Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
Marokko - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
- Forderungen/Ziele
- Anrainerstaaten
- Das Boot
- Die Route
- Wissenschaft
- Ihre Unterstützung
- Ich werde Pate
- PATENLISTE
- Schirmherr
- Whale-Watching
- Entwicklungen
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto



Lange Zeit wägten wir ab und überlegten uns, wer ein geeigneter Schirmherr für dieses einzigartige Delfin- und Walschutz-Projekt sein könnte. Wir entschieden uns für eine Person, von der wir wissen, dass sie mit Herz und Seele bei diesem Thema dabei und für ihr Alter erstaunlich gut informiert ist. Wir gaben ihr gar den Vorzug vor einer bekannten deutschen Prinzessin, die ebenfalls Interesse an der Schirmherrschaft für dieses Projekt zeigte.

Mit Stolz präsentieren wir nun unseren Schirmherrn für das Projekt IMPACABA und sind uns sicher, dass er dieses symbolische Amt mit seinem Wissen würdig vertreten wird.


Der Gründer und Geschäftsführer der gemeinnützigen Meeressäuger-Umweltschutzgesellschaft „Projekt Walschutzaktionen – ProWal“, Andreas Morlok,

                             präsentiert den



                Schirmherrn für das Projekt IMPACABA





Adam ist ein kleiner, 8 Jahre alter Junge, der sich intensiv mit Walen und Delfinen beschäftigt hat und dem das Überleben der bedrohten Meeressäuger sehr am Herzen liegt.





Als aktiver Wal- und Delfinschützer hat Adam, der immer von seinem besten Kumpel Felix, seinem Teddybär, begleitet wird, ProWal bereits mit einer Spendosen-Aktion unterstützt:

http://www.walschutzaktionen.de/704001/705101.html




Das Projekt IMPACABA setzt sich für ein

Internationales marines Schutzgebiet für Meeressäugetiere und Biodiversität Atlantik ein, um die meisten der noch vorhandenen Delfin- und Walarten vor dem endgültigen Aussterben zu bewahren und die Vielfalt der Arten für das marine Ökosystem Atlantik zu erhalten.

Die Folgen eines nicht geschützten, sterbenden Ökosystems würde auch Adams Zukunft und die seiner heranwachsenden Generation beeinflussen.

Das ist Adam sehr bewusst.

Daher konnte ProWal keinen besseren Schirmherrn für das Projekt finden als ihn.





Pünklich zum 7. Geburtstag überreicht....





Interview mit unserem Schirmherrn am 31.01.2010:

 
Was ist eigentlich IMPACABA?

Adam: IMPACABA ist ein Projekt von ProWal.

 

Was genau passiert in dem Projekt?

Adam: Der Andreas Morlok fährt mit einem Ruderboot über den Atlantik, von Afrika nach Südamerika.

 

Und warum macht er das?

Adam: Weil er die Leute aufmerksam machen will, dass die Wale vom Aussterben bedroht sind und dass sie geschützt  werden müssen. Der will ein Naturschutzgebiet für die Wale und Delfine.

 

Warum sind denn die Wale und Delfine vom Aussterben bedroht, weiß Du das? 

Adam: Weil sie abgeschlachtet werden und weil sie nicht genug Nahrung finden.

 

Weißt Du warum noch?

Adam: Wegen der Wasserverschmutzung und die Fischer lassen ihr Netz ins Wasser und dann kommen Delfine und Wale und die verfangen sich in den Netzen und dann können die Delfine und Wale nicht mehr auftauchen und Luft holen und dann sterben die.

 

Wie fühlst Du Dich wenn Du hörst, dass wieder Delfine abgeschlachtet werden?

Adam: Mies, das macht mich stinkesauer.

 

Was ist Deine Meinung zu Delfinarien?

Adam: Die sind nicht schön und müssen unbedingt geschlossen werden.

 

Warum?

Adam: Dann fangen die Leute keine Delfine mehr und geben sie den Zoomännern. Und keine Delfine werden abgemetzelt. Und weil die Becken zu klein sind, weil sie Shows machen müssen und die wollen das nicht. Die Menschen denken die Delfine fühlen sich gut wenn sie Shows machen, aber die fühlen sich nicht gut. Sie sehen nur so aus als ob sie grinsen.

 

Warum denkst Du, dass sie sich nicht gut fühlen?

Adam: Weil sie eigentlich in Freiheit sein sollen und nicht in Delfinarien. Das ist Tierquälerei.

 

Warum glaubst Du gibt's denn Delfinarien?

Adam: Weil die Leute geldgierig sind und sie interessieren sich gar nicht für die Tiere. Die Tiere werden da krank und viele sterben.

 

Warum soll man diese Tiere und ihren Lebensraum schützen?

Adam: Sonst sterben sie aus, wie die Dinos.

 

Was hältst Du von einer Walschutzzone Atlantik - also ein ganzes Meer?

Adam: Das ist eine sehr gute Idee.

 

Warum?

Adam: Weil die Wale dann nicht mehr abgeschlachtet werden.

 

Glaubst Du es gibt Probleme, wenn wir versuchen eine Walschutzzone zu errichten?

Adam: Ja

 

Durch wenn?

Adam: Durch die Fischer und die Japaner (die Walfänger).

 

Wer kann mithelfen, eine Schutzzone zu verwirklichen?

Adam: Greenpeace und ganz einfach alle Walschützer und alle Menschen.

 

Warum bist Du Schirmherr für dieses Projekt?

Adam: Ganz einfach, weil ich was über Wale weiß und weil ich die Wale schützen will.

 

Welche Wale kennst Du denn?

Adam: Pottwale, Blauwale, Zwergwale, Belugawale, Killerwale, Buckelwale, Narwale, Finnwale, Schweinswale, Delfine.

 

Was weißt du noch?

Adam: Der Blauwal ist der größte Wal der Welt und er ist so schwer wie 23 afrikanische Elefantenbullen.

Wale  fressen Tintenfische, Krill, Plankton, Fische, usw.

Es sind Säugetiere, die kriegen lebend Babys, die kommen erst mit dem Schwanz raus, die Mütter schuppsen die Babys mit ihrer Nase an die Oberfläche zum Luft holen.

Es gibt Zahnwale und Bartenwale.


 

Woher weißt Du das alles?

Adam: Aus Bücher und Filme und von der Mama und der Oma.

 

Und warum machst Du wirklich Schirmherr?

Adam: Weil die Wale meine Freunde sind und ich sie beschützen will.

 

Was wünschst Du Dir?

Adam: Dass Wale nicht mehr gejagt werden und dass niemand mehr ins Delfinarium geht.

 

Warst Du schon mal im Delfinarium?

Adam: Nö, das glaubst du ja wohl selber nicht.

 

Möchtest Du mal gehen?
 
Adam: Nö, ich geh in den Sommerferien nach Amerika Whale-Watching. Das ist viel cooler.

 

Was hast Du für Ideen, um Delfine und Wale zu schützen?

Adam: Delfinarien schließen, den Walfang stoppen und aus den Fischerbooten Whale-watching-Boote machen.

 

Was willst Du mal werden wenn Du groß bist?

Adam: Meeresbiologeforscher.

 

Willst Du sonst noch irgendwas sagen?

Adam: Ich will Bikinibottem suchen. Die Tochter von Mr. Crabs ist ein Pottwal. (Spongebob, seine Lieblingsendung, spielt sich alles unter Wasser ab).

 

Danke für das Interview, Adam.









Pressemitteilung: 05.02.10


Jüngster Schirmherr Deutschlands möchte Wale retten

(05.02.2010 – Radolfzell) – Mit einem Überraschungs-Coup startet die gemeinnützige Meeres- und Umweltschutzorganisation ProWal aus Radolfzell ihr Projekt „Delfin- und Walschutzgebiet Atlantik – IMPACABA.“ Die Schirmherrschaft als symbolisches Amt wurde, nicht wie sonst üblich, einem Prominenten übertragen, sondern dem 7-jährigen Adam Jason Grimm aus Unterfranken.

Andreas Morlok, Geschäftsführer von ProWal, zog mit seinem Team den jüngsten Schirmherrn Deutschlands einer deutschen Prinzessin vor, die ebenfalls Interesse an der Schirmherrschaft gezeigt hatte.

Auf die Frage, warum er Schirmherr werden möchte, antwortete der kleine Adam: „Ganz einfach, weil ich was über Wale weiß und weil ich die Wale schützen will.“

Morlok ist vom Wissen seines Schirmherrn zum Thema Meeressäugetiere beeindruckt: „ Adam beschäftigt sich intensiv mit Walen und Delfinen und ihm liegt das Überleben der bedrohten Meeressäuger sehr am Herzen. Die Folgen eines ungeschützten, sterbenden Ökosystems würden auch Adams Zukunft und die seiner heranwachsenden Generation beeinträchtigen. Als Repräsentant seiner jungen Generation sieht Adam die Notwendigkeit, die Meeressäuger zu schützen und damit ihren Fortbestand zu gewährleisten. Stirbt das Meer, erwartet nachfolgende Generationen eine düstere Zukunft. Das ist Adam sehr bewusst. Daher konnten wir keinen besseren Schirmherrn für das Projekt finden als ihn.“

Ein ausführliches Interview mit Adam ist auf der ProWal-Webseite nachzulesen: www.walschutzaktionen.de.

Mit dem Projekt IMPACABA (http://www.walschutzaktionen.de/429201.html) will ProWal die meisten der noch vorhandenen Delfin- und Walarten vor dem endgültigen Aussterben bewahren und die Vielfalt der Arten für das marine Ökosystem Atlantik erhalten. Eine für Ende 2011 geplante Atlantiküberquerung von Andreas Morlok in einem Spezial-Ruderboot soll weltweit auf dieses Projekt aufmerksam machen.

Als Beitrag zur Finanzierung des Ruderbootes wird ProWal ab 26.02.2010 über eine eBay-Auktion etwa 80 bereits gespendete Bilder und Gemälde von Künstlern aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich versteigern. Auch diese Aktion wird von Schirmherr Adam unterstützt: „Das ist eine sehr gute Idee für die Wale und Delfine.“

-------------------- 

IMPACABA: International Marine Protected Area for Cetaceans And Biodiversity Atlantic


Internationales marines Schutzgebiet für Meeressäugetiere und Biodiversität Atlantik

 


Links:


05.02.10 - ProWal-Schirmherr für das Projekt IMPACABA - Jüngster Schirmherr Deutschlands will die Wale retten - http://www.pr-inside.com/de/j-ngster-schirmherr-deutschlands-will-die-wale-retten-r1707509.htm

Radio Seefunk: http://www.radio-seefunk.de/default.aspx?ID=6533&showNews=640142

ECO-World: http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=21153


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++




Adam beim Interview im Studio von Radio-Antenne-Bayern, größtem Privatsender Deutschlands....


Einfach herunterladen und anhören:

http://www.podcast.de/episode/1516343/Menschen_am_Sonntag_vom_28.02.2010_-_Adam_Grimm_-_7-j%C3%A4hriger_Walsch%C3%BCtzer






Ein ProWal-Button für den Reporter....









Auch diese Botschaft unseres Schirmherrn ist eindeutig....








Große Freude bei Adam, wenn man über den notwendigen Schutz für die Meeressäugetiere viele Menschen informieren kann...





25.04.10 - Bürgermeister Rainer Pistner besucht unseren Schirmherrn Adam Jason Grimm bei einem ProWal-Infostand ....




Mehr unter: Spenden-Dosen-Aktionen




Unser Schirmherr in seiner Schulklasse...



Adam und Anette Grimm in der 1. Klasse der Schöllkrippener Grundschule...




Adam gibt sein Wissen über Wale und Delfine an seine Mitschüler weiter...



Adam und seine Klasse mit Lehrerin Fr. Lange...


Andreas Morlok: Ihr alle seid echt vorbildlich. Herzlichen Dank!


----------------------------

15.10.10 - Adam auf Whale-Watching-Tour in Amerika:

Whale-Watching-Tour des siebenjährigen Schirmherrn der Meeresschutzorganisation ProWal - http://www.openpr.de/drucken/476506/Whale-Watching-Tour-des-siebenjaehrigen-Schirmherrn-der-Meeresschutzorganisation-ProWal.html




Infos und viele Bilder unter: ...Whale-Watching


Dezember 2010




Adam zeigt stolz den Bericht in dem Kindermagazin "Hamburger Hummel" über seine 1. Whale-Watching-Tour in den USA 


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Presse- oder sonstige Anfragen an den ProWal-Schirmherrn Adam Jason Grimm richten Sie bitte an:

Andreas Morlok: ProWal-Deutschland@t-online.de