Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2021 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Grindwalfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Burgas / Bulgarien
Boycott COSTA & R C
Delfinarien Türkei
Türkei 2021
Tiermörder Bodrum 2021
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
Mexiko - Online-Aktion
Delfinarien Argentinien
SPENDEN Argentinien
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Spenden Kenia
CleanUp Varna 2019
CleanUP Antibes 2020
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Charity  3 Euro
WeCanHelp-Bildungssp.
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto
Datenschutzerklärung




für eine Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung eines Tiermörders in Bodrum/Türkei führen





Am 3. März 2021 machten Spaziergänger an einem Strand der Touristenstadt Bodrum eine grausame Entdeckung. Sie fanden eine tote Karettschildkröte, der mit einem Messer eine Flosse abgeschnitten wurde. Die wohl noch nicht ausgewachsene Meeresschildkröte (50 Kilogramm) konnte mit einer Flosse im Meer nicht mehr schwimmen und schleppte sich mit letzter Kraft an den Strand, an dem sie qualvoll starb.


Es ist davon auszugehen, dass sich die Karettschildkröte in einem Fischernetz verfing und ein Fischer sein Netz vor einer Beschädigung bewahren wollte. Anstatt dem Tier zu helfen und es aus seiner misslichen Lage zu befreien, schnitt der Fischer mit einem Messer der Meeresschildkröte seine rechte Flosse ab und überließ das Tier seinem Schicksal im Meer.


Aktueller Bericht mit Kurz-Video

https://www.sozcu.com.tr/2021/gunun-icinden/bunun-adi-vahset-carettanin-yuzgecini-kesip-olume-terk-ettiler-6292831/


Die Karettschildkröten ist eine von sieben Arten von Meeresschildkröten und existieren bereits seit mehr als 100 Millionen Jahren. Heutzutage sind sie vom Aussterben bedroht und stehen auch in der Türkei unter Schutz, was bedeutet, dass es verboten ist, diese Reptilien zu verletzen, zu jagen oder zu töten. In der Türkei gibt es gar ausgewiesene Umweltchutzgebiete für diese Meeresschildkröten, an deren Strände sie ihre Eier ablegen können.


Die Karettschildkröten können normalerweise 30 – 60 Jahre alt werden, haben eine Länge von bis zu 1,2 Meter und wiegen bis zu 110 Kilogramm. Sie stellen für die Fischer keine Gefahr oder vermeintliche Konkurrenz dar. Sie fressen hauptsächlich Krebse, Seeigel, Quallen, Kopffüßer und Seegras.


Der Verlust eines einzigen Tieres kann örtliche Populationen erheblich gefährden.

Deshalb ist es wichtig, dass dieser brutale Täter gefasst wird und seiner gerechten Strafe zugeführt wird!


Die Empörung bei der türkischen Bevölkerung ist zwar nach solchen Ereignissen groß, aber eine wirkliche Verfolgung eines Täters gibt es nicht. Wir wollen dies ändern!


Wie uns unsere Tierschutzkollegen in der Türkei mitteilten, häufen sich diese grausamen Vorfälle in den letzten Jahren in dieser Gegend.


Ebenfalls in Bodrum wurde eine Karettschildkröte am Strand tot aufgefunden. Sie hatte drei Einschußlöcher im Kopf!

http://www.diken.com.tr/bunun-tarifi-yok-bodrumda-caretta-caretta-uc-kursunla-vurulup-olduruldu/?fbclid=IwAR1NfYUjIFh9DHA8rAAKdNHV9XOdJ9HPZvBAEvuKGQcKepANunuG6xD7rfU



In dem nahegelegenen Ort Fethiye wurde an einem Strand eine Karettschildkröte tot aufgefunden. Sie wurde mit einer brennbaren Flüssigkeit übergoßen und mit einem Feuerzeug angezündet!

http://www.diken.com.tr/insanligin-dip-noktasi-fethiyede-yakilmis-caretta-caretta-bulundu/?fbclid=IwAR3XHi7XbtnV-8v9quOcHPImY627C6hzSrxZ9YuMMrI0mNPtxjR23lQmb0E



Kommt der Tiermörder in Bodrum ohne Strafe davon, dann wird sich das herumsprechen und weitere solcher verachtenswerten Taten sind absehbar.


Wir werden bei unserer diesjährigen Aktion: "Demo-Tour Türkei 2021" (Schließung weiterer Delfinarien & Hilfe für Hunde und Katzen in Not) auch wegen dem dortigen Delfinarium den Bürgermeister von Bodrum treffen.


Bei dieser Gelegenheit wollen wir die hier gesammelten Spenden für einen Zeitraum von einem Monat auf einem Sperrkonto der Stadt Bodrum zur Verfügung stellen, die demjenigen ausgehändigt werden sollen, der Hinweise zur Ergreifung des Täters geben wird.




Bitte helfen Sie mit, dass der Tiermörder von Bodrum gefasst wird und spenden Sie einen für Sie möglichen Betrag.






Bankverbindung:

ProWal Sparkasse Hegau-Bodensee

IBAN: DE38 6925 0035 0004 6154 72

BIC: SOLADES1SNG




Online-Spenden PayPal


Verwendungszweck: „TIERMÖRDER BODRUM“


Da wir als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt sind, erhalten Sie auf Wunsch eine Spenden-Bescheinigung, die steuerlich geltend gemacht werden kann.


Die Spenden-Sammlung endet am 31.05.2021

Aktueller Spenden-Stand:
Siehe
Spenden-Barometer 


Wir werden die Auslobung zur Ergreifung des Täters auch in unsere geplante Medien-Kampagne in der Türkei einbeziehen. Dies wird sich auch in diesen skrupellosen Kreisen herumsprechen. Wir haben die Hoffnung, dass diese abgrundtiefe Verbrechen dann endlich in dieser Region ein Ende haben.

Falls die Identität des Tiermörders bis zu unserer diesjährigen Demo-Tour im Sommer in der Türkei ausfindig gemacht wird oder er nach dem Zeitraum (1 Monat) nach unserer Auslobung nicht ausfindig gemacht werden kann, dann kommt der Gesamtbetrag der Spenden Projekten und Initiativen in der Türkei zugute, die sich um in Not befindliche Katzen und Hunde kümmern (Futter, Tierarztkosten oder was sonst dringend gebraucht wird),

Weitere Informationen dazu unter:

Türkei 2021 


Vielen Dank für Ihre Unterstützung & Mithilfe!