA


24.09.19 - Kurz-Video

"So einen besten Freund hat sicher nicht jeder! Der Delphin Jojo ist ein ganz besonderer seiner Art, denn er liebt es mit jemanden zu schwimmen oder zu surfen." - https://www.wasserburg24.de/leben/video-des-tages/video-tages-coolster-delphin-welt-13034038.html?fbclid=IwAR3J0gg3EJ3qRUE1o0Wz0OBnswxzSaEJh0uc7eyDUyLf3rdzi3FpkcotbG0


23.09.19 - Start unserer Online-Aktion für ein gesetzliches Zucht-, Fang- und Importverbot für Delfine in Mexiko!




Weitere Infos unter Mexiko - Online-Aktion



21.09.19 - Der Walfang in Japan ist ein Minus-Geschäft - Die Steuerzahler solllen dafür aufkommen!

"Japans Fischereiagenturen beantragen 43 Millionen Euro für den Walfang von der Regierung - Von den mehr als 43 Millionen Euro planen die Agenturen, um die 20 Millionen Euro für die Erkundung von Walfanggebieten zu nutzen. Ebenfalls soll der Anteil für neue Techniken zum Fangen und Töten der Tiere dienen. 5,1 Millionen sind für die Förderung der Kooperation mit anderen Ländern und Organisationen. Gleichzeitig soll der Rest für die Förderung des Konsums von Walfleisch dienen." - https://sumikai.com/nachrichten-aus-japan/japans-fischereiagenturen-beantragen-43-millionen-euro-fuer-den-walfang-von-der-regierung-256560/


17.09.19 - Wir haben das Hotel HYATT Ziva in Cancun wegen Tierquälerei und Umweltverschmutzung bei den dort zuständigen Behörden angezeigt!

Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=JiV41Po1oE4

Weitere Infos unter HYATT- Online Aktion


17.09.19 – Argentinien - Sieben Orcas stranden an Atlantikküste - https://www.n-tv.de/panorama/Sieben-Killerwale-stranden-an-Atlantikkueste-article21276399.html?fbclid=IwAR18Jzhr1AyiyeW6WRsPOuR6N2usfBL5xeQOpiLoanM0_wNJ08W7TE0zWi4


16.09.19 - Chile: Gestrandete Delfine gerettet - https://www.suedtirolnews.it/video/chile-gestrandete-delfine-gerettet?fbclid=IwAR05c28KyfPCYgmxShtLfwdQHPSAKykAX1cD0OyMQLCYgiTJdH3Oy3DXWkU


14.09.19 – Ärmelkanal - Delfine haben giftige Chemikalien im Körper - https://www.deutschlandfunk.de/aermelkanal-delfine-haben-giftige-chemikalien-im-koerper.2850.de.html?drn%3Anews_id=1048887&fbclid=IwAR2FEPAm8FDt5EkrU9RxHT8y6H6oXXJ0WHPSdoYpU3L1XghMm1Gyrb29Z6s


11.09.19 - Unfassbar!

Weil die internationale Politik völlig versagt, um den Grindwalfang auf den zu Dänemark gehörenden teilautonomen Färöer-Inseln zu unterbinden, hat nun das auch zum Mutterland Dänemark gehörende Grönland letzte Woche mit dem Grindwalschlachten begonnen!

Weil man keine Erfahrung mit dem Töten der Pilotwale hat, wurden die ersten 15 Tiere mit Gewehren erschossen.

Es gibt keine Fangquoten! Lediglich müssen die Fänge registriert werden. Dies eröffnet für die Einheimischen und auch für Jagd-Touristen alle Tore!

Der grönländische Freizeitjäger Augustinus Augustinussen beschrieb das unnötige Morden so: „Es war cool und aufregend, das zu erleben!“


- https://knr.gl/da/nyheder/15-grindehvaler-fanget-n%C3%A6r-nanortalik?fbclid=IwAR01_Nfcn8T9deQkN_PyiLqbYq7kVKXZZEniwH3YdnVoIJqmqe_F4lBoq_A


09.09.19 – Auf den Färöer-Inseln wurden heute 49 Grindwale völlig sinnlos ermordet - https://portal.fo/dagur-20973/grindin-hevur-lagt-beinini(2).grein?fbclid=IwAR3m8327lc4EApY3XIzFakWZKRqP_A6524CsqIBJ8X8q2QWMyGf5bVvc19o


06.09.19 - Nürnberger Tiergarten - Millionengrab Delfin-Lagune: Probleme schon viel länger bekannt? - https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nuernberger-tiergarten-millionengrab-delfin-lagune-probleme-schon-viel-laenger-bekannt.656a1024-fd89-4e3b-a64a-f07fed7ade90.html?fbclid=IwAR3uxK_NtJijN5RdOfpvj1w0CXNBn-ZoialpNlpSDkSYBlXOYVFur2AL3mk


04.09.19 - Es geht voran!

Hartnäckig versuchen wir im Hintergrund schon seit über einem Jahr die Hotel-Vermittler davon zu überzeugen, dass sie das HYATT-Hotel Ziva aus ihren Programmen nehmen sollen, solange die Delfine dort in Gefangenschaft leben müssen.

Hintergrund ist natürlich, dass wenn HYATT schon Geld mit den Delfinen verdienen will, wir es ihnen auf der anderen Seite wieder weg nehmen wollen. Die Betreiber von Delfinarien verstehen eben nur die Sprache des Geldes! Einen Image-Schaden, den die HYATT-Hotel-Kette mit seinen über 730 Hotels weltweit insgesamt dadurch erleidet, haben sie jetzt schon zu verzeichnen und der wird für die alle noch viel schlimmer werden, je länger sie an dem Delfinarium festhalten!

Letztes Jahr gab es weltweit noch annähernd 100 solcher Hotel-Vermittler, welche dieses Hotel noch im Programm hatten. Dieses Jahr sind es gerade mal noch etwa knapp 50! Wir haben auch diese erneut kontaktiert und es tut sich weiterhin etwas.

Trip.com schrieb uns, dass sie das Hotel direkt kontaktieren und sie um eine Stellungnahme bitten werden. Das ist wichtig, damit das Hotel-Managment sieht, dass wir versuchen, ihre wichtigen „Kundenzulieferer“ abspenstig zu machen!

DER Tour, einer der größten Reiseveranstalter in Deutschland und Österreich schrieb uns heute, dass sie dieses Hotel nicht mehr anbieten und es seit November 2018 nicht mehr auf deren Seite buchbar war. Der noch vorhandene Link der Hotel-Beschreibung soll nun vollständig aus dem Netz genommen werden.

Wir danken an dieser Stelle allen Hotel-Vermittlern, die auf eigene Umsätze verzichten und diese Tierquälerei nicht auch noch weiter unterstützen möchten!

Wir bleiben dran!

Für die Delfine!

Weitere Infos unter HYATT- Online Aktion



04.09.19 - Taiji/Japan – Mantramäßig behaupten die Delfin-Mörder und auch die japanische Regierung nach wie vor, dass die angewendete Methode, um die Delfine zu töten, human und schnell sei. Das ist glatt gelogen!

In diesem Bericht werden die Behauptungen widerlegt:
https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10888705.2013.768925


A Veterinary and Behavioral Analysis of Dolphin Killing Methods Currently Used in the “Drive Hunt” in Taiji, Japan

Google-Übersetzer:

„Eine Veterinär- und Verhaltensanalyse von Delfin-Tötungsmethoden, die derzeit bei der „Treibjagd“ in Taiji, Japan, angewendet werden
Jährlich werden in japanischen Gewässern kleine Wale bei "Treibjagden" mit Quoten getötet, die von der japanischen Regierung festgelegt wurden. Die japanische Fischereigenossenschaft Taiji hat Einzelheiten zu einer neuen Tötungsmethode veröffentlicht, bei der das Rückenmark durchtrennt und angeblich die Zeit bis zum Tod verkürzt wird. Das Verfahren beinhaltet das wiederholte Einführen eines Metallstabs, gefolgt vom Verstopfen der Wunde, um einen Blutverlust im Wasser zu verhindern. Bisher gibt es nur wenige Daten zu diesen Methoden, die bei den Suchaktionen eingesetzt werden. Unsere veterinärmedizinische und verhaltensbezogene Analyse der Videodokumentation dieser Methode zeigt, dass dies nicht sofort zum Tod führt und dass die in der Beschreibung der Methode angegebenen Daten zur Zeit bis zum Tod, basierend auf Beendigung der Atmung und Bewegung, vom verfügbaren Video nicht unterstützt werden Daten. Die angewandte Methode führt zu einer Schädigung der vertebralen Blutgefäße und des Gefäßrests durch Einführen des Stabes, was zu einer erheblichen Blutung führt. Dies allein würde jedoch bei einem großen Säugetier dieses Typs keinen raschen Tod zur Folge haben. Die Methode führt zu Querschnittslähmung (Lähmung des Körpers) und zum Tod durch Trauma und allmählichen Blutverlust. Diese Tötungsmethode entspricht nicht der anerkannten Forderung nach „sofortiger Unempfindlichkeit“ und würde in keinem geregelten Schlachthofprozess in den Industrieländern toleriert oder zugelassen.“

------

Foto: ProWal – Equipment der Delfinmörder – Hafen Taiji/Japan - 2017



Weitere Infos unter Taiji - Japan



02.09.18 - Sorge um Wale: Umweltschützer kritisieren Munitionssprengungen - https://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Fehmarn-Sorge-um-Wale-Umweltschuetzer-kritisieren-Minensprengungen


02.09.19 – Mit Stock und Widerhaken: Japan jagt wieder Wale und Delfine - https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/japan--jagd-auf-wale-und-delfine-wieder-eroeffnet---8883352.html


Anmerkung:

Das ist der richtige und entscheidende Weg!

Protest von japanischen Bürgern gegen die grausamen Delfin-Treibjaden in Taiji.

Respekt für diese Aktivisten, welche vor dem Wal-Museum, einem der größten Delfin-Händler weltweit und in dem Fischerort Taiji sich für die Beendigung dieser Massaker einsetzen!

In Japan selbst sind Aktivisten aus dem Ausland verpönt und man schenkt ihnen keinen großen Glauben. Es ist deshalb enorm wichtig, dass sich Landsleute der Japaner engagieren!

Unterstützung können die japanischen Aktivisten jedoch auch nur finden, wenn es Schließungen von Delfinarien in Japan selbst und im Ausland gibt!

Jede Schließung von Delfinarien führt dazu, dass die Delfine in andere Delfinarien abgegeben werden und sich dadurch der Bedarf und die Nachfrage an weiteren Delfinen abschwächt.

https://www.youtube.com/watch?v=wdEsCRsyTFU&fbclid=IwAR2CKWSUpQA85lvNy34BclRzQyNPAM1chJEg2crQYDsOcwkyhnzN1cOp4BM


Weitere Infos unter: Taiji - Japan



02.09.19 - Brutale Walmassaker – Warum halten Reedereien an den Färöern fest? - https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de/news/brutale-walmassaker-warum-halten-reedereien-an-den-faeroeern-fest/187372/?fbclid=IwAR0qvTBNc8L57rZq-huj1zGBa8YXW3S3_Irn-c-cKZG9s6MTSRxtSg0Xaag


Weitere Infos unter: Delfinfang Färöer


01.09.19 - Wal-Gefängnis in Russland: Tierschützer mahnen zur Eile vor Winter - https://www.nzz.ch/panorama/wal-gefaengnis-in-russland-tierschuetzer-mahnen-zur-eile-vor-winter-ld.1505636?fbclid=IwAR3Mb3iYhnFp6ZBTPewquIOaqI4L5hw6mbRoF00EN40b0XuF2FHU-9GjVg8


28.08.19 - Färöer Inseln – Jagd auf bedrohte und geschützte Nördliche Entenwale!

Die Färinger jagen nicht nur Grindwale, die zu der Familie der Delfine zählen, sondern neben Weißseiten-Delfinen, Rundkopf-Delfinen, Großen Tümmlern auch geschützte Schnabel-Wale, um das Fleisch der getöteten Tiere zu verzehren.

Jedes Jahr zur gleichen Zeit (Mitte August – Mitte September) besuchen kleine Schulen dieser zu der Familie der Nördlichen Entenwale (Hyperoodon ampullatus) gehörenden Meeressäuger die Färöer-Inseln.

Aufgrund übermäßiger Bejagung seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde diese Art im Jahr 1977 vollständig unter Schutz gestellt, da diese Spezies schon fast ausgerottet war. Nur langsam erholen sich heutzutage die Bestände und die Einhaltung des Schutzstatus für diese Walart ist dringender denn je. 

Die Färinger interessiert dies jedoch wenig und sie haben keine Skrupel sich weiterhin an der Ausrottung dieser Art zu beteiligen!

In 2007 wurden drei dieser Tiere in Sandvik getötet.

In 2008 wurden sieben Schnabel-Wale in Sandvik und Hvalba getötet.

In 2009 wurden in Hvalba zwei Wale getötet.

In 2013 wurde Mitte August 2013 in Vestmanna eine Schule dieser Walart gesichtet. Es gab zum Glück keine Treibjagd. Die Tiere konnten entkommen.

Am 28.08.2014 wurden in Hvalba fünf Schnabel-Wale getötet.


Am 09.08.2015 wurden in Sandvik zwei Tiere dieser Walart getötet.

Am 29.08.2018 wurden vier Schnabel-Wale in Hvalba getötet.

Die letzten zwei Entenwale wurden vorgestern, am 28.08.2019, in Froðba getötet.

Nach jeder Jagd hieß es von den Färingern, dass die Meeressäuger zuvor rein „zufällig“ in einer Schlachtbucht gestrandet seien.

Falls die Wale wirklich gestrandet wären, dann hätten die Färinger die Tiere auch retten und wieder aufs offene Meer hinaustreiben können. Kein einziges Mal wurde dies in den letzten Jahren jedoch versucht!

Alle Tiere wurden getötet und das Fleisch verzehrt!

Die Internationale Walfang-Kommission (IWC) glaubt offenbar diesen Lügen und die internationale Staatengemeinschaft interessiert dies nicht. Wirtschaftliche Interessen (Fischimport von den Färöer Inseln) stehen vor dem Aussterben der Arten! Die Färinger wissen dies und so kann ein Volk von etwa 50.000 Einwohnern der Welt weiterhin auf der Nase herumtanzen und ihrem fröhlichen Volkssport, dem Grindadrap nachkommen, bei dem fast jedes Jahr Hunderte Meeressäuger völlig unnötig und sinnlos ihre Leben verlieren!

Ein aktueller Bericht von vorgestern:

https://www.in.fo/news-detail/news/tveir-doeglingar-rendu-seg-a-land-i-frodba/?fbclid=IwAR2bZkdqoaB7skmLJyuIbf4CXiDsUOFZc5LxSOtrT__IwDnrGtrgbD7q7Sg


28.08.19 - Neuseeland - Tierschutz vor Tourismus - Bay of Islands: Schwimmen mit Delfinen verboten - https://www.mdr.de/wissen/umwelt/schwimmen-mit-delfinen-verboten-100.html?fbclid=IwAR2LCwxcbx20_yYvjb6XZn1LB13wuzJPonfr9duJTjZrl24iCJlah8S1NKs


27.08.19 - Auf den Färöer Inseln fand heute eine weitere Grindwaljagd statt. 98 Meeressäuger wurden dabei ohne Notwendigkeit ermordet! - http://www.vp.fo/news-detail/news/news/detail/sendu-beinleidis-fra-grindadrapi-i-vestmanna/


27.08.19 - News zu unserer Kampagne zur Schließung des Delfinariums im Hotel HYATT Zive in Canun / Mexiko



Wir haben in diesem Hotel-Delfinarium persönlich recherchiert und katastrophale Haltungs-Bedingungen für sechs Delfine in Gefangenschaft dokumentiert.


ProWal-Videos

2 Tage bei den HYATT-Delfinen (32 Min.)

https://www.youtube.com/watch?v=hg87QN47TYU


TRAILER (4 Min.)

https://youtu.be/eJ03rM8npLg




Aus Tierschutzgründen rufen wir zum Boykott der Hotelkette HYATT auf, solange in diesem Hotel Delfine in Gefangenschaft leben müssen!

Weitere Informationen über unsere Recherche in diesem Delfinarium und eine Online-Aktion zum Mitmachen unter:


http://walschutzaktionen.de/3868952/3591252.html



27.08.19 - Japan - Der Anfang vom Ende des Walfangs? - https://www.deutschlandfunkkultur.de/japan-der-anfang-vom-ende-des-walfangs.979.de.html?dram%3Aarticle_id=457259&fbclid=IwAR1q3WqA1ZhRt2zDmSa9W_oWSD3HibvvmCBbebWkUN63u8NnXqXyhamIV_4


24.08.19 – Geisternetze - https://www.geo.de/natur/oekologie/21862-vdo-geisternetze-beeindruckende-aufnahmen-die-erschreckendes-zeigen?fbclid=IwAR001Rc9PQ8pbei62N0GkLrD_ajxPym3rj9f0rp3fnsZw6OUsg33m7WVh4c


24.08.19 - Video - Warum immer mehr Delfine und Wale stranden - https://www.n-tv.de/mediathek/magazine/auslandsreport/Warum-immer-mehr-Delfine-und-Wale-stranden-article21223314.html?fbclid=IwAR0S_AFnSToObN1v7IurmbB_fUUOV6yo1p3llV8Le4xOTpM_0zyDYKkMvms


22.08.19 – Zoo Nürnberg - Ermittlungen des Bayerischen Landeskriminalamts bestätigen: Nürnberger Delfinlagune vorsätzlich undicht gebaut – PETA reicht Beschwerde bei Generalstaatsanwaltschaft ein -

https://www.peta.de/nuernberger-delfinlagune-vorsaetzlich-undicht-gebaut-peta-reicht-beschwerde-ein

--------

Weitere Infos unter -
http://walschutzaktionen.de/2375201/2864832.html



20.08.19 - Die Fangquote des Grauens für die Delfintreibjagd-Saison 2019/2020 in Taiji/Japan!

1.749 Tiere von neun verschiedenen Arten sollen vom 1. September 2019 bis zum 1. März 2020 gefangen oder getötet werden.




Weitere Infos unter Taiji - Japan



12.08.19 – Walfang – Einsicht und Sturheit - https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/tierschutz/3224-walfang-%e2%80%93-einsicht-und-sturheit.html?fbclid=IwAR33TBQSHL40aT6FrQX8mCj-0MjNUEhAAYN-fRU6JEtrdl3q6qUJ7hlX_28


12.08.19 - Delfinarium Varna/Bulgarien – Neun Tage altes Delfinbaby stirbt während der Show!

https://shilfa.com/bulgaria/a-baby-dolphin-died-at-a-performance-at-the-dolphinarium-in-varna/?fbclid=IwAR0QM7Hrydz_IwKY5-jvBurEN5cJ__D_vrVEWU2SK_IOEcW2TzceHJtPapk

Weitere Infos über dieses Delfinarium auf unserer Webseite unter: http://walschutzaktionen.de/514601/1267801.html


11.08.19 - Das Drama um die Orcas vor Kanadas Küste - https://www.welt.de/wissenschaft/article198264221/Orcas-Warum-es-den-Killerwalen-Kanadas-schlecht-geht.html?fbclid=IwAR3RdNwWwncgzrogxNJcgdeZwA-7nTTTTzI61PYbwmEwn6tLp_pvr1y8uHo


07.08.19 - Immer mehr Hotels kommen auf die Idee, Delfine und andere Tiere in Gefangenschaft zu halten, um mit ihnen das große Geld zu machen. Siehe beispielsweise die Hotels Bahia Principe Tulum in Akumal und das Hyatt Ziva in Cancun in Mexiko und auch das Melka-Hotel auf der indonesischen Insel Bali. Die Delfine leben und vegetieren dort unter katastrophalen Zuständen. Zuletzt starb ein Delfin in dem Hotel Melka, obwohl Tierschützer schon seit längerem auf diese katastrophalen Zustände aufmerksam gemacht haben. Die zuständigen Behörden reagierten erst jetzt nach dem Tod des Delfins und beschlagnahmten nun die beiden verbliebenen Delfine und weitere exotische Tiere. - https://coconuts.co/bali/news/dolphins-and-other-animals-rescued-from-horrible-outdated-facilities-at-hotel-in-balis-lovina/?fbclid=IwAR2eL4Ic-A9UGX-8dhF8z01LZFtCMCHvwaAvee6yzu2dNejHXJf5jhDMdJQ


07.08.19 - Island

"Kurz nach dem Fund massenhaft verendeter Grindwale in Island sind an der Küste des Landes erneut etliche Wale gestrandet.

Nach Angaben des Senders konnten etwa zwei Drittel der knapp 50 Wale zurück aufs Meer getrieben werden. 14 verendeten. Wieder handelte es sich um Grindwale. Sie wurden diesmal in Gardur 50 Kilometer westlich von Reykjavik gefunden.

Ursache für Wal-Sterben unklar" - https://www.salzburg24.at/news/welt/island-etliche-wale-verenden-an-kueste-74492242


06.08.19 - Es nimmt kein Ende!

Nachdem wir in 2018 das Delfinarium in einem Best Western-Hotel in Dilidschan geschlossen hatten, galt Armenien bis jetzt wieder als delfinfrei.

Nun unternimmt ein russischer Investor, der auch Delfinarien in der Ukraine, in Russland und im Iran betreibt, einen neuen Anlauf und hat in aller Heimlichkeit in der zweitgrößten Stadt Armeniens in Gyumri ein neues Delfin-Gefängnis errichtet!

Das Delfinarium soll angeblich nur 300 Besuchern Platz bieten, was bedeutet, dass es furchtbar klein sein wird!

https://armenpress.am/eng/news/983984/

-----------

Das Delfinarium in Dilidschan galt bis dahin als das kleinste Delfin-Gefängnis der Welt. Infos hierzu auf unserer Webseite:

http://walschutzaktionen.de/1970401/3452852.html



04.08.19 - Ritt einer „Trainerin“ auf einem Delfin

Superklasse, dass nun auch die Medien die Tierquälerei in dem Delfinarium in Dubai aufgegriffen haben!

https://gulfnews.com/uae/video-authorities-investigate-alleged-dolphin-abuse-at-dubai-facility-1.65572512

Die zuständigen Behörden wollen diese Fall prüfen.

Wir haben die Behörden in Dubai kontaktiert und ihnen unser Video unserer Recherche in 2018 übermittelt.

https://www.youtube.com/watch?v=Agn9QCzx-Go&feature=youtu.be


Weitere Infos über dieses Delfinarium in Dubai unter: Delfinarium Dubai/VAE



03.08.19 - Es ist geschafft – Der berüchtigte Hundefleisch-Markt GUPO in Busan in Süd-Korea wurde geschlossen – Die letzten 80 Hunde wurden gerettet!

In dem folgenden Bericht heißt es:

Diese jüngste Schließung ist ein weiterer Sieg im laufenden Kampf gegen den Hundefleischhandel.

Die Schließung des Gupo-Marktes für Hundefleisch bedeutet das Ende einer grausamen Ära in der südkoreanischen Geschichte des Hundefleischs und ein Zeichen der Zeit, in der Strafverfolgung und lokale Behörden gegen diese zunehmend unpopuläre Branche vorgehen, mit der die meisten Koreaner nichts zu tun haben wollen...“

https://people.com/pets/south-korea-gupo-dog-meat-market-officially-shut-down/?utm_source=facebook.com&utm_medium=social&utm_campaign=social-share-article&utm_content=20190730&utm_term=7135825&fbclid=IwAR2ua7FrtmIDB_D6sRkpjWVNMgHTyP_dcFbOGpgkCrlmSsdCUa1Z2nq0aXQ

------

ProWal-Video von unserem Besuch des GUPO-Marktes in 2018

https://www.youtube.com/watch?v=EBIHIEoux64&feature=youtu.be


Mehr dazu unter:

http://walschutzaktionen.de/3510652/3510757.html


02.08.19 – Auf den Färöer-Inseln wurden heute 23 Grindwale völlig sinnlos ermordet! - http://jn.fo/umleid+20+hval+hava+lagt+beinini+i+hvalvik.html


02.08.19 - Alarm in Italien wegen Delfin-Sterbens im Tyrrhenischen Meer - https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Alarm-in-Italien-wegen-Delfin-Sterbens-im-Tyrrhenischen-Meer?fbclid=IwAR0l1hcbfkVYUQ3F_Ye8dRVM3ZF_aI9C1KB8LXGMRl8fRvdQKkAxtgO3mDQ


31.07.09 - Der bedrohteste Wal der Welt: Nur noch 19 Vaquitas übrig - https://www.br.de/nachrichten/wissen/der-bedrohteste-wal-der-welt-nur-noch-19-vaquitas-uebrig,RXiad2b?fbclid=IwAR0NGcC35jeUpKi92MpEbvMPP605s-JZQt_5aGdvz_4HpUu0hXIjP62PAJI


29.07.19 - Start der ProWal-Kampagne zur Schließung des Delfinariums im Hotel Bahia Principe Tulum in Akumal / Mexiko



Weitere Infos unter Hotel-Delfinarium Bahia


26.07.19 – Peta - 18 Traurige Fakten über die Delfinarien in Duisburg und Nürnberg - https://www.peta.de/18-fakten-delfinarien-duisburg-nuernberg?fbclid=IwAR33A1bBJ3hS0yVk9Q5dnWfq3lg5Ddj31bj7NepYEGngPEmQNvWuIxPQ-Rg


24.07.19 - Seaworld-Trainer klagt an: Killerwale werden mit Valium betäubt und ausgehungert - https://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Seaworld-Trainer-klagt-an-Killerwale-werden-mit-Valium-betaeubt-und-ausgehungert?fbclid=IwAR182sf2TG-wgavufDg9aA08E0EVphR9Gug-MyMivrorZR0afp3Q7YzqLfM


23.07.19 - Zwergwalfang in Norwegen

Im Laufe dieser Fangsaison haben Norwegens Walfänger bereits 351 Minkwale getötet.

Die Fangsaison 2019 ist noch nicht vorbei.

Die Fangquote von 1.278 Tieren wird dieses Jahr sicherlich auch wieder verfehlt werden.

2018 wurden von den verbliebenen 11 Walfängern 454 Meeressäuger abgeschlachtet.

Die Fangquoten und die tatsächlichen Fänge in den letzten Jahren:

Fangquote 2014: 1.286 - Tatsächlicher Fang: 736 

Fangquote 2015: 1.286 - Tatsächlicher Fang: 660 

Fangquote 2016: 880 – Tatsächlicher Fang: 591 

Fangquote 2017: 999  - Tatsächlicher Fang: 432

https://www.itromso.no/nyheter/2019/07/18/Norge-har-tatt-351-hval-s%C3%A5-langt-i-%C3%A5r-19516201.ece?fbclid=IwAR2ZO1wTApvAiucMfOuk273oMeJVCWx-G7qulYl_N6XNydv6VPxY6j-i05g


22.07.19 - Video - Grindwalfang auf den Färöer-Inseln am 19.07.1953 - Hauptstadt Torshavn - 85 ermordete Grindwale - Was sich nie geändert hat ist, dass Kinder bei der Jagd, Schlachtung, Zerlegung und Vermessung dabei waren und es heute noch sind. - https://www.youtube.com/watch?v=cPxctbxpIAw&fbclid=IwAR1k_3SUOZ8RxhVllND6gvZunclUDEa2faSI-PY0fEL9xXwWIZ2vHXDX5t4

Weitere Infos unter: Delfinfang Färöer


22.07.19 - Im Bann der sanften Riesen - https://www.fr.de/panorama/bann-sanften-riesen-12847432.html?fbclid=IwAR38Es5TAAqUD62Gom9nbCnDuv6EjfvjNWUVzOnVcCFJ22JT_88amsPrMWs


20.07.19 - Island - Touristen finden Dutzende tote Grindwale - https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/island-touristen-finden-tote-grindwale-auf-sn-fellsnes-a-1278234.html


20.07.19 – Balearen - Sonnencreme-Rückstände gefährdet Delfine - "Nach Angaben von David Sánchez-Quiles wurden in weiteren Studien bereits Sonnencreme-Rückstände in Delfinen und Kormoranen, die sich vor allem von Fischen ernähren, entdeckt." - https://www.focus.de/kultur/leben/alleine-auf-den-balearen-rund-400-kilo-sonnencreme-rueckstaende-landen-taeglich-im-meer_id_10944338.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201907201501&cid=20072019&fbclid=IwAR2QiUllVwXPbAVcS8ikHgLWW9NetiYLeuzGRgH7jYYVLGQvwxjTJr9YSh4


17.07.19 - Japan geht wieder auf Walfang: Tradition um jeden Preis - https://www.fr.de/panorama/japan-geht-wieder-auf-walfang-tradition-jeden-preis-12829630.html?fbclid=IwAR00fU92cGW6N1m4ugnbM-BeuSLsRLf7gjiEXrbvnVglCybjZe-_vGp5ubA


12.07.19 - Tote Wale: Der Ausrottung sechs Schritte näher - Aktuell gibt es nur noch etwa 400 Atlantische Nordkaper und sie sterben schneller, als sie sich vermehren - https://www.nationalgeographic.de/tiere201907tote-wale-der-ausrottung-sechs-schritte-naeher?fbclid=IwAR0q66YVJbzxnMST8fR28JG0sLp3jJNb21GLQkeTeRVWXrV2PVhQL8HKMXk


12.07.19 - Wal-Geflüster in der Brandung - https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/wal-gefluester-in-der-brandung/


11.07.19 - Drei weitere Orcas aus russischer Gefangenschaft befreit - https://orf.at/stories/3129932/


11.07.19 - Welch kranker Mensch tut so etwas?

"38.000 $ Belohnung für Informationen über tote Delfine, die im Südwesten Floridas mit Stichwunden gefunden wurden. Das NOAA Office of Law Enforcement und Meeressäugetierexperten gaben an, einen Bericht über einen Tümmler erhalten zu haben, der mit Wunden am Kopf tot aufgefunden wurde. Die Wunde drang von oberhalb des rechten Auges ein und erstreckte sich fast 5 cm nach oben und hinten am Kopf. Die Wunde endete im Schädelkopf und wies Blutungen auf, die darauf hindeuteten, dass sie vor dem Tod aufgespießt worden waren. Eine Autopsie ergab, dass der Delphin zu Lebzeiten mit einem speerartigen Gegenstand im Kopf aufgespießt wurde." - https://www.fox4now.com/news/protecting-paradise/reward-offered-for-info-on-dead-dolphin-found-with-stab-wounds-in-southwest-florida?fbclid=IwAR0CoKJOLzhF_1clELsaBCvGvdrIEc1e1QDouqS_yRiah4SJEh_WoMxebYk


08.07.19 - Protest gegen Neubau eines Delfinariums in Kiew!

In der ukrainischen Hauptstadt soll ein neues Delfinarium in einem Hotel, welches sich in der Nähe eines Einkaufszentrums befindet, gebaut werden. Eröffnungsdatum: in sechs Monaten!

Noch kann dies verhindert werden!

Wer möchte, der kann sich mit einem eigenen Brief (auch in Deutsch) an das Rathaus der Stadt Kiew wenden und gegen diese Pläne protestieren.

Email-Adresse: zvernen@kmda.gov.ua

Wir schrieben Herrn Vitali Klitschko an, der Bürgermeister von Kiew ist und die Möglichkeit hätte, dieses Vorhaben zu stoppen.

-------------

Betreff: Zur Weiterleitung an Herrn Vitali Klitschko - Protest gegen Neubau eines Delfinariums in Kiew!

Sehr geehrter Herr Vitali Klitschko,

mit Entsetzen haben wir davon erfahren, dass das Konsortium Nerum Ltd. „Nemo“, mit Sitz in Odessa, ein neues Delfinarium in Kiew errichten möchte.

Darüber anbei ein aktueller Link:

https://open4business.com.ua/new-dolphinarium-with-hotel-to-be-built-in-kyiv/

Schon öfters recherchierten wir im damaligen „Nemo -Delfinarium“ in Kiew, was nach jahrelangem Rechtsstreit Ende 2017 geschlossen wurde.

Ich selbst recherchierte in fast allen Delfinarien in der Ukraine und weltweit in etwa 65 Anlagen, in denen Delfine in Gefangenschaft gehalten werden. Die „Nemo“-Anlagen sind mit das Übelste, was Delfine überhaupt ertragen müssen! In Kiew gab es gar Vorführungen, bei denen Feuerwerk über dem Becken abgefackelt wurde!

Anbei ein paar Videos:

ProWal-Videos – „Nemo“-Delfinarium in Kiew:


Februar 2012

ProWal - Video Ukraine 1 - Wildgefangene Delfine aus Japan durchleben die Hölle bei einer "Romantik-Show" im Delfinarium in Kiew/Ukraine.

http://www.youtube.com/watch?v=cjf1Py2PbHM

-------------------------------

ProWal - Video Ukraine 2 - Skandalöse Show mit Seehunden bei lauter Disco-Musik im Delfinarium in Kiew/Ukraine.

http://www.youtube.com/watch?v=ZSvTToCvsMk

-----------------------------------

ProWal - Video Ukraine 3 - Unfassbares Spektakel bei einer Abendshow im Delfinarium in Kiew/Ukraine.

http://www.youtube.com/watch?v=j9WSKKtaESE

------------------------------

ProWal - Video Ukraine 4 - Wildgefangene Delfine aus Taiji/Japan im Delfinarium in Kiew zu Clowns degradiert

http://www.youtube.com/watch?v=mtyBO7Sqp-U

Mehr über dieses Delfinarium erfahren Sie auf unserer Webseite:

http://walschutzaktionen.de/1970401/1556122.html

Im „Nemo-Delfinarium“ in Odessa musste letztes Jahr eine trächtige Delfindame an der Show teilnehmen. Hunderte Besucher wurden Zeugen, wie ein Delfin während der Show ihr Kalb zur Welt brachte. Der Mutter wurde jedoch keine Zeit gegeben, damit sich diese um ihr Baby kümmern konnte und musste zuerst die Show-Einlagen absolvieren und beenden!

http://www.ladbible.com/community/animals-pregnant-dolphin-gives-birth-during-live-show-20180619 

In diesem Delfinarium beobachteten wir in 2014 selbst, wie ein Delfin ein Selbstmordversuch unternahm! Der Delfin versuchte sich selbst zu ertränken, indem er einfach zu Boden sackte und keine Luft mehr atmen wollte! Nur durch das beherzte Eingreifen eines Belugawals, der sich im gleichen Becken befand und die Situation erkannte, rettete dem Delfin das Leben. Der Weißwal tauchte unter den Delfin und trieb ihn an die Wasseroberfläche, damit er atmen konnte.

Weil es in den „Nemo-Delfinarien“ keine nachhaltige Zucht gibt, wurden bereits mindestens zwei Mal wildgefangene Delfine aus Japan in die Ukraine gebracht!

Im Jahr 2010 wurden 16 Delfine aus Taiji/Japan in die Ukraine importiert. Vier Delfine wurden nach Ägypten weiterverkauft. In Ägypten kam es zu Problemen, da die CITES-Dokumente wildgefangene Delfine aufwiesen und nicht importiert werden dürfen. Die Papiere wurden kurzum umgeschrieben, damit die Delfine nicht mehr als Wildfänge, sondern als Nachzuchten oder Show-Delfine galten und konnten somit nach Ägypten eingeführt werden. Ein Delfin starb kurze Zeit später in einem neuen Delfinarium in Ägypten.

Im Mai 2013 kaufte das Konsortium Nerum Ltd. für seine „Nemo-Delfinarien“ zwanzig wildgefangene und untrainierte Große Tümmler zu einem „Schnäppchenpreis“ von insgesamt 153.000 € aus Taiji/Japan, die in der Fangsaison 2012/2013 dort gefangen wurden. Die Abrichtung der Delfine fand in verschiedenen „Nemo-Delfinarien“ statt.

Die Ukraine gilt als größte Drehscheibe für wildgefangene Delfine aus Taiji/Japan in Europa. Ein Makel, der leider schon seit Jahren an Ihrem Land haftet!

Sehr geehrter Herr Vitali Klitschko,

Ihr Bruder Wladimir besuchte den Fischerort Taiji in Japan in 2010 und hat Ihnen bestimmt von den grausamen Fängen und Abrichtungen der Delfine erzählt.

Das Konsortium Nerum Ltd. „Nemo“ hat keine Skrupel, weitere Delfine in Japan zu kaufen, wenn ihm gestattet wird, weitere Delfinarien zu errichten!

Wir möchten Sie bitten, verhindern Sie den Bau eines neuen Delfin-Gefängnisses in Ihrer Stadt!

Ein Instrument dazu ist dieses Gesetz:

https://zakon3.rada.gov.ua/laws/show/3447-15?fbclid=IwAR0seuEDvj2P-JamUkNIoV8M8NAjidNsYnyo0qBNkSoq98o9TG38ewehICg

Im Artikel 25 heißt es, dass die Verwendung von Delfinen nicht erlaubt ist, wenn die Tiere kein natürliches Meerwasser haben!

In der Regel wird in einem Delfinarium einmal täglich das komplette Wasser ausgetauscht. Um Meerwasser vom Schwarzen Meer nach Kiew zu befördern, benötigt es täglich ganze Konvois von Transport-Lastkraftwagen oder viele Waggons eines Zuges. Kann dies Nerum Ltd. gewährleisten?

Hilfreich wäre es natürlich, wenn die Ukraine ein Gesetz verabschiedet, welches die Zucht und den Import von Delfinen und Beluga-Walen verbietet! Dies würde das mittelfristige Aus aller Delfinarien in Ihrem Land bedeuten. Vielleicht sehen Sie eine Möglichkeit mit Ihrer Partei und Ihrem neuen Präsidenten zusammen, ein solches Gesetz in die Wege zu leiten. In Kanada wurde ein solches Gesetz vor kurzem ebenfalls verabschiedet.

Mit tierfreundlichen Grüßen

Andreas Morlok
CEO ProWal



08.07.19 - Zur Information:

Wie wir vor kurzem berichteten, gibt es in der Türkei keinen einzigen Tierarzt mehr, der sich fachmännisch um die Gesundheit der Delfine in den neun Delfinarien des Landes kümmern könnte!

Unser heutiger Brief an das zuständige türkische Umwelt-Ministerium in Ankara

------------

Mangelhafte gesundheitliche Versorgung der Delfine in Delfinarien – Forderung nach einem gesetzlichen Importverbot

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Bestürzung habe wir zur Kenntnis genommen, dass es in allen Delfinarien in Ihrem Land keinen qualifizierten Tierarzt/Veterinär mehr gibt, der den Delfinarien bei Erkrankungen der Delfine mit Rat und Tat direkt vor Ort beistehen könnte.

Anbei verweisen wir auf diesen aktuellen Zeitungsbericht:

https://www.turizmgunlugu.com/2019/07/01/dolphinariumdaki-yunuslara-bakacak-turkiyede-yetismis-veteriner-yok/?fbclid=IwAR3fysRBCnT0CL9kuIx_Utcb8NKeraSygkP1o_2m3PPvE5ln8queVjsrl3s

Bei Erkrankungen der Delfine werden die Ergebnisse von Blutuntersuchungen, usw. per Post oder eMail an Spezialisten in die Ukraine und nach Russland geschickt. Die Spezialisten im Ausland versuchen sich dann ein Krankheitsbild vorzustellen und versuchen dann herauszufinden, welche Medikamente zu verabreichen sind und geben Ratschläge was zu tun sei!

Die Vorgehensweise der Ferndiagnosen ist unverantwortlich und kann für erkrankte Delfine bei falscher Behandlung tödlich enden! Viele Delfine, die in Gefangenschaft gehalten sind, werden immer wieder mit Medikamenten behandelt, was allgemein bekannt ist.

Dieser Zustand lässt sich nun jedoch nicht so schnell ändern, denn woher soll qualifiziertes Personal, welches sich mit Delfinen gut auskennt, auch kommen? Eine spezielle Ausbildung dafür findet nicht statt.

Es ist nun doch höchste Zeit, dass Sie vom Gesetzgeber her, die Notbremse ziehen, denn es ist ja nun klar absehbar, dass viele weitere Tiere viel zu früh sterben werden!

Auch ist es absehbar, dass in die Türkei weitere Delfine importiert werden könnten, weil die Zucht in allen Anlagen Ihres Landes nicht nachhaltig ist!

In der Vergangenheit importierte die Türkei bereits mehrfach Delfine, die ursprünglich aus Taiji stammten, die dort bei brutalen Treibjagden gefangen wurden. 10 Delfine kamen in 2008 in das Delfinarium nach Alanya. Fünf weitere Delfine aus Japan kamen aus dem in 2016 geschlossenen Delfinariums des Friguia-Freizeit-Parks aus Tunesien in die Türkei. Ihr Land ist deshalb mitverantwortlich für die blutigen Treibjagden, die in Japan jedes Jahr stattfinden. Ein Makel, über den auch aufgeklärte Touristen Bescheid wissen.

Wir möchten Sie bitten, nun ein Zuchtverbot und ein ausnahmsloses Importverbot für Delfine und Beluga-Wale gesetzlich zu beschließen. Wie Sie sicherlich wissen, hat auch Kanada dieses vor ein paar Wochen beschlossen.

Ein Hilfsmittel und Instrument dazu ist das internationale Abkommen der „Berner Konvention“, welches den Schutz unter anderem auch für Delfine vorsieht.

Wie Sie ja wissen, ist die „Berner Konvention“ ein Übereinkommen über die Erhaltung der europäischen wildlebenden Pflanzen und Tiere und ihrer natürlichen Lebensräume aus dem Jahr 1979. Die Türkei hat am 2. Mai 1984 das Übereinkommen dieser „Berner Konvention“ unterzeichnet.

Laut den Bestimmungen der "Berner Konvention" sind die Haltung und die Nutzung von Delfinen zu kommerziellen Zwecken verboten. Wie Sie sicherlich auch wissen, werden z. B. in dem Delfinarium in Kemer nun nur noch Delfin-Therapien angeboten, die natürlich nicht umsonst sind. Es findet in jedem Delfinarium in Ihrem Land eine kommerzielle Nutzung der Delfine statt, die ja laut „Berner Konvention“ verboten ist.


Jede Vertragspartei der „Berner Konvention“ ergreift die geeigneten und erforderlichen gesetzgeberischen Verwaltungsmaßnahmen, um den besonderen Schutz der in Anhang II aufgeführten wildlebenden Tierarten sicherzustellen. Im Anhang II des Abkommens sind Delfine ausdrücklich aufgeführt.

Wir möchten Sie höflichst darum bitten nun die gesetzlichen Bestimmungen zu schaffen, zu dem sich Ihr Land bereits vor 35 Jahren verpflichtet hatte.

Wir sind uns sicher, dass dies dem Ruf der Türkei sicherlich nicht Schaden und in Sachen Tierschutz international viel Anerkennung bringen wird!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Morlok

CEO ProWal

------------------------------


Dolphinarium ve Akvaryum Tesislerindeki Yunusların Yetersiz Tıbbi Bakımları ve Sağlık Sorunları – Yunusların İthal Edilmesinin Yasaklanması Talebi


Sayın ilgililer,

ülkenizde, Yunus’larin hastalığı durumunda yerinde müdahale ve tedavi edebilecek yetişmiş bir veteriner bulunmadığını duymanın şaşkınlığı ve üzüntüsünü yaşıyoruz.

Bu konuda aktüel bir habere aşağıdaki linkten ulaşabilirsiniz:

https://www.turizmgunlugu.com/2019/07/01/dolphinariumdaki-yunuslara-bakacak-turkiyede-yetismis-veteriner-yok/?fbclid=IwAR3fysRBCnT0CL9kuIx_Utcb8NKeraSygkP1o_2m3PPvE5ln8queVjsrl3s

Yunusların hastalanmaları durumunda yapılan kan tahlili ve benzeri sonuçlar posta ya da elektronik posta yoluyla Ukrayna ve Rusya’daki uzmanlara gönderilmektedir. Yabancı uzmanlar gönderilen tahlillere bakarak bir teşhis koymaya, ilaç yazmaya ve yapılması gerekenleri salık vermeye çalışmaktadır!

Uzaktan teşhis yöntemi tamamen sorumsuzluk anlamına gelmekte olup, yanlış teşhis durumunda hasta Yunusun hayatını kaybetmesi söz konusu olabilmektedir! Tutsak ortamda yaşayan Yunusların çoğuna sık sık çeşitli ilaçlar verildiğini bilmekteyiz.

Fakat bu çerpıklıklar hemen değişecek ve düzelecek gibi değildir. Yunuslar konusunda uzman va kalifiye personelin adeta gökten zembille inmesi mi beklenmektedir? Bu konuda özel bir eğitim sunulmamaktadır.

Kanun koyucu olarak imdat frenini çekmenizin zamanı gelmiş ve geçmektedir. Zira bir çok hayvanın yaşamlarının çok erken son bulacağı aşikardır!

Ayrıca başka Yunusların Türkiye’ye gelecekte de ithal edilecek oldukları ihtimali kuvvetle aşikardır. Zira ülkenizdeki hiçbir tesiste Yunus üretimi kalıcı ve başarılı bir şekjilde gerçekleşememektedir!

Türkiye yakın geçmişte, korkunç sürek avları sonucu vicdansızca katledilen ailelerinin içinden sökülüp alınan Taiji kökenli bir çok Yunusu bir çok kere ithal etmiştir. 2008 yılında 10 Yunus Alanya Dolphinariumuna getililmiştir. Yine Japonya kökenli 5 Yunus da, 2016 yılında kapanmış olan Tunus’daki Friguia-Eğlence-Parkından Türkiye‘ye getirilmiştir. Bu nedenle ülkeniz, her yıl Japonya’da yapılan kanlı katliamlarla gerçekleştirilen Yunus avlarının müsebbiplerinden olmaktadır. Bu konuda bilgi sahibi olan turistler de bu kara lekenin farkındadırlar.

Sizden, Yunus ve Beluga Balinaları için üretim ve kayıtsız şartsız ithal yasağı getirmenizi rica ediyoruz. Malumunuzdur ki Kanada da birkaç hafta önce böyle bir yasayı parlamentodan geçirmiştir.

Yunusların da korunmasını şart koşan Uluslararası Bern Sözleşmesi, böyle bir yasanın konulmasında yardımcı ve belirleyici olacaktır.

Bildiğiniz gibi, 1979 tarihli Bern Sözleşmesi, Avrupa’nın Flora, Fauna ve Yaban Hayatı ve Yaşama Ortamlarını Koruma Sözleşmesidir. Türkiye Bern Sözleşmesini 2 Mayıs 1984 yılında imzalamıştır.

Bern Sözleşmesi hükümlerine göre, Yunusların ticari amaç için tutulması ve kullanılmaları yasaktır. Yine mutlaka bidiğiniz gibi örn. Kemer Yunus Parkında sadece Yunus Terapisi sunulmaktadır ki, bununda tabi ki ücretsiz olmadığı malumunuzdur. Ülkenizdeki tüm Yunus Parkları ve tesislerinde Yunuslar para karşılığı kullanılmaktadır ki, bu da Bern Sözleşmesince yasaktır.

Sözleşme uyarınca, sözleşme tarafı olan her ülke, sözleşme Ek II de belirtilen yaban hayvanlarının, tür ve ortamlarının özellile korunmalarnı sağlamak amacıyla gerekli yasaları çıkarmaya ve idari önlemleri almaya yükümlüdür. Söz konusu Ek II de Yunuslar altı çizilerek belirtilmiştir.

Sizden, ülkenizin 35 yıl önce verdiği taahhütü yerine getirmenizi, bu konuda yasal zemin ve kurallar koymanızı rica ediyoruz.

Bizler, bu konudaki yasal düzenlemelerin ülkenizin imajını uluslararası alanda fevkalade arttıracağından ve Hayvan Hakları konusunda takdirle karşılacağından eminiz.

Saygıyla rica ederim

Andreas Morlok
CEO ProWal


----------------

Weitere Infos über die Delfinarien in der Türkei unter: Delfinarien Türkei



05.07.19 - Bleiben in Fischernetzen hängen - Wale vom Aussterben bedroht - https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Bleiben-in-Fischernetzen-haengen-Wale-vom-Aussterben-bedroht-id54784561.html?fbclid=IwAR00y6bR_YXU6nWaXP2g5LE2FEP8gn7TXlhqWEdRDytln4sidyhHF6oPIbM


04.07.19 – Video - 13 Dinge, die Aquarien vor dir geheim halten - https://www.youtube.com/watch?v=hVhRCwPMToI&feature=share&fbclid=IwAR3Ro2lswvEVMS9wxiy_iAXfHxppLhqt2GxR726gJmSTgwIDmqOKe07CTXQ


04.07.19 – Delfinarium Nürnberg - Schäden in Delfinlagune: Wie schlimm ist es wirklich?

Die sogenannte "Delfin-Lagune" (Außenbecken) ist schon seit ihrer Eröffnung in 2011 ein Sanierungsfall! - https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/schaden-in-delfinlagune-wie-schlimm-ist-es-wirklich-1.9069563?fbclid=IwAR3wiYuDI8k10IAGsED937NWZFLA_nGfF4YAkrT865EdGq_rHXAuVNbUR_0

Zum Thema Lärm bei Bauarbeiten bei der Delfin-Lagune unser Video - https://www.youtube.com/watch?v=WtqTpP_9Yn8


02.07.19 - SKANDALÖS UND VERANTWORTUNGSLOS!

Für alle in der Türkei in Gefangenschaft gehaltenen Delfine gibt es keinen einzigen qualifizierten Tierarzt mehr!

Bei Erkrankungen der Delfine werden die Ergebnisse von Blutuntersuchungen, usw. per Post oder eMail an Spezialisten in die Ukraine und nach Russland geschickt. Die Spezialisten im Ausland versuchen sich dann ein Krankheitsbild vorzustellen und versuchen dann herauszufinden, welche Medikamente zu verabreichen sind und geben Ratschläge was zu tun sei!

Dass viele Delfine, die in Gefangenschaft gehalten werden, immer wieder mit Medikamenten behandelt werden, ist allgemein bekannt. Diese Vorgehensweise ist unverantwortlich und kann für erkrankte Delfine bei falscher Behandlung tödlich enden!

Wir fragen uns, warum die westlichen Delfinarien hier ihre Unterstützung versagen? Ihnen dürfte dieses Problem bekannt sein!

In der Vergangenheit importierte die Türkei bereits mehrfach Delfine, die ursprünglich aus Taiji stammten. 10 Delfine kamen in 2008 in das Delfinarium nach Alanya, fünf weitere aus dem in 2016 geschlossenen Delfinariums des Friguia-Freizeit-Parks aus Tunesien. Natürlich steht jetzt zu befürchten, dass weitere direkten oder indirekten Importe anstehen könnten!

Wir werden nach 2013 nun erneut versuchen, das Umwelt-Ministerium in Ankara davon zu überzeugen, dass es höchste Zeit ist, ein ausnahmsloses Importverbot für Delfine und Beluga-Wale gesetzlich zu beschließen! Diese würde das mittelfristige Aus aller neun verbliebener Delfin-Gefängnisse in der Türkei bedeuten!

https://www.turizmgunlugu.com/2019/07/01/dolphinariumdaki-yunuslara-bakacak-turkiyede-yetismis-veteriner-yok/?fbclid=IwAR3fysRBCnT0CL9kuIx_Utcb8NKeraSygkP1o_2m3PPvE5ln8queVjsrl3s



02.07.19 - Erster toter Wal: Japanische Walfänger zur Jagd ausgelaufen - https://www.dnn.de/Nachrichten/Wissen/Japans-Walfaenger-praesentieren-ersten-toten-Wal?fbclid=IwAR06xAosUdkhep_wZwuc-KnoHNDGKmro34WP86wEAKp41FTZSnWaUWfsiiE


27.06.19 – Island verzichtet 2019 auf Walfang - Zum ersten Mal seit 2003 wird es dieses Jahr in Island überhaupt keinen Walfang geben! - Die Zwergwale, deren Fleisch hauptsächlich Touristen in Island konsumieren und auch die Finnwale, deren Fleischverkauf in Japan stockt, sind nun vor den isländischen Harpunen sicher! - https://www.dw.com/de/island-verzichtet-2019-auf-walfang/a-49399072


26.06.19 - Klimaerwärmung - Gestrandete Wale - https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/gestrandete-wale-ein-graesslicher-verwesungsgeruch?fbclid=IwAR2XrdnDQ2pWX3ELLwAZcd0I5nAScm4jfNho-B8xFgszFrwZf9oqL90zwVc


23.06.19 - Färöer-Inseln - Bilderserie über den 9. Grindwalfang in dieser Saison, bei dem 25 Grindwale völlig sinnlos und ohne Notwendigkeit abgeschlachtet wurden! - http://jn.fo/myndir+um+30+hval+logdu+beinini+i+leynum.html?fbclid=IwAR2Gr9l3zErYWqARbmQGJnw88t-Fha60geM49eeM93eok1PL0lzk_QSrdeg


21.06.19 - Erste Tiere aus "Wal-Gefängnis" in Russland auf dem Weg in Freiheit - https://www.sat1.de/news/panorama/erste-tiere-aus-wal-gefaengnis-in-russland-auf-dem-weg-in-freiheit-105117?fbclid=IwAR1LCTEXKEpk64gCilDtLGIpFvhLyhg_EqSs4Qmb_o31emlwB833C9hYvK4


19.06.19 - Beluga-Wale reisen mit Flugzeug von China nach Island - https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/beluga-wale-mit-flugzeug-von-china-nach-island-transportiert-a-1273279.html


17.06.19 - Delfine schließen wie wir Freundschaften mit Gleichgesinnten - https://www.welt.de/kmpkt/article195198899/Delfine-suchen-sich-Freunde-mit-den-gleichen-Interessen.html?fbclid=IwAR0MjfSdjwUVfw2hFthZK_GDLbZPK4rVVI54RQacxySMGQvhR4NoZThhl1A


12.06.19 - Alec Baldwin setzt sich für Delfin-Rechte ein - "Es ist inakzeptabl, dass kluge, sensible Delfine als Surfbretter und Startrampen in erniedrigenden SeaWorld-Spektakeln eingesetzt werden. PETA und Mr. Baldwin fordern, dass SeaWorld-Trainer ihre Füße von den Rücken und Gesichtern dieser Tiere entfernen" - https://www.rtl.de/cms/alec-baldwin-setzt-sich-fuer-delfin-rechte-ein-4354418.html?fbclid=IwAR10QzA68fMV7HauX6oFrADGi_yedJ6Pt6gD1lVqvz6D4Y3_LYY4QiPSziI


12.06.19 - Delfinarium im Zoo Madrid – Chlorwasser zerfrisst die Delfine! Laut diesem Bericht sind alle neun Delfine krank! Alle Delfine haben Probleme mit ihren Augen - zwei von ihnen leiden unter massiven Hautproblemen! Chlor wird in Delfinarien nicht nur zur Abtötung der Fäkal-Bakterien eingesetzt, sondern auch dafür, damit das Wasser klarer wirkt und die Besucher die Tiere durch die Scheiben besser sehen können. Im schlimmsten Fall können Delfine durch den Gebrauch von Chlor erblinden! - https://elpais.com/elpais/2019/06/10/inenglish/1560181525_095173.html?fbclid=IwAR3WwtewIO-jW4bXlLDInxTY0UH_d3uISqOgEx-1SfSgBCGpseYYNSxEz-M


11.06.19 - Kanada verbietet Haltung und Zucht von Walen und Delfinen in Gefangenschaft - https://www.tah.de/welt/afp-news-single/kanada-verbietet-haltung-und-zucht-von-walen-und-delfinen-in-gefangenschaft.html?fbclid=IwAR0iFjer-lmQolSigLg-tNYsx_MvBFUCRRszTtyq-XenOLXvqkOQjJzGp-w


09.06.19 - Video -  "Herzzerreißend -
Delfin-Mama trägt totes Baby durchs Wasser Offenbar wurde das Delfin-Kalb von einem Boot tödlich verletzt, doch die Mutter wollte das nicht wahrhaben. Deshalb hielt sie das Tier über Wasser. Und wenn es ihr doch einmal abgerutscht war, führte sie es wieder aus der Tiefe an die Oberfläche.

Diese herzzerreißende Szenerie unterstützt die nicht abschließend geklärte Annahme, dass Menschen nicht die einzigen Säugetiere sind, die trauern können und dies auch offen tun.

Veröffentlicht und augenscheinlich auch angefertigt wurden die Aufnahmen vom Kanuhersteller "See Through Canoe", ereignet haben sich die Szenen auf einer Wasserstraße im US-amerikanischen Indian Shores."

https://www.tonight.de/news/aktuelles/herzzerreissend-delfin-mama-traegt-totes-baby-durchs-wasser.1003802?fbclid=IwAR2wpEsmJcUK1C_7hl06WPHJO2nKwNKuP1J3IJ-zQFXi-XwQGTRFoVm1-uY


08.06.19 - Es ist der Tag des Meeres, aber nicht das Jahr der Wale - https://www.derstandard.de/story/2000104536170/es-ist-der-tag-des-meeres-aber-nicht-das-jahr?fbclid=IwAR0J0I-zapf8p1l-XGSg9TFDiLmNAL04Jkaf-WTVWRoQmKV0teW7cwIMW5w


07.06.19 - Russisches Gericht verhängt Geldstrafe gegen Betreiber eines "Wal-Gefängnisses" - https://www.tah.de/welt/afp-news-single/russisches-gericht-verhaengt-geldstrafe-gegen-betreiber-eines-wal-gefaengnisses.html?fbclid=IwAR2sm2X0S6fj-AmP9MSsismUSprpx9xYRkqUXqNLfUGZewCDWCz9QS0mkks


06.06.19 - Recycling in Deutschland - Nur 16 Prozent des Plastikmülls werden wiederverwendet - https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/plastikmuell-nur-16-prozent-werden-in-deutschland-wiederverwendet-a-1271125.html


05.06.19 - Island - In diesem Jahr wird es keine Jagd auf Finnwale geben! - Letztes Jahr starben durch die Harpunen des Unternehmers Loftson mit seinem kommerziellen Walfangbetrieb Hvalur 146 der zweitgrößten und auch bedrohten Walart - Das Fleisch dieser Tiere ist nur für den Export nach Japan bestimmt.

Die Jagd auf Zwergwale in Island ist davon jedoch unberührt und findet nur noch statt, weil es eine Nachfrage von Touristen nach Walfleisch gibt!

https://www.icelandreview.com/news/icelandic-whaling-company-suspends-operations/?fbclid=IwAR3fAub72dN48PpAHkzJiq63qkXUo_GhRsppsfrS14laY3TruwEuvrKH3zw

-------

Infos über den Walfang in Island auf unserer Webseite unter:

http://walschutzaktionen.de/26252/1633101.html

und

http://walschutzaktionen.de/26252/1798101.html



04.06.19 - Wow, super Nachricht aus Süd Korea!

Nach vielen Protesten aus dem In- und Ausland wird nun einer der größten Hundefleisch-Märkte in Süd Korea geschlossen!

Auf dem GUPO-Markt in Busan wurden bereits seit 60 Jahren Hunde aus dubiosen Quellen und Farmen geschlachtet und deren Fleisch verkauft.

Die 19 Betriebe dürfen ab 12. Juli 2019 keine Hunde mehr töten und erhalten ab dann etwa 2.700 US-Dollar monatlich, um sich eine andere Verkaufs-Existenz aufzubauen. Diese kommunale Unterstützung wird bis zum Dezember 2020 den Hundeschlachtern gewährt.

Die Schließung des Marktes für Hundefleisch erspart jährlich vielen Tausend Hunden viel Leid und setzt natürlich die Farmen unter Druck, welche noch immer Millionen von Hunden im Jahr für den Verzehr züchten.

Wir bleiben dran und fordern mit unserer Online-Aktion auch, dass die Regierung ein Gesetz beschließt, welches ausnahmslos den Verkauf von Hundefleisch verbietet!
Bitte helft hierbei mit, Millionen Hunden ein grausames Schicksal jedes Jahr zu ersparen! Vielen Dank!

Andreas Morlok
CEO ProWal

…...............................

Aktueller Medien-Link


http://koreabizwire.com/dog-meat-market-disappears-into-history-amid-concerns-over-animal-abuse/138248

----

Unsere Online-Aktion (Gesetzliches landesweite Verbot von Hunde- und Walfleisch und Importverbot für Delfine und Beluga-Wale für die Delfinarien-Industrie).


Facebook

https://www.facebook.com/groups/611518886033251/


ProWal-Webseite

http://walschutzaktionen.de/3510652/3818852.html

---

ProWal-Video

Hundefleisch-Markt GUPO in Busan


https://www.youtube.com/watch?v=EBIHIEoux64&feature=youtu.be





04.06.19 - Färöer Inseln - 21 Grindwale entkamen ihren Mördern heute nicht und wurden sinnlos ermordet! - http://jn.fo/07+skinn+i+part+i+fuglafirdi.html?fbclid=IwAR0PMRP4ssSt7B1oyQzMOi4l86Av4OlK1PWlBmL7a13ytgIjw5h5EZxlGuw


02.06.19 - Qual für Tiere im Delfinarium Valletta / Malta

ProWal-Video

https://www.youtube.com/watch?v=tlkQz_4sy0o

ProWal-Recherche im Delfinarium im Mediterraneo Marine Park in Valletta / Malta

Die Haltung der Tiere ist katastrophal – Rein kommerzielle Interessen stehen im Vordergrund!

Gibt es einige Buchungen für das Schwimm-Programm, dann werden die Delfine vom Show-Becken in Tücher gepackt und von sechs Mitarbeitern in ein anderes Becken getragen. Laut einem Mitarbeiter geschieht dies alles "freiwillig"! Die Tiere würden zu nichts gezwungen!

Eine Farce und natürlich glatt gelogen. Welcher Delfin verlässt schon freiwillig das Wasser und möchte in einem zugebundenen Tuchsack ein paar Hundert Meter weit getragen werden?

Im Moment befinden sich in diesem Delfinarium sechs Delfine. Drei Wildfänge aus Kuba und drei Nachzuchten.

Es starben bereits acht Delfine! Vier Wildfänge aus dem Schwarzen Meer (Russland), drei Wildfänge aus Kuba und eine Nachzucht!
Einheimische kommen kaum. Die Besucher sind meistens Touristen. Viele davon sind Gäste von Kreuzfahrtschiffen, die in Valletta anlegen und einen Zwischenstopp einlegen.

Manche Reedereien haben bei ihren Landgängen gar das "Schwimmen mit Delfinen" in diesem Delfinarium in ihrem Programm und verdienen an dieser kommerziellen Tierausbeutung mit!

ProWal wird solche Reedereien auffordern, dieses Landausflugs-Angebot aus ihren Programmen zu nehmen!


Weitere Informationen unter:

http://walschutzaktionen.de/514601/2629737.html





01.06.19 - Rätselhaftes Walsterben vor der US-Küste https://www.20min.ch/ausland/news/story/70-tote-Wale-an-US-Kueste-gespuelt-13838569


01.06.19 – Kiel – Delfin in der Förde "Schwenteeny" leidet an Hautkrankheit https://www.kn-online.de/Kiel/Schwenteeny-Delfin-in-der-Foerde-in-Kiel-leidet-an-Hautkrankheit?fbclid=IwAR3WgyXK0P0yckIFQ_D5m4vSmGA8H6uPqJ21L09oaucX5jcCaSd8W-SjGgU


01.06.19 - Tansania führt Plastiktütenverbot ein https://www.spiegel.de/wirtschaft/umweltschutz-tansania-fuehrt-plastiktueten-verbot-ein-a-1270358.html


01.06.19 - Video - "Der Wal und die Plastiksammler

Der Tod eines Wals hat in Norwegen eine riesige Umweltbewegung gegen Plastikmüll ins Leben gerufen. Um ihre mehrere tausend Kilometer lange Küste vom Plastikmüll zu befreien, ziehen seither jedes Wochenende viele Norweger zum Sammeln an die Strände." https://www.dw.com/de/der-wal-und-die-plastiksammler/av-48866435?fbclid=IwAR2sjuGgykXlxDObsGrn-ur2s4odEh8wExfxTpeSHt3F5AZbjUfa-St8uzU


31.05.19 - Ägypten - Plastikverbot am Roten Meer - https://www.deutschlandfunk.de/aegypten-plastikverbot-am-roten-meer.1773.de.html?dram:article_id=450171


31.05.19 – In Thailand ist ein weiteres Delfinarium eröffnet worden - https://www.bangkokpost.com/travel/news-and-pr/1686224/new-dolphin-attraction?fbclid=IwAR0NKdN4GtrbSzgjeVNuk7cCUNSNnRnYkFnVwGwRxjQ9bccLgUHLR_ZhrPA


30.05.19 - Klimawandel - Zugrouten von Walen verändern sich - https://www.deutschlandfunk.de/klimawandel-zugrouten-von-walen-veraendern-sich.2850.de.html?drn%3Anews_id=1012512&fbclid=IwAR1WejNoeHdfgv1wTaj5g5Sp95IED53wOXRdwssX1sylwGKMp5a18XPV0Zw


29.05.19 - Färöer Inseln – Lust am Morden!

Heute wurden in der Hauptstadt Tórshavn 136 Grindwale völlig sinnlos getötet.

Zudem wurde in dem Ort Skálafjørður zum ersten Mal in 2019 eine Familie von Weißseiten-Delfinen an den Strand getrieben. Sieben Tiere wurden ermordet.

http://jn.fo/syslumadurin+aetlad+at+halda+springarunum+til.html


28.05.19 - Start unserer Online-Aktion zum Mitmachen für ein gesetzliches Importverbot von Delfinen und Belugas und dem Verbot des Verkaufs von Wal- und Hundefleisch in Süd Korea.

Millionen von Tieren würde damit viel Leid erspart bleiben!



Infos und Teilnahmemöglichkeit unter:

Online-Aktion



28.05.19 - Seltsamerweise berichten die Medien auf den Färöer-Inseln gerade kaum noch ausführlich über die Grindwal-Morde in ihrem Land. Es gibt nur spärliche Informationen darüber.

Fakt ist, dass vorgestern Abend der 5. Grind in diesem Jahr stattgefunden hat, bei dem 61 Grindwale völlig unnötig abgeschlachtet wurden.

Insgesamt töteten die Färinger in dieser Saison bereits 316 Tiere dieser Delfinart! - http://jn.fo/grind+lagt+beinini+i+kvold.html


27.05.19 - Größtes Blauwalfossil der Welt spaltet die Forschergemeinde - https://www.nationalgeographic.de/tiere/2019/05/groesstes-blauwalfossil-der-welt-spaltet-die-forschergemeinde


26.05.19 - Update aus dem Tierheim in Athen

Wie ging es nach unserer Unterstützung für das Tierheim "Heiliger Franziskus von Assisi" in Athen in 2018 dort weiter?

Vor einem Jahr reisten wir mit einigen Team-Mitgliedern und dem Europa-Parlamentarier Stefan B. Eck nach Athen, um mit der Zielsetzung eines gesetzlichen Importverbotes für Delfine das mittelfristige Aus für das einzige Delfinarium Griechenlands zu erreichen. In diesem Delfinarium starben innerhalb von nur wenigen Jahren sechs Delfine. Nach unserer Anzeige wegen Gesetzesverstöße wurde der Betreiber zu einer Geldstrafe von 45.000 € verdonnert. Ein uns bereits zugesagtes Gesetz für ein Importverbot für Delfine wurde leider deshalb hinfällig, weil es überraschenderweise ein Wechsel des zuständigen Ministers gab.

Natürlich schauen wir bei unseren Delfin- und Walschutzaktionen auch nach links und nach rechts wenn es um Tiere und um deren Schutz geht.

Wir wurden damals bei unseren Aktionsvorbereitungen auf ein Tierheim in Athen aufmerksam, welches mit von der Straße aufgenommenen Hunden und Katzen sprichwörtlich aus allen Nähten zu platzen drohte. 120 Hunde und 40 Katzen waren in sehr beengten Verhältnissen untergebracht. Die Tierschützer dort kamen kaum hinterher, die Tiere mit Futter und auch medizinisch zu versorgen. Zeit und Geld waren knapp. Bei einem Tierarzt und in einer Tierklinik häuften sich die Schulden. Die Hunde bekamen nur einmal täglich Futter. Die Unterkünfte für die Katzen und Hunde waren mehr als beengt und in einem desolaten Zustand.

Wir berichteten ausführlich auf unserer Webseite unter

http://walschutzaktionen.de/3077652/3549952.html

Durch viele Spenden unserer Unterstützer konnten wir immens helfen. Schulden wurden beglichen, Futterdepots wurden angelegt, Material besorgt, usf.

Die Chancen für Vermittlungen in Athen waren mies. Nicht einmal zehn Tiere konnten im Jahr an Einheimische vermittelt werden. Durch ein Teammitglied konnte ein Kontakt zu einem Tierheim in England hergestellt werden. Die waren bereit dazu, einige Hunde aufzunehmen und für sie ein ordentliches Zuhause in England zu suchen, was dann auch klappte. Öfters kamen die Tierschützer nach Athen und nachdem alle Papiere und die Hunde auf ihre Reise vorbereitet waren, funktionierte das wunderbar. Insgesamt kamen 60 Hunde aus dem Tierheim in Athen heraus und alle fanden in relativ kurzer Zeit ein neues Zuhause in England, was natürlich eine enorme Entlastung für die Tierschützer in Athen mit ihrem Tierheim bedeutete.
Der Zeitaufwand, die Arbeit und auch die Kosten konnten dadurch massiv reduziert werden.

Übel waren damals die Unterkünfte für die Hunde und Katzen. Die Hunde waren zum Teil in kleinen dunklen Gehegen untergebracht. Viele Hütten und Gehege waren nur noch Schrott und für trockene Plätze der Hunde nicht mehr geeignet. Auch waren viele Dächer der Unterkünfte nicht mehr wasserdicht und so mancher Hund stand nach starkem Regen im Wasser! Der nächste Winter stand an und auch hier musste dringend was gemacht werden.

Durch eine weitere Spendensammlung konnten 50 neue Hundehütten angeschafft werden und so einige Dächer konnten mit wetterfestem Material erneuert werden. Im Oktober besuchten wir erneut das Tierheim und halfen tatkräftig beim Zusammenbau der Hütten mit. Auch konnten wir die Futterdepots wieder auffüllen, Medikamente besorgen, ein Guthabenkonto beim Tierarzt einrichten und Material für den Ausbau des Katzenhauses besorgen.

Auch darüber berichteten wir ausführlich auf unserer Webseite unter:

http://walschutzaktionen.de/3077652/3588552.html

und

http://walschutzaktionen.de/3077652/3654552.html


Es hat sich so einiges getan!

Die Situation im Tierheim hat sich nun sehr verbessert und entspannt und der Betrieb ist nun natürlich mit aktuell „nur“ noch 60 Hunden viel leichter.
Die dunkle und undichte Reihe von schmutzigen Gehegen konnte komplett geräumt werden. Es befindet sich kein Hund mehr dort. Alle haben nun mehr Platz in ihren größeren Gehegen. Durch die neuen Dächer kam im Winter kein einziger Regentropfen und die neuen Häuser wurden von den Hunden natürlich sehr gut angenommen. Der Kies wurde durch Sand ersetzt und es gibt nun auch genügend Schattenplätze für alle Tiere.

Die Qualität des Futters konnte verbessert werden und es gibt jetzt natürlich auch öfters am Tag etwas zum Fressen. Bis auf fünf Hunde wurden nun auch alle sterilisiert. Alle Hunde dürfen nun zum Gassigehen auch raus aus dem Tierheim, was bisher aus zeitlichen Gründen unmöglich war.

Das kleine Katzenhaus wurde aufgelöst. Es wurde zu einem Büro und zu einer Art Klinik für den Tierarzt umgebaut, der das Tierheim regelmäßig besucht und die Tiere dort medizinisch versorgt. Eine große Halle wurde hergerichtet und zu einem großen Katzenhaus umfunktioniert. Einige Fenster wurden abgedichtet, damit es innen trocken bleibt und winddicht ist. Ein paar offene Fenster ermöglichen es den Katzen zu einem Außengehege zu kommen. Es gibt genügend Schlafplätze und Körbe für alle Katzen. Leider sind die Adoptionschancen für die Samtpfoten in Athen und auch in England nicht sehr groß.

Leider erhalten wir auch immer wieder schlechte Nachrichten aus Athen. Daniela, die Dalmatiner-Hündin, hat es nicht geschafft. Sie war sehr krank und trotz bester medizinischer Versorgung ist sie vor kurzem verstorben. Auch entsorgen Einwohner immer noch Tiere beim Tierheim, anstatt sie dort abzugeben. Vor kurzem winselte ein Welpe hinter dem Tierheim. Nur durch Zufall wurde er vor ein paar Tagen durch die Tierschützer entdeckt und im Tierheim untergebracht.

Die Tierschützer und natürlich auch wir sind nun sehr froh über die jetzige Situation im Tierheim, die durch tatkräftige Hilfe und durch die Spenden vieler Tierfreunde zustande kam. Ein nochmaliges dickes DANKESCHÖN an alle Unterstützer!

In der Sache Schließung des Delfinariums im Attica-Zoo bleiben wir natürlich dran. Es stehen Wahlen in Griechenland an und die Karten werden wohl neu gemischt.

Andreas Morlok
CEO ProWal

………………………………...

Link des Tierheims:

http://www.sazafa.gr/

https://www.facebook.com/stegiagiosfrangiskos/





25.05.19 - Brand im Delfinarium in Sevastopol auf der Halbinsel Krim, die 2014 von Russland annektiert wurde!

Die zwei Delfine wurden in ein benachbartes Schwimmbad gebracht und seien angeblich wohlauf.

Aktuelles Video von heute:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=VKhSnNo4Krc

Foto: ProWal 2014 – Sevastopol – Damals waren bei unseren Recherchen noch insgesamt drei Delfine dort. Auch gab es Seehunde, die an den Shows teilnehmen mussten. Später wurde gar noch ein Beluga-Wal in dieses Mini-Becken gesperrt. Über den Verbleib dieser Tiere ist nichts bekannt.





25.05.19 - Die Meere werden leerer! - Florida - Dieser Delfin verhungerte nachdem er Teile einer Dusche gefressen hatte - https://www.cbsnews.com/news/plastic-shower-hose-found-inside-dead-dolphins-stomach-florida/


22.05.19 – Venezolaner machen Jagd auf Delfine - https://www.focus.de/politik/ausland/venezolaner-machen-aus-not-jagd-auf-bedrohte-tierarten_id_10743823.html?fbclid=IwAR3Yz4CpI5PQJNaMmuXW1vu9-ZvMIR08cuS2R36ntx0KX5VGH5vjGLrZYdY


20.05.19 – Nein zum geplanten Ozeanium in Basel - Ein Sieg der Vernunft und für die Tiere - https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Tierschuetzer-versenken-das-Ozeanium-16511815?fbclid=IwAR1po9tU0dhPpOgJAgMMKWlyE2-g2Yf0FBHY_cy4VkSDQAHov_RuZmuOVfQ


19.05.19 - Toter Wal in Sizilien hatte Magen voll Plastik - https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.umweltverschmutzung-greenpeace-toter-wal-in-sizilien-hatte-magen-voll-plastik.74b745c3-afbd-4ab6-a870-c7b1e5914c08.html?fbclid=IwAR1o95u4lz54C97z2bhHZS4sEcJQjQTzclwg9ArXakkOIZluUg0SSiSBISM


18.05.19 - China - Entsetzlich! - 1.001 Meeressäuger befinden sind nun in den Delfinarien in Gefangenschaft!

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Online-Aktion




18.05.19 - Japaner klagt gegen die Delfin-Treibjagden in Taiji!

Grundlage: „...dass Fischer in der Pazifikküste routinemäßig gegen Tierschutzgesetze verstoßen und die von der Regierung festgelegten Fangquoten überschreiten.

Wenn die rechtliche Anfechtung der Delphinjagd erfolgreich ist, werden die von der lokalen Regierung ausgestellten Fanggenehmigungen für ungültig erklärt und die Jagd darf nicht fortgesetzt werden, sagte Action for Dolphins." - (engl.) - https://www.theguardian.com/world/2019/may/16/japanese-man-prepares-for-landmark-case-against-dolphin-hunts-taiji?fbclid=IwAR3Z-OwBYFrr1UcPEMuO1rhcBW09dtEhPfLYmdSQ7I2bv6ta6rFqDoclKVM


Infos über die Delfinfänge in Taiji unter Taiji - Japan


14.05.19 - Erschreckend - Plastikmüll auch am tiefsten Ort im Meer! - https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/marianengraben-forscher-taucht-10-928-meter-tief-und-findet-plastiktuete-a-1267275.html


14.05.19 - Delfin sucht Kontakt in der Kieler Förde - https://www.ndr.de/nachrichten/Delfin-auf-Kontaktsuche-in-der-Kieler-Foerde,delfin330.html?fbclid=IwAR1Eji5whEv33yzH4j8YVMm-booYypNDbc3kKYMiDAgA9HYyO5SdSzbpxJQ


13.05.19 - Tierschützer versus Tiergarten - Unter dem Motto "Leert die Becken" demonstrieren Tierschützer gegen die Delfinhaltung in Nürnberg - https://www.donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/Tierschuetzer-versus-Tiergarten;art596,4181473?fbclid=IwAR0nONAmZE5KsDXeYMGakCEtA0wkcWgOvJ7nct9Fe5IgKd-x2NkBgOtE08w


13.05.19 - Seltener pinker Delfin bekommt Baby – auch pink! - https://noizz.de/flausch/pinker-delfin-pinky-bekommt-kind-in-louisiana/ls1zv9p?fbclid=IwAR2eBe24RO9Sj9b0Fy4gUNHs9snRyMFv1USswWcoYM6r_BTw2M01YDubxP0


12.05.19 - Auf den Färoer Inseln fand soeben die 4. Grindwaljagd der diesjährigen Saison statt – 45 Tiere wurden rein zum Spaß und ohne Not in dem 75 Einwohner Dorf Bøur ermordet! - http://jn.fo/grindin+er+hildin+til+i+bo.html?fbclid=IwAR3KyWlcYHuDsUue2H2Q9jdoUgS0ke4SIbkSkkJOT9vY37uqwUA1LrsXgbY


11.05.19 - 187 Staaten schließen Pakt gegen Plastikmüll - https://www.n-tv.de/politik/187-Staaten-schliessen-Pakt-gegen-Plastikmuell-article21019068.html?fbclid=IwAR3niI7lCPmI4QgayKjLqXG1NiVV96z2Pl_alwBqmFWtHkHOL7Jv6w4_UDM


11.05.19 - In Indonesien hat die Walfang-Saison begonnen! - (engl.) - https://international.la-croix.com/news/ancient-rituals-open-indonesian-whaling-season/10079?fbclid=IwAR3tgfFU-_NFHANKv8ZfqPm8mnlre_e0Yj-7_V0epN83QvJIxmnzUjgXUxk


09.05.19 – Auf den Färöer Inseln wurden heute 35 Grindwale getötet - http://www.in.fo/news-detail/news/litil-grind-lagt-beinini-i-hvalba-1/?fbclid=IwAR1hjvwSUwi1j2MWYdZtXmYkVw8JI7pww3AphGI9-UarFotkGC1QrXaTTN4


08.05.19 - Italien – Delfinarien-Direktor und Tierarzt wegen Tiermissbrauchs zu Gefängnisstrafen verurteilt!

Endlich geht es den kommerziellen Tierausbeutern auch an ihre Freiheit!

Der ehemalige Direktor und der Tierarzt des in 2014 von den Behörden geschlossenen Delfinariums im italienischen Urlaubsort Rimini sind von einem Gericht wegen Tiermissbrauchs zu einer Freiheitsstrafe von 6 und 4 Monaten verurteilt worden!

Zur Begründung des Gerichts in Rimini wurde u. a. angeführt, dass den Delfinen keine Schattenmöglichkeiten angeboten wurde, wo sich die Meeressäuger, gerade bei der Sommerhitze, auch einmal hätten zurückziehen können und dass die Tiere dem Lärm der ständig laufenden Pumpen ausgesetzt waren. Auch wurden die geringe Wassertiefe des Beckens von nur fünf Metern und dem Beimengen und der Verabreichung von Hormonen und Medikamenten und auch von Drogen zur Ruhigstellung in den toten Futterfischen bemängelt.

Die Struktur des Delfinariums war gänzlich ungeeignet und entsprach nicht den Bedürfnissen der Delfine, welche große Flächen benötigen.

Darüber hinaus entschied das Gericht, dass die Tiere, die an andere Delfinarien, u. a. nach Genua abgegeben wurden, von nun an den zuständigen Ministerien - Umwelt-, Gesundheits- und Agrarpolitik - anvertraut und nicht zum Verkauf angeboten werden können.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und die Verurteilten können noch Widerspruch einlegen.

Bisher einmaliges Urteil in der EU!

Wir hoffen natürlich, dass der Widerspruch zu keinem Erfolg führt und dass dieses Urteil bestand hat und vollzogen wird.

Es könnte bahnbrechend für alle Betreiber von Delfinarien in der EU werden und so mancher Tierausbeuter könnte dann schon mal sein Köfferchen packen, denn in den meisten Delfinarien sind die aufgeführten Mängel Usus!

Wir werden die Angelegenheit weiterhin verfolgen.

Weitere Infos zu diesem Gerichtsurteil (italienisch):

https://www.lav.it/cpanelav/js/ckeditor/kcfinder/upload/files/files/30.04.19%20CS%20CONDANNA%20DELFINARIO%20RIMINI.pdf?fbclid=IwAR1oP5AS0fncHyeEWbDiuXBtzr6jgTKUerL9lVTzbZ0PHSAebT_hKgZ8UIA





07.05.19 - Rückgang: Drei Wal-Arten in Kanada als gefährdet eingestuft - https://derstandard.at/2000102674561/Rueckgang-Drei-Wal-Arten-in-Kanada-als-gefaehrdet-eingestuft


07.05.19 - Neunten Toten Wal gefunden in der San Francisco Bay Area - http://mietspiegelnews.com/medien/Neunten-Toten-Wal-gefunden-in-der-San-Francisco-Bay-Area-h16646.html


07.05.19 - Neuer Anlauf für die Umsiedlung der beiden Beluga-Wale von einem Delfinarium in China in ihr zukünftiges Sanctuary in einer Bucht in Island ist der 19. Juni - "Little Grey and Little White are now scheduled to arrive in Iceland on 19th June and will continue to prepare for this complex journey." - https://uk.whales.org/2019/05/07/new-date-set-for-belugas-move-to-sanctuary/?fbclid=IwAR1Lj3hkBFfmqBYboWLqjZR2NG-khW85n1aRqpgaYOmV7uPNcOMllBxP0MY


07.05.19 - Japan nimmt kommerziellen Walfang wieder auf - https://www.heise.de/tp/features/Japan-nimmt-kommerziellen-Walfang-wieder-auf-4413856.html?fbclid=IwAR3r05rjSFfYQohLBOd_YvxlK8U6VjMPxn4VuQ1jo8mWsySjCyjSJBOifMk


07.05.19 – Island - Staatsanwalt ermittelt gegen Walfangunternehmen - https://www.icelandreview.com/de/gesellschaft-de/staatsanwalt-ermittelt-gegen-walfangunternehmen/?fbclid=IwAR26jHLPY5YqPKl6NFHZnTlDUQraCFiE4HCBj_HgkxP4rhWVHaERf5C4kow


05.05.19 - Neue Fotos und ein Video vom Delfinarium im Loro Park/Teneriffa




ProWal-Video -  https://youtu.be/NmabZp-CzIw

Delfinarium Loro Park - Teneriffa


04.05.19 - Kiel - Der Delfin ist noch da - https://www.kn-online.de/Kiel/Der-Delfin-in-Kiel-ist-noch-da-Sichtungen-vor-der-Schwentinemuendung?fbclid=IwAR1yGBnAvyBJY2ymCAVyB4azcsj6qzM147_CKsip9YV0ozy_o562TfA2dBs


02.05.19 - "Alarmierende Zunahme" - Zahl toter Wale an Ostseeküste steigt - https://www.n-tv.de/panorama/Zahl-toter-Wale-an-Ostseekueste-steigt-article21000882.html


02.05.19 – Norwegen eröffnet Jagdsaison auf Minkwale - https://greenworldwarriors.com/2019/04/30/norway-15-whales-already-killed-in-the-first-month-of-2019-whaling-season/?fbclid=IwAR2XCsoYiNgDL0Zrpx_y0eJNY3CsY93HptJYimkLKE45ZLtn7ACdsTjCnnY


02.05.19 – Rätsel um Beluga-Wal in Norwegen - https://www.sueddeutsche.de/panorama/norwegen-wal-beluga-kamera-spionage-russland-marine-1.4428442?fbclid=IwAR3Owu7C2XUmXfZlqe_uCSwiXSg9PMu-6dAQzyEcIkSW22fuW0xc0I4vwZ4


30.04.19 – Vor Orcas fürchten sich selbst Weiße Haie - https://www.welt.de/kmpkt/article192432913/Weisse-Haie-haben-Angst-vor-Orcas-und-fluechten-vor-ihnen.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook&fbclid=IwAR3gTglsTp4H6DUADrLVZpEHQ6YvLC6HpLWwQSacs0r8BsyJf_LkUg4rjbs


30.04.19 - Spezialeinheiten in Russland und den USA - Delfine und Wale als Waffen? – "Es ist widerlich" - https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85669008/russland-delfine-und-wale-als-waffen-es-ist-widerlich-.html?fbclid=IwAR0ByFy80eS_Q5aSSU-PwrAfUZJiroAFfDdSlregzwdIBKXofyE0V9C1pxE


30.04.19 - Meerestiere verschwinden schneller als Tiere an Land - https://www.nationalgeographic.de/umwelt/2019/04/meerestiere-verschwinden-schneller-als-tiere-land?fbclid=IwAR3mkhksflQ3hgrTR54Bb1eBzV3z0U0l8-kQJFL4-xh1nmkYh6D-whZlRfU


29.04.19 - Delfin frisst Plastikmüll und stirbt - http://www.lessentiel.lu/de/panorama/story/delfin-frisst-plastikmull-und-stirbt-22483527?fbclid=IwAR0BgemcPxMgPeqrswKSywFbCzcHPsh7SNak5pAcjM56nHYsrFdBGrPstxo


29.04.19 – Auf den Färöer Inseln wurden heute 105 Grindwale ohne Notwendigkeit getötet - http://jn.fo/einir+80100+hval+hava+lagt+beinini+i+sandavagi.html?fbclid=IwAR0FSoll7VOH13mfrrHL-vQQAdphuWHrACJAHjPGSCPt1QJNSvzPe-8ciCg


28.04.19 - Floh ein abgerichteter Beluga-Wal von der russischen Marine? - Ein mit einem Gurt und einer daran befestigten Halterung für eine Kamera tauchte vor der Küste Norwegens auf und löst ein Rätsel aus. Dass die russische und auch die amerikanische Marine in Sevastopol und in San Diego sogenannte Kampf-Delfine ausbilden und in Gefangenschaft halten, ist längst kein Geheimnis mehr, aber dass nun auch Weißwale für evtl. Spionage-Einsätze abgerichtet wurden, ist völlig neu! - https://newsbeezer.com/norwayeng/presumably-from-the-russian-navy/?fbclid=IwAR2OvO0xo3i6jwN0wjyBW3eqcYe-QT41SuW5UoItAx-218vDKdZ95QZDdB0



26.04.19 - Weiterer Clean Up am Strand von Malindi/Kenia

Am 26.04.19 führten wir mit den Bewohnern des Fischerdorfes eine weitere Strandsäuberungsaktion in Malindi durch.

Der Müll scheint weniger zu werden!

Seit unserem letzten Clean Up vor fünf Wochen scheint der Müll an dem riesigen Strandabschnitt und den dahinter liegenden Dünen weniger zu werden.

Insgesamt wurden nun acht Taschen Müll gesammelt. Auch waren einige kaputte Fischernetze dabei, welche die größte Gefahrenquelle für alle Meeresbewohner darstellen.

Anschließend wurde an die Teilnehmer wieder Lebensmittel verteilt.
Auch engagierten wir dieses Mal noch einmal mehrere Ärzte, welche die Infektionen an den Füßen bei den Kindern behandelten.

Damit die Kinder fortlaufend mit Desinfektionsmitteln behandelt werden können, wiesen wir die Ärzte an, dass sie den Eltern zeigen und erklären sollen, wie die Infektionen behandelt werden müssen. Das Material dazu konnten die Eltern gleich mitnehmen.

Lieben Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Spender, welche unsere Aktion zum Schutz der Meerestiere und der Umwelt dort unterstützt haben!

Großer Dank auch noch einmal an den Verein „Schüler für Tiere e.V.“ aus Herxheim für seine Unterstützung für dieses Projekt!


https://www.facebook.com/SCHUELERfuerTIERE/

www.schueler-fuer-tiere.de

Andreas Morlok
CEO ProWal




Weitere Informationen zu unserem Projekt unter: Kenia - Schutzprojekt



24.04.19 - Kanarische Inseln - Hunderte Delfine und Wale sterben jedes Jahr durch Schiffskollisionen! - https://www.express.co.uk/news/world/1118294/whale-horror-dolphins-whales-canary-islands-propellers-accidents-spain?fbclid=IwAR3WkthJIoxCfBVxM05lPxUbFL0u14pIjUgpolpowlyQbhpVLQ90LktPsRU


23.04.19 - Mehr Delfine und Wale an der Algarve gesichtet - https://www.algarve-entdecker.com/2019/04/mehr-delfine-und-wale-an-der-algarve-gesichtet/?fbclid=IwAR0xOWlge5j-KY12Lf93-pM7N6CyDBDk_dEvfbyx8DTGGTKY-q4x2Uup0NQ


22.04.19 - ProWal-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=rioN77tVHcI

Brutale Delfin-Treibjagden in Taiji/Japan

Die weltweite Delfinarien-Industrie ist verantwortlich für die grausamen Delfin-Treibjagden in Taiji/Japan!

Japan hat keine Skrupel die Delfin-Bestände vor seinen Küsten zu dezimieren und an den Rand ihrer Ausrottung zu bringen!

Bitte besuchen Sie aus Tierschutzgründen keine Delfinarien!

Weitere Infos unter Taiji - Japan


21.04.19 - Stoppen Sie mit uns den Delfinarien-Boom in China!

Die boomende Delfinarien-Industrie in China ist mitverantwortlich für die Delfin-Treibjagden in Taiji/Japan!

Wer sich dieses Video ansieht, der wird nie mehr daran denken, auch nur einmal ein Delfinarium besuchen zu wollen!

ProWal-Video: https://youtu.be/59Wpv0oLmL4



21.04.19 - Klimawandel bedroht Überleben der Delfine - http://naturschutz.ch/news/klimawandel-bedroht-ueberleben-der-delfine/132810?fbclid=IwAR2y9A6-veiizpetbWCUDCznpGcOn6t5EJJjOIbcFA3mgl2WgCHlvNmm5T8


20.04.19 – Tierquälerei im Delfinarium in Dubai/VAE

Die Delfine wurden allesamt bei den grausamen Delfin-Treibjagden in Taiji/Japan gefangen.

Die wildgefangenen Delfine wurden in Japan durch brutale Methoden zu Show-Sklaven abgerichtet und für 200.000 US-Dollar je Tier an das Delfinarium nach Dubai verkauft.

Was in diesem Delfin-Gefängnis stattfindet, ist reinste Tierquälerei! Dubai ist damit direkt mitverantwortlich für die Fortsetzung der furchtbaren Delfin-Treibjagden in Taiji und für die Ausrottung der Delfinbestände in diesem Küstenabschnitt in Japan!

ProWal ruft aus Tierschutzgründen dazu auf, Dubai als Reiseland nicht mehr zu besuchen und dieses Land zu boykottieren!

Gerne kann der Link dieses Videos auf Seiten gepostet werden, die z. B. Reisen nach Dubai anbieten!



https://youtu.be/Agn9QCzx-Go




Weitere Infos unter Delfinarium Dubai/VAE



18.04.19 - Kommentar Windparks in der Ostsee - Gefahr für Vögel und Wale - http://www.taz.de/!5589057/?fbclid=IwAR1OlBFBptv_RH-Yo2lnc-lylOljO23-mnNA-7dF-J0DuOhoDrWbA3zbAtk


16.04.19 - Waltauchen in Europas erstem virtuellen Aquarium - https://www.welt.de/reise/nah/article191807381/Mallorca-Waltauchen-in-Europas-erstem-virtuellen-Aquarium.html?fbclid=IwAR1Syd9bfY8wnkWhWUSSOckv57pIjGE-X_3E8LBQycLKTJW_r-Gvc5I8cy4


15.04.19 - ProWal-Video - Tierquälerei im Delfinarium in Peking/China

Im Zoo-Delfinarium befinden sich zwei Beluga-Wale und mehrere Delfine in Gefangenschaft.

Die meisten Delfine stammen aus Taiji, die bei brutalen Treibjagden gefangen wurden.

Die gesamte Anlage ist auf Kommerz ausgerichtet. Die Besucher müssen insgesamt dreimal Eintritt bezahlen, bis sie die Beluga-/Delfin-Show sehen können (Eintritt Zoo, Eintritt in das Delfinariums-Gebäude und Eintritt in die Show-Halle). Für die Besucher stehen mehrere tausend Sitzplätze zur Verfügung. Für die Tiere jedoch gibt es kaum Platz. In China gibt es kein Tierschutzgesetz und keinerlei Vorgaben für die Haltung von Meeressäugern in Gefangenschaft.

Kein Meeressäuger sieht jemals die Sonne wieder, da sich alle Becken in Hallen befinden. Die beiden Weißwale sind in einem Mini-Becken eingesperrt und werden außerhalb der Shows durch Glasscheiben andauernd von den Besuchern belästigt. Bei Show-Beginn müssen sich die Belugas Zeichentrickfilme mit den Besuchern auf einer Leinwand ansehen.

Die Delfine sind außerhalb der Show ebenfalls in Mini-Becken eingesperrt, die durch Gitter noch zusätzlich separiert werden. Auch hier haben die Tiere keine Ruhe, weil sie andauernd durch Besucher , die an die Scheiben klopfen, belästigt werden.

Die Betreiber rühmen sich mit so einigen Zuchterfolgen, die es nach unserer Recherche gar nicht geben kann. Ein Nachzucht-Becken ist nicht vorhanden!

Was in diesem Delfinarium stattfindet, ist reinste Tierquälerei!

https://youtu.be/z_xHpdGQxtM




Weitere Infos und Teilnahme an unserer Online-Aktion unter Delfinarium Peking



15.04.19 - Atlantische Nordkaper - Mini-Baby-Boom bei seltener Wal-Art im Nordatlantik - https://www.rtl.de/cms/atlantischer-nordkaper-mini-baby-boom-bei-seltener-wal-art-im-nordatlantik-4324301.html?fbclid=IwAR0-LHJWjf_NJb_17hL4Iqjl8pB8zGiTHj_LNiFbU6FWOJYOe6Ru4KZLeuQ


14.04.19 – Delfinsterben in der Ägais: Ist ein Marinemanöver Schuld? https://www.ejz.de/blick-in-die-welt/wissen/delfinsterben-in-der-gais-ist-ein-marinemanver-schuld_245_111696840-122-.html?fbclid=IwAR1v7mztsRqsH0agUTItT-8qRv2Gx7h_bQYTdGdFA8e1z-kJn8C-26SohKw


12.04.19 – Nürnberger Tiergarten Stadt verklagt Planer von Delfin-Lagune https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nuernberger-tiergarten-stadt-verklagt-planer-von-delfin-lagune.7599e14a-cac3-4d2e-8732-7c9e4cbe208d.html?fbclid=IwAR1gP5v-DMJ-t774vSGRnAa202Cikaj-pZ_Aagt89aG7A8_eEOyUGTqA2-A


10.04.19 – Wieso kam der Delfin nach Kiel? http://www.kn-online.de/Kiel/Wieso-kam-der-Gemeine-Delfin-ueber-die-Ostsee-nach-Kiel?fbclid=IwAR2a7f_-RRmFIJ5Rt8zpHkvdHqHanomrpzSpNxm0LAX5baF46x_Lzi4UHzc


10.04.19 – Tödliche Gefahr – Wale vertilgen Plastikabfall und verenden https://www.bluewin.ch/de/leben/lifestyle/plastik-statt-plankton-wale-verenden-an-plastik-235852.html?fbclid=IwAR3uDR3RajJ9twvFwMova7lNGGbtv1dYc0dEXg-emvwUY1vAhPSNJ7Lj7qk


09.04.19 - Delfin in Kieler Förde gesichtet: Ist "Freddy" zurück? - https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Delfin-in-Kieler-Foerde-gesichtet-Ist-Freddy-zurueck,delfin298.html?fbclid=IwAR3lUwcRMgdjyC4nRiTTc-Cc5tHDq0nYFP6xHYWQVUE2aqKwsywdluf4E8Y


09.04.19 - Viel zu kleine Becken - Russland will gut hundert eingesperrte Wale freilassen - http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/russland-will-hundert-eingesperrte-wale-freilassen-a-1261874.html


08.04.19 - Werden in Kenia wirklich Menschen von Krokodilen gefressen?

Und ob!

Immer wieder stießen wir bei unseren Vorbereitungen zu unserem Projekt zum Schutz der Meerestiere in Kenia auf Berichte, dass in diesem Land Menschen von Krokodilen gefressen werden.

Wir standen solchen Berichten jedoch kritisch gegenüber und informierten uns jetzt vor Ort in einer Krokodil-Farm, denn schließlich sind wir bei unseren Clean Ups ja auch in Gegenden unterwegs, wo durchaus Krokodile sein könnten, wie im Fluss-Delta des Sabaki-Rivers in Malindi!

Der Betreiber einer Auffangstation für Schlangen, Waranen und Krokodilen in Malindi berichtete uns von seinen Erkenntnissen. Er selbst habe zwei Krokodile in seiner Farm, die bereits Menschen gefressen hätten!

Das Krokodil in einem Wassertümpel hat einen Menschen getötet und gefressen. Ein anderes, das sie „George“ nennen, welches sich bei unseren Aufnahmen rechts im Teich aufhält, fraß bereits fünf Menschen. Krokodile fressen Menschen normalerweise vollständig auf. „George“ ließ bei einer Frau jedoch den Kopf des Opfers übrig und fraß ihn wohl deshalb nicht, weil er Lippenstift nicht mag!

Unser kenianischer Begleiter fand das amüsant, wir nicht!

Es gibt noch einen weiteren Menschenfresser, der früher mal hier war und der ausgesetzt werden musste, weil er mit seiner beachtlichen Länge von 5 – 6 Metern zu groß für die Auffangstation war. Dieses Krokodil fraß bereits 15 Menschen. Die Behörden und der Experte warten auf das 16. Opfer. Nur dann ist das Krokodil satt und nur dann können sie es auch einfangen.

Es wird doch tatsächlich im Sabaki-Fluss vermutet, in dem wir letztes Jahr mit einer Schulklasse eine Müll-Säuberungsaktion durchführten! Falls das Krokodil eingefangen werden kann, dann soll es in den Tsavo-Ost-Nationalpark umgesiedelt werden, in dem es viele weitere Krokodile gibt und es den Besuchern strengstens untersagt ist, bei ihren Safari-Touren die Fahrzeuge zu verlassen.

Krokodile stehen in Kenia unter Artenschutz und dürfen in keinem Fall getötet werden.





https://www.youtube.com/watch?v=RJHjC-uJaGw


Weitere Informationen zum ProWal-Schutzprojekt in Kenia unter:

Kenia - Schutzprojekt



08.04.19 - Fortsetzung des ProWal-Projektes zum Schutz der Delfine, Wale, Schildkröten, Vögel und anderen Tierarten in Kenia – März 2019  




Bild/Text-Berichte:


Müll / Tiere in der Küstenstadt Malindi
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728252.html


Müll - Strand - Fischerdorf in Malindi
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728273.html


Marine Park Malindi
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728352.html


Müll im Meer vor dem Marine Park in Malindi
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728373.html


Müll im Fischerdorf in Malindi
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728394.html


Hunde & Katzen im Fischerdorf
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728415.html


Material-Beschaffung
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728436.html


Desinfektion der Kinderfüße
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728457.html


Schuhkauf für die Kinder
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728478.html


Müllsammlung im Fischerdorf
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728499.html


Müllsammlung am Strand vor dem Fischerdorf
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728520.html


Lebensmittel Kauf/Verteilung
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728541.html


Problematik alte Fischernetze – Kauf
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728562.html


Kunstprojekt
http://walschutzaktionen.de/3546052/3728583.html



04.04.19 - "Wal-Gefängnis" in Russland: Freilassung kann Jahre dauern - https://de.euronews.com/2019/04/05/wal-gefangnis-in-russland-freilassung-kann-jahre-dauern?fbclid=IwAR0vwLI1ARDzaCI4qFKRwbkj8zfE4tsLArjWm_FGex6GivBd3oV9BKZqmVA


04.04.19 - Walsterben - Müll und Lärm gefährden Pottwale im Mittelmeer - https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/pottwal-plastikmuell-und-laerm-gefaehrdet-wale-im-mittelmeer?fbclid=IwAR1XM_PvZiwPb1GSSA6f8BNUlkPpxe2IQ_2ZCj5Jy-EXIKBsQu9V5Z7Pimo


04.04.19 - Zum Schutz des Roten Meeres - Hurghada verbietet Einwegplastik - http://www.spiegel.de/reise/aktuell/rotes-meer-in-aegypten-verbot-fuer-einwegplastik-a-1261215.html


01.04.19 - Kurz vor Geburt des Babys: Schwangere Pottwal-Mutter stirbt an 22 Kilo Plastik im Bauch - https://www.watson.de/leben/umwelt/131445051-wal-schwangere-pottwal-mutter-stirbt-an-22-kilo-plastik-im-bauch?fbclid=IwAR0cdIdMWJE8EdS5BOnYTa520Ck9cF1x7mrMdr2fTtWhh-FzK-ohL6QcQ7Y


01.04.19 - Hitzestress setzt Delfinen zu - https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/hitzestress-setzt-delfinen-zu/story/21403942?fbclid=IwAR2n24ftBU9aPtCpIKAqMKQ7kusOYZeIkY2GB6-21k9_LyCVotRGQmzI4Ok


01.04.19 - Lärmschutz für Wale - https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-loesung-fuer-alles/wale-unter-wasser-kanonen-atlantik-laerm-87096?fbclid=IwAR3wYxRCGz0KJIDuh8kaXdrs0lDhYYKZfgV_MqLQlKjnzrHLef56cHSnUe0


29.03.19 - EU-Parlament beschließt umfassendes Plastikverbot - https://www.welt.de/wirtschaft/article190953873/Einweggeschirr-und-Strohhalme-EU-Parlament-beschliesst-umfassendes-Plastikverbot.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook&fbclid=IwAR1ha3hru_Bleu754_5vVhF3e9xUHC5WJ3GDg6w_Tf9xnJtJlXYJmHK4314


27.03.19 - Delfine: Alzheimer durch giftige Algenblüte? - https://www.scinexx.de/news/biowissen/delfine-alzheimer-durch-giftige-algenbluete/?fbclid=IwAR0hFArcfFQyDFQGL-oN8eDYc3bQyIzkJcF9p7NUk_H1U-YxWILV0v7e95A


26.03.19 - Alles fürs Entertainment: Die Tortur gefangener Orcas - https://www.nationalgeographic.de/tiere/2019/03/alles-fuers-entertainment-die-tortur-gefangener-orcas?fbclid=IwAR12gf7uJfMKYmP72Zu5ivcLwnJODAfnz7XFkB9t-GdW5BoIb9Eu_uqkxB8


22.03.19 - Totenglöckchen für den Vaquita bimmelt - https://www.spektrum.de/news/totengloeckchen-fuer-den-vaquita-bimmelt/1633968?fbclid=IwAR1qVZ_4YFHUxs4axnun2UTR1aGmCTbL8PPhwshwLWluX0xXU-X0PH7UqPM

https://www.nzz.ch/wissenschaft/vaquita-schweinswal-wegen-illegaler-fischerei-vor-der-ausrottung-ld.1468194?fbclid=IwAR0O_JZoFujeay2VmPp8uXTuPwfEitAfrafJRHMyts57dj2Aj4Ns6SIsCGY


21.03.19 - An der Küste Frankreichs - Tote Delfine stapeln sich am Strand - https://www.stern.de/panorama/tote-delfine-stapeln-sich-an-frankreichs-kueste--aktivsten-offenbaren-grausame-realitaet-der-fischindustrie-8629132.html?fbclid=IwAR0IhR8T5kRYI_-ZP1dA2o8uDX_mlKGAyjud6siKHKvDxHKum_Yr0EdR0bw


18.03.19 - Wal mit 40 Kilo Plastik im Magen qualvoll verendet - https://www.krone.at/1885436?fbclid=IwAR16mFkkAOLWFtddea-GQWt3KGUEVHfiyJ8P4ilde4FjbymCKJ5wqibcPUU


15.03.19 - Liebe Tierfreunde,

am morgigen Samstag machen wir uns erneut auf den Weg nach Kenia, um unser Tier- und Umweltschutzprojekt in der Küstenstadt Malindi fortzusetzen.

Im Hintergrund fand bereits so einiges an Korrespondenz statt und die ersten Termine stehen fest.

Das Fischerdorf organisiert sich.

Damit wir auch alle der etwa 230 Bewohner erreichen und auch das in dem nächsten halben Jahr umgesetzt wird, was wir uns vorstellen, stellt jede Familie, bzw. Hütte, einen Repräsentanten ab, der als Ansprechpartner und Verantwortlicher bei unseren Treffen vor Ort mit dabei ist.

Wir stellen im Gegenzug für unsere Unterstützung für die Dorf-Bewohner natürlich klare Bedingungen, die eingehalten werden müssen. Um zukünftige Reisekosten zu sparen und diese Kosten lieber jetzt in das Projekt zu investieren, wird ein Einheimischer von uns beauftragt, unsere Anweisungen für für die monatlichen Clean Ups und mehr in den nächsten sechs Monaten zu dokumentieren und uns darüber zu unterrichten.

Wird alles umgesetzt, dann stellen wir natürlich die Fortsetzung unserer Unterstützung in einem halben Jahr in Aussicht.

Wir sind sehr froh darüber, dass in Nairobi diese Woche gerade eine UN-Umweltkonferenz der UNEP stattfindet, an der sich 4.000 Delegierte, darunter auch Staatschefs, Umweltminister und viele Experten aus aller Welt beteiligen, um zu erörtern, wie ein Abkommen zur Bekämpfung des Plastikmülls in den Ozeanen auf den Weg gebracht werden kann. Das fördert natürlich auch den Umweltschutzgedanken in Kenia selbst.

Wir werden versuchen, dass wir auch die Medien in Kenia für unser Projekt begeistern können und werden sie zu einem Clean Up am Strand in Malindi einladen.
Auch werden wir uns bei einheimischen Umweltschützern und Tierfreunden über die aktuelle Situation der Delfine, Wale und anderen Meeresbewohnern informieren.
Wir werden nach unserer Rückkehr über alles ausführlich berichten.

Wir danken allen Unterstützern und Spendern, die es überhaupt möglich machen, dass wir uns für den Erhalt der Artenvielfalt an der Küste Kenias engagieren können.
Diese Spendensammlung ist nun vorübergehend beendet und wir werden in etwa in einem halben Jahr entscheiden, ob wir zur Fortsetzung unseres Engagements dort, eine weitere Sammlung beginnen werden.

Bis bald

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal

Weitere Infos unter: Kenia - Schutzprojekt


13.03.19 – Bestürzung über „Wal-Gefängnis“ im Osten Russlands - https://www.tt.com/panorama/natur/15428857/bestuerzung-ueber-wal-gefaengnis-im-osten-russlands?fbclid=IwAR3lqvXtN9EchUSPIhzZvDhBXOQ-cetwmTuoPVMqkeh_F-w8rAeRFDdaCqg


13.03.19 - Zustand der Erde immer lebensbedrohlicher - https://www.tagesschau.de/ausland/un-umweltschaeden-tote-101.html?fbclid=IwAR3Jio12W9Qx1YKQn1Lbt6hS4OYTYsR5tjBydC7MrKj3LJYff8K48vO6VIU


12.03.19 - Sehr gut! - Das Ende 2016 in der Wüste Arizonas eröffnete Delfinarium wird keine lebende Tiere mehr in Gefangenschaft halten!

Massive Proteste gab es vor dem Bau, der leider nicht verhindert werden konnte.

Nachdem innerhalb 1,5 Jahren vier Delfine starben, wuchs der Druck auf die Betreiber enorm. Die verbliebenen Delfine wurden in andere Anlagen verbracht, in denen sie weiterhin für kommerzielle Interessen bis zu ihrem Tod ausgebeutet werden.

Jede Schließung ist wichtig, denn dadurch reduziert sich die Nachfrage nach weiteren Delfinen! - https://kvoa.com/news/local-news/2019/03/11/dolphins-not-returning-to-dolphinaris-in-scottsdale-odysea-says/?fbclid=IwAR2ZqHfynIrtlsIze7mJZeqtEq41B23QyJkg-WIt67uDjT92mqoIEYvdA5k


09.03.19 - Killerwal „Typ D“ - Forscher entdecken neue Orka-Art - https://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/killerwal-typ-d-forscher-entdecken-neue-orka-art_id_10430213.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-gesundheit&fbc=facebook-focus-online-gesundheit&ts=201903091652&cid=09032019&fbclid=IwAR2ITMu2TYNbKS44Mc5u87vf6ZC8a4Q2FuSwdYR_DAGC8raS46qgdi-Ng5I


04.03.19 - Zurück ins Meer: Zwei Beluga-Wale fliegen von China nach Island - https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/zurueck-meer-beluga-wale-fliegen-china-island-33592120?fbclid=IwAR19Ltg0Jga54ZzdoSIQ15WLaQljlKz3nRB9Q72Hp4vEYtE-WCVtQE_LDtg


04.03.19 - Plastikmüll - Nichts ist so tödlich wie ein Luftballon - http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/mariner-plastikmuell-ballons-bringen-den-tod-a-1256041.html


03.03.19 - Endlich: In Kanada sollen Wale und Delphine nie wieder in Gefangenschaft leben - https://www.trendsderzukunft.de/endlich-in-kanada-sollen-wale-und-delphine-nie-wieder-in-gefangenschaft-leben/?fbclid=IwAR2mGr-N7FT159rViVP9hohegvaX_pNBQKPbQxkLRC67187ndcpmg6sWx7w


01.03.19 - Auch Tiefseetiere fressen nun Plastik - https://www.spektrum.de/news/auch-tiefseetiere-fressen-nun-plastik/1627560?fbclid=IwAR3BOyRmROcQI-F17fRtHNlYaztoYJA-pL4bT3Xyg0cLFMs6yxsfJ6vzYGg


01.03.29 -ProWal-Video - Zoo Nanning/China – Auf den Spuren der Taiji-Delfine - https://youtu.be/stjTb1fGXkI

Ein Handicap Indo-Pazifischer Buckelwal Delfin wird als Show-Clown missbraucht.
Der Zoo stellt sich als großer Freund und Retter der Tiere dar.

Hier befindet sich ein Indo-Pazifischer Buckelwal Delfin, der gestrandet aufgefunden wurde und zur Rehabilitation nur vorübergehend aufgenommen werden sollte.

Im Jahr 2013 brach sich „Laobai“ den Oberkiefer, nachdem er mit seinem Kopf in einem ungesicherten Abflussrohr des Betonbeckens steckengeblieben war. Dies geschah in der Nacht und das Personal fand ihn erst am nächsten Morgen. Seitdem muss der Handicap-Delfin an den täglichen Shows teilnehmen.

Eine Auswilderung ist kein Thema mehr, denn der Handicap-Delfin ist bekannt und lockt die Besucher an.

Weitere Infos unter Delfinarium Nanning



27.02.19 - Blauwale lassen sich von ihrem Gedächtnis leiten - http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Blauwale-lassen-sich-von-ihrem-Gedaechtnis-leiten?fbclid=IwAR3-r5R4oE7-09sydxZj5Y9NorLJuyIKBpgZ7L2ADn40_gcoVYoK1OP0JJk


26.02.19 - Was Plastik anrichtet – schon wieder zwei tote Wale vor Spanischer Küste angeschwemmt! - https://netzfrauen.org/2019/02/26/spain-2/?fbclid=IwAR0Nq5y4R1d36-uGjYHaL5AfGX6jDA2USsRQjLQVU3XcK0yu8QKDwNb57-I


25.02.19 - Wal aus Plastikmüll fährt mit beim Karnevalsumzug in Viareggio - https://de.euronews.com/2019/02/24/wal-aus-plastikmull-fahrt-mit-beim-karnevalsumzug-in-viareggio?fbclid=IwAR3lZh4ybF0DsudarXWheKUYONtvWhU6K6yu69TKnu2dMOeVyBwU-IhrtNU


Interessante Ergebnisse einer Studie über freilebende Delfine - Radio-Tracking-Delfine enthüllen intime Details über ihr Verhalten - http://www.tekk.tv/wissen/radio-tracking-delfine-enthullen-intime-details-uber-ihr-verhalten/?fbclid=IwAR1IIbIqPrEL10XJHXy4pCx0VSFCe1L3R15IWcZTglDVEYszObVWp2uehVk


22.02.19 - „Wal-Gefängnis“: Wladimir Putin will Situation schnell lösen - http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Wal-Gefaengnis-Wladimir-Putin-will-Situation-schnell-loesen


21.02.19- Korruption und Vetternwirtschaft ermöglichenDelfinarien in der Ukraine und unterstützen die Delfin-Treibjaden inTaiji/Japan!

Bereitsacht Mal reisten wir in Sachen Delfinarien in die Ukraine. DieUkraine galt als die größte Drehscheibe für wildgefangene Delfineaus Taiji. Bereits zweimal importierte das Konsortium „Nemo“, mitHauptsitz in Odessa, Delfine aus Taiji. „Nemo“ betreibt inmehreren Ländern Delfinarien und es gab gar Versuche, Taiji-Delfinein einen Zirkus nach Prag, also in die EU, zu bringen, was verhindertwerden konnte.

Wirrecherchierten in beinahe jeder Anlage in der Ukraine und besuchtenmehrmals auch das Umweltministerium, um uns für ein gesetzlichesImportverbot für Delfine einzusetzen. Auchführten wir mit ukrainischen Tierschützern eine öffentlicheDemonstration auf dem Maidan-Platz in Kiew durch, um über die Medienunserer Forderung Nachdruck zu verleihen.
Unsgelang in 2012 gar eine direkte Schließung eines Delfinariums ineinem Hotel in Yalta, in dem mehrere Delfine und ein Beluga-Wal ineinem Sprungturmbecken eingesperrt waren. Zusammenmit den Tierfreunden in Kiew erreichten wir letztes Jahr auch dieSchließung des Delfinariums in der ukrainischen Hauptstadt.

Dergrößte Coup gelang uns jedoch, so schien es, als das Parlament in2015 ein Gesetz verabschiedete, welches alle Delfinarien im Landverpflichtete, dass sie Meerwasser in ihren Becken haben müssen. DerEinsatz von für die Delfine schädlichem Chlor war fortan verboten.Für so manche Inlands-Delfinarien wäre das natürlich das sofortigeAus gewesen, da es zu teuer ist, das Meerwasser über LKW-Konvoisoder über die Bahn in ihre Anlagen zu bringen.

Ernüchterungkehrte dann leider ein. Nach jedem Besuch eines Umweltministers oderseines Vertreters mussten wir neu starten, weil diese Leute nichtmehr im Amt waren. Die letzte uns übergebene Visitenkarte einesUmweltministers warfen wir gleich in den Mülleimer, weil wirwussten, dass diese Person ohnehin nicht mehr lange im Amt seinkonnte, weil die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe erheblichwaren. Der politische Weg, um etwas für die Delfine zu erreichen,war uns leider versperrt und ist auf dieser Schiene nicht mehrmöglich.

DasGesetz mit dem Meerwasser gibt es noch heute. Es steht jedoch nur aufeinem wertlosen Papier, welches gar der jetzige Präsidentunterschrieben hatte. Der Inhalt wird von den Behörden nichtumgesetzt. Kein einziges Delfinarium hat wegen diesem Gesetzschließen müssen.

Wieist das alles nur möglich?

DieAntwort ist Geld! Korruption und Vetternwirtschaft sind noch heute inder Ukraine weit verbreitet. Zum Leid der Delfine!

Einaktueller Bericht über die Lage in der ehemaligen Sowjet-Republikanbei.

„InSachen Korruption in Odessa erzählen Ustimenko und Jeremiza diegleichen Geschichten. Von Strandprojekten, die als Bootsstationgenehmigt und als Delfinarium gebaut wurden.“

https://www.fr.de/politik/ein-menschenleben-zaehlt-nichts-11784945.html?fbclid=IwAR33s41oVMQN5Y5GfulPkB6eH7fpyZT4tP5ZErY_5QrVi1QpBVHH_4TpdhU


20.02.19 - Ohne Notwendigkeit – Island - Wal-Fangquoten für die nächsten fünf Jahre festgelegt – 1.045 Finnwale und 1.085 Minkwale sollen getötet werden! - https://www.france24.com/en/20190220-iceland-sets-whaling-quotas-despite-falling-profits?fbclid=IwAR3JpQnrFyqrqQVIpQByO3n9DfJTgg-SSUDzAA6W_kmrsnPF_5f-VOpJ7OA


19.02.19 - Das Leiden im russischen Walgefängnis - http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Kieler-schlaegt-Alarm-Das-Leiden-im-russischen-Walgefaengnis?fbclid=IwAR300jGsdvHOOgb2kpfjini4-TRH10AlPCk8Tn-52gUVCd02eOPOvhuzxGw


18.02.19 - VIDEO - Ein Paradies ist in Gefahr! - ProWal kämpft gegen die Plastik-Pest in Kenia – Helfen Sie mit! - https://www.youtube.com/watch?v=CR_mOGxkdU4


18.02.19 - Haben Neuseelands Delfine noch eine Zukunft? - https://www.nabu.de/news/2019/02/25938.html


14.02.19 - Gute Nachricht für Wale und Korallen rund um Mallorca - https://derstandard.at/2000097969030/Gute-Nachricht-fuer-Wale-und-Korallen-rund-um-Mallorca?fbclid=IwAR1f9Z9kZKCXXfwel5otlQowC00B_2RJeq2ViHoo5CuVVebbr7wKY9E6Wy4


13.02.19 - Wal-Forschung in Island - Jeder Wal ist anders - https://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-gene/gesetzentwurf-firmen-sollen-auf-menschenrechte-im-ausland-achten-16021612.html?printPagedArticle=true&fbclid=IwAR0fR4LDyb4z90WB3iqZaBVjJqlkrWBXKlNDpPygtrtLS8voFHkfBD09Q9Y#pageIndex_0


12.02.19 - Deutsche Walfänger - Moby Fett - http://www.spiegel.de/einestages/deutsche-walfaenger-moby-fett-jagd-auf-die-giganten-der-meere-a-1247340.html


11.02.19 - Ist die Fischerei schuld?: Hunderte Delfine sterben an französischer Atlantikküste - https://rp-online.de/panorama/massen-delfinsterben-an-franzoesischer-atlantikkueste_aid-36701147?fbclid=IwAR1ZWjLcljfHlJD8wFstG5W15AK0LdIW1FH0DAZye2gG1bTukmB1zu2djFA


10.02.19 – Alonissos-Meeresnationalpark - Wo Delfine und bedrohte Mönchsrobben Zuflucht finden - https://www.rnz.de/ratgeber/reise_artikel,-alonissos-meeresnationalpark-wo-delfine-und-bedrohte-moenchsrobben-zuflucht-finden-_arid,419089.html?fbclid=IwAR1X9hStc0jMyODbnFFJDorkb5SKOEcLJJKKw7F2g-Y71goJjaL7SabwrBE


09.02.19 - Wal-Forschung in Island : Jeder Wal ist anders - https://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-gene/gesetzentwurf-firmen-sollen-auf-menschenrechte-im-ausland-achten-16021612.html?printPagedArticle=true&fbclid=IwAR0dvSn_wWS-5nA18Fqm3eldgiLOSZSC65SbbMnZJBxe0BkLTMb6rFvHe9Y#pageIndex_0


07.02.19 - Kalifornien: Wale kehren immer wieder in Sonar-Testgebiete zurück - https://taucher.net/diveinside-kalifornien__wale_kehren_immer_wieder_in_sonar-testgebiete_zurueck-kaz7817?fbclid=IwAR1ErcRZMhuBYwfeOaQ3FFBmO_-5LYpomGjOI0YkZv_7_kko7noJkwIR5LE


06.02.19 - Artensterben - Tödlicher Hunger auf Fleisch - https://www.sueddeutsche.de/wissen/artensterben-tiere-aussterben-fleisch-jagd-1.4319893?fbclid=IwAR2gV2IGg6H-cYr6DNqUt2LfB_VMweFqGbsw-GJNFQuMsiPxrbSh0sFCf_0


05.02.19 – Meeressäuger - Drohne sammelt "Wal-Schnodder" - Nichttödliche Methode - Mit dem Einsatz von Drohnen kann die Gesundheit von Walen untersucht werden ohne dass die Meeressäuger dazu, wie von japanischen Pseudo-Wissenschaftler gerne behauptet wird, getötet werden müssen - http://www.spiegel.de/video/wale-drohnen-sammeln-gesundheitsdaten-video-99024715.html


05.02.19 – Gefangene Wale verenden in Russland, weil das Meer zufriert - https://diepresse.com/home/ausland/welt/5574462/Gefangene-Wale-verenden-in-Russland-weil-das-Meer-zufriert?fbclid=IwAR3xXj0joWZYrE8WUTt4-e7siOzBHKC2gbjmM4Y5DlDfndP3e12dBRxFqtc


04.02.19 - Britische Untersuchung - Delfine und Wale mit Mikroplastik belastet - https://www.zdf.de/nachrichten/heute/meeressaeuger-mit-mikroplastik-belastet-100.html


04.02.19 - Mit in Freiheit lebenden Delfinen schwimmen - https://www.brigitte.de/leben/reise/mit-delfinen-schwimmen--traeume-werden-wahr--11527312.html?fbclid=IwAR0SeJQl55s-hOl6h_LDIiWISjAgeyFRsp3ARs5EYLRw5BaTxpcFPeAnGAg


02.02.19 - Sie haben die Menschen nicht überlebt: Für diese Tiere ist 2019 ihr letztes Jahr - https://www.ohmymag.de/tier/sie-haben-die-menschen-nicht-uberlebt-fur-diese-tiere-ist-2019-ihr-letztes-jahr_art10918.html?fbclid=IwAR0gntGQ5joMQ6QezzsNM0fO2PrOWEVwFUNi9kASh0nI8BK5alfWDsmEoBk


02.02.19 - Wo Walfleisch-Sushi ganz normal ist
- https://video.tagesspiegel.de/wo-walfleisch-sushi-ganz-normal-ist.html


01.02.19 – Warum singen Wale? - https://www.sueddeutsche.de/wissen/wale-gesang-funktion-1.4310682?fbclid=IwAR3KJ3JWQNvvDJpBxuCPSDHHeqgmSSeMYn3Ki-lND0SAvzIUTazq2udWYzM


30.01.19 - Lärmverschmutzung der Meere - Sonar treibt Wale in den sicheren Tod - https://www.dw.com/de/sonar-treibt-wale-in-den-sicheren-tod/a-47291518?fbclid=IwAR0aX1njCvgg_BaE3nBIB8jpwf7kSB7w77Pgfstkjvyv5KBVZaGSZKtqDL0


28.01.19 - Japan fängt im Juli nach 31 Jahren wieder mit dem Walfang an - https://sumikai.com/nachrichten-aus-japan/japan-faengt-im-juli-nach-31-jahren-wieder-mit-dem-walfang-an-238865/?fbclid=IwAR14iqW6lDhFvRphkJKFkf6_Q9hS7kmUHRYTN9wd98QYhN5NooJIyMgYm9E


23.01.19 - News zur Nürnberger „Delfin-Lagune“ - Verantwortliche für das Leck und dem anschließendem Baumsterben kommen glimpflich davon - https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.gewinner-des-lagunen-desasters-die-mopsfledermaus-siedelt-sich-bei-nuernberg-an.10b43c6e-8c54-4471-8fbb-9f6f26b4886c.html?fbclid=IwAR1zYx4TqYEDBN7Q2xm91ESZ8eOWsm9m8ojpG4gtdqf7zdEgEzdsq-pN0jo


19.01.19 - Gelungene Rettungsaktion eines gestrandeten Delfins - https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/delfin-rettung-starnberg-politiker-1.4293824?fbclid=IwAR0bQBnXw3tZyoL24oFHyTxR7kw6oSVYYiDI6QDzQFRPbPZFjFrH2zMrjao


07.01.19 - Cargolux fliegt Wale von China nach Island - http://www.lessentiel.lu/de/wirtschaft/story/cargolux-flieg-wale-von-china-nach-island-16755948


07.01.19 - Indonesien - Delfine minutenlang an Land, um Selfies mit Zuschauern zu machen - https://www.tag24.de/nachrichten/indonesien-delfine-land-selfies-zuschauer-ungesund-923660?fbclid=IwAR1ukgexbUIDxnMhMifErqayzUqyloiU6UfNnIP2ZpZ3XSiLDKqmsiqVtwk


07.01.19 - Blutbad – Massaker vor Japan und Färöer-Inseln – Delfinblut taucht das Meer in tiefes Rot! - https://netzfrauen.org/2019/01/07/taiji-2/?fbclid=IwAR2jbIJ6VKjo3Io2Vv__5KUpmCv_N8AOrndwUS4m673m1o-V3xnbPfuM3M8


05.01.19 – Gibt es in Norwegen bald, neben dem Walfang, nun auch noch den Delfinfang? - http://www.taz.de/Indigene-in-Norwegen/!5560106/?fbclid=IwAR20rcaf4UQQvP4NbACu2QRyLZaEdtwzIMATC5dYaSph2m7qstRhsmZbf0c


05.01.19 - Weltnaturerbe Wattenmeer in Gefahr – 270 Container beim Sturm über Bord incl. gefährliche Stoffe - https://netzfrauen.org/2019/01/03/wattenmeer/?fbclid=IwAR1Os07KP9lFbrv_LakII2nPEMRjzx9Fn9ky35qWJFxfRYCfl3qgD7aE__M


04.01.19 - Delfine & Wale besuchen? Klar, aber eben nur dort, wo sie ihr Zuhause haben - in Freiheit im Meer! - https://www.dw.com/de/urlaubsgl%C3%BCck-wale-gesucht-delfine-gefunden/a-46946076?fbclid=IwAR2OhBezWgv6kDJH6MNmOvFJCUxDXLnqaFyDUKf4mwp_6GdPgOproeMnfAc


04.01.19 - Wichtig zum Schutz der Delfine!

Wissenschaftler und Organisationen aus vier Ländern (Rumänien, Bulgarien, Ukraine u. Türkei) werden im Sommer 2019 die Delfin-Populationen im Schwarzen Meer von zwei Flugzeugen aus untersuchen. Die türkische Küstenwache hat ihre Unterstützung zugesagt.

Große Probleme bereiten den Delfin-Populationen ein fehlendes länderübergreifendes Fischereimanagement, aber auch Abwässer und Plastikmüll sind Ursachen für die Gefährdung der Bestände.

Die erfassten Daten sollen dann ACCOBAMS ( https://de.wikipedia.org/wiki/ACCOBAMS ) zur Verfügung gestellt werden.

-------

Weitere Infos über die Delfine und deren Bedrohungen auf unserer Webseite:

ES GIBT SIE (NOCH)! 

Delfine im Schwarzen Meer 

Zusammen mit einem Wissenschaftler, Volontären und ukrainischen Tierschützern führte ProWal Anfang August 2012 an vier Tagen eine Bestandserfassung von freilebenden Delfinen im Schwarzen Meer vor der Küste der Halbinsel Krim/Ukraine durch. Die Zählung der Tiere fand in einem Gebiet von 200 km2 statt. 

Hunderte Delfine und auch Kleinwale, darunter gar eine Delfinschule mit mehr als 80 Tieren, konnten beobachtet werden. 
 
Die Anzahl der Bestände und auch die Örtlichkeit der Sichtungen wurden dokumentiert und die gesammelten Daten zur Erfassung und Ergänzung einer schon vorhandenen Bestands-Datei für Meeressäuger der Universität Simferopol/Krim zur Verfügung gestellt. 

Freilebende Delfine


04.01.19 - Plastikmüll-Fänger im Pazifik - Vorläufiges Aus für "Ocean Cleanup" - https://www.tagesschau.de/ausland/cleanup-aus-101.html?fbclid=IwAR04q5qdu_2_-mk-24SI8chpxxwP4JPSqZsHz1v5XsvHj1jenETnKjdFYwI

Bleibt die Hoffnung, dass viele neue Erkenntnisse gesammelt wurden, es einen neuen Anlauf geben wird und weiterhin auf die Probleme, Gefahren und Lösungen aufmerksam gemacht werden!


03.01.19 - Erlös Weihnachts-Tombola 2018:

2.100 €  

Ein toller Betrag, der durch die Weihnachts-Tombola erlöst wurde!  

Wir danken allen recht herzlich, die dazu beigetragen haben! Allen voran die Tierfreunde und auch den Vertretern vieler Getränke-Unternehmen, welche auch dieses Jahr wieder viele Preise für die Tombola zur Verfügung gestellt haben.

Danke natürlich auch an die vielen Kunden des Einzelhandelsgeschäftes, welche so begeistert mitgemacht und die ganze Lostrommel geleert hat!

Ein besonderer Dank gilt Jacqueline, welche schon das ganze Jahr über Preise gesammelt und diese mit doch viel Aufwand betriebene 4. Weihnachts-Tombola durchgeführt hat!

HEZRLICHEN DANK ALLEN!

Wie wir schon erwähnt haben, wird dieser Betrag für unsere Kampagnen gegen Delfinarien, die wildgefangene Delfine aus Taiji/Japan gekauft haben und für unser Projekt in Kenia zum Schutz der dortigen Artenvielfalt verwendet werden.

TOMBOLA 2018


01.01.19 - Mordlust auf den Färöer-Inseln - Eine ganze Familie mit etwa 70 Grindwalen wurde heute dort ohne Not und sinnlos ermordet! - https://portal.fo/dagur-12006/langt-i-millum-grindir-nyggjarsdag.grein?fbclid=IwAR3t5bZq_igcx6Z6vdhFN6d6PX5UUx2IGEpa7miihBPU3lmIJXzZfwrO08s


01.01.19 – Reisen mit Verantwortung – Kein Elefantenreiten und Besuche von Delfinshows! - https://www.volksstimme.de/reise_tourismus/berichte/darf-man-noch-auf-elefanten-reiten/1546255176000?fbclid=IwAR3lTU2wx88Uok8_8G_6stjWsIUfWlQaaxAQnN5h-0DRFXCRURhEyCwxRmI