Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2019 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
Delfinarien Argentinien
Spenden-Aufruf
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
UKRAINE
Rolli-Suche 2014
Ludmilla 1 - 2014
Ludmilla 2 - 2014
Friedhofshunde 2014
Mykolayiv Vova 13/14
Ungeeignetes Gelände
HOPE 2013
AUTO 2013
Hunde-Notfälle 2013
Larisa 2013
Hunde/Katzen 2013
Donezk - Kiew 2012
Videos
Allgemeines
TÜRKEI
Kas
Tierhilfe Antalya
Griechenland Kreta
Ägypten/Kairo
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
Hunde-Rolli TH China
Tierheim Athen
Tierheim Athen 2
Tierheim Athen 3
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
Betterplace
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto



SPENDEN-SAMMLUNG FÜR WETTERFESTE UNTERKÜNFTE FÜR
GERETTETE STRASSENHUNDE & KATZEN IN ATHEN BEENDET!






Es ist vollbracht!

Diese Woche wurden im Tierheim die Schweißarbeiten der Metallträger zur Stabilisierung der Gehegedächer abgeschlossen.

Alles ist nun stabil und wetterfest. Die neuen Hundehäuser werden bei der jetzt einsetzenden Regenzeit, die bis Februar andauert, trocken bleiben. Das war das Ziel, damit die Häuser eine längere Lebenszeit haben können.

Wir freuen uns sehr, dass nun auch alles, wie zeitlich geplant, vollendet wurde.

Herzlichen Dank noch einmal an alle Unterstützer und Helfer, die das alles für die ehemaligen Straßenhunde ermöglicht haben!

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok










































Abschluss-Bericht

Liebe Tierfreunde,

die neuen Hundehäuser sind passgenau zusammengebaut und stehen in den Unterkünften. Zeitweise hatte ich echt Zweifel, ob wir das alles stemmen können, aber Dank Eurer Unterstützung gelang es, dass die 50 neuen Hundehäuser jetzt vor dem einsetzenden Winter den Fellnasen zur Verfügung stehen.

Auch klasse, dass nun bei einigen Gehegen ordentliche wetterfeste Überdachungen montiert wurden. Sie sorgen nun dafür, dass die Unterkünfte trocken bleiben und bieten im nächsten Sommer ausreichend Schatten. In der nächsten Zeit sollen noch Feinarbeiten in den Gehegen stattfinden - Einschweißen von neuen Metallträgern, wo es noch nötig ist und das Entfernen von Rost bei den alten Metallstangen und deren neuen Lackierung.

Das Katzengebäude wird nun ebenfalls so ausgestaltet, dass sich die 24 Samtpfoten darin wohl fühlen. Wir hoffen natürlich, dass auch sie ein gutes Zuhause für immer finden werden.

Jenny aus England wird noch weitere Hunde in ihrem Tierheim aufnehmen und diese vermitteln. Die Chance ihres Lebens für viele Hunde und eine enorme Entlastung für das Tierheim in Athen selbst.

Heute traf nun auch die zweite Lieferung an Futter im Tierheim ein. Nun sind die etwa 90 Hunde und 24 Katzen für eine Weile gut versorgt!

Bei unseren beiden diesjährigen Besuchen in diesem Tierheim konnten wir enorm viel helfen, was nur durch Eure Unterstützung möglich war!

Falls es noch weitere News geben sollte, dann werden wir diese auf unseren beiden Seiten auf unserer Webseite veröffentlichen:

http://walschutzaktionen.de/3654552.html

http://walschutzaktionen.de/3588552.html

Falls jemand das Tierheim in Zukunft privat und direkt unterstützen möchte, dann nehmt bitte Kontakt zu Amalia auf.

https://www.facebook.com/stegiagiosfrangiskos/

Wir werden uns in Athen weiterhin für die Schließung des einzigen Delfinariums Griechenlands im Zoo in Spata engagieren und bei der Regierung ein Gesetz für ein ausnahmsloses Importverbot für Cetaceen fordern, was das mittelfristige Aus dieses Delfin-Gefängnisses bedeuten würde!

Mit dankbaren und tierfreundlichen Grüßen im Namen aller Beteiligten und natürlich auch von den Fellnasen und Samtpfoten

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal






Aktuell aus dem Tierheim

Perfektes Timing!

Alle Panele sind nun auf den Metall-Konstruktionen über den Hunde-Häusern installiert worden.

Morgen ist Ruhetag im Tierheim angesagt und am Montag gehen die Arbeiten weiter.

Nun werden zuerst die Fenster im Katzenhaus mit unserem besorgten Material wind- und regendicht gemacht, damit auch dort kein Wasser eindringen kann.

Danach werden bei den Überdachungen der Hundegehege noch Metallstangen eingeschweißt, wo es eben noch notwendig ist.

Sehr erfreulich ist, dass nun seit unserem letzten Besuch im Mai bisher 35 Hunde das Tierheim verlassen haben und in ein Tierheim nach England gebracht wurden. Dort haben die Fellnasen eine viel bessere Vermittlungschance - es gibt gar Wartelisten.

Die meisten Hunde haben bereits einen tollen Platz auf der britischen Insel gefunden, worüber wir uns sehr freuen.

Im Tierheim in Athen werden im Jahr lediglich etwa 10 Hunde vermittelt. Alte, kranke und große Hunde haben kaum eine Chance auf ein neues Zuhause.

Im Moment befinden sich nun etwa knapp 90 Hunde und 24 Katzen im Tierheim in Athen.

Die Abgabe nach England hat natürlich enorme Vorteile für das Tierheim in Athen. Es gibt nun mehr Platz für die Hunde und die Tierschützer sparen sich natürlich nun auch Zeit und Kosten.

Vielen Dank an dieser Stelle Rebecca, dass du das in die Wege geleitet hast und thank you Jenny in England, dass du so viele Fellnasen aufgenommen und bereits auch vermittelt hast!

Superklasse eben jetzt auch, dass die Hunde nun wetterfeste Unterkünfte und die Katzen ein großes Gebäude zur Verfügung haben und alles noch vor dem bald beginnenden Winter mit so einigen Regentagen erledigt werden konnte.

Danke an alle noch einmal, die diese tolle Unterstützung für das Tierheim mit alle seinen Bewohnern ermöglicht haben!
























Zusammenbau und Rechnungen der Hundehäuser

Mit unserem kleinen Team und der Unterstützung der Tierschützer aus dem Tierheim konnten alle 50 Hundehäuser zusammengebaut werden. Mehrere Tage dauerte dies und mehrere Tausend Schrauben sorgten bei manchen Tierfreunden für blaue Finger.

Da es absehbar war, dass wir nicht für alle Gehege neue Überdachungen finanzieren können, wurde die Bestellung für die Hundehäuser abgeändert und anstatt einem Spitzdach wurde ein Flachdach bestellt, damit das Wasser vom Regen in eine und nicht in zwei Richtungen in den Gehegen ablaufen kann.
Die Flachdächer sind auch dazu geeignet, dass sich die Hunde darauf legen können. Mit dazu geliefert wurden noch 600 Holzleisten, die uns ermöglichten, die Höhe der Häuser variabel zu bauen weil die Hunde ja nicht alle gleich groß sind. Für ganz große oder mehreren Hunde, manchmal kommen trächtige Mütter oder Mamas mit ihrem Nachwuchs ins Tierheim, konnten wir das Material von zwei Hundehäusern miteinander verbinden.

Viele der bisherigen Hundeunterkünfte sind mehrere Jahrzehnte alt und es wurde wirklich Zeit, dass die Fellnasen neue Häuser bekamen, die sie vor allen Wettereinflüssen schützen sollen.

Die Hunde beobachten unser Treiben sehr aufmerksam und mit großer Neugier inspizierten manche von ihnen ihre neuen Unterkünfte an die sie sich natürlich noch gewöhnen müssen.

Abschließend die Belege der Herstellerfirma TESIAS. Gesamtrechnung, Anzahlung und Restzahlung und von einem Baumarkt (Silikon, Planen, etc.),

Ein dickes Dankeschön im Namen der Hunde, der Tierfreunde im Tierheim und von uns an alle Spender, welche diese großartige Unterstützung ermöglicht haben!

Dank auch an Fay und Jörn, die sich Urlaub genommen und tatkräftig im Tierheim mitgeholfen haben!






















































































































































































































Gehege-Überdachungen und Rechnung

Durch eine großzügige Spende kurz vor Sammlungsende konnten wir nun doch einige Überdachungen für die Gehege bestellen.

Das Material für ein Gehege stand bei unserem Besuch im Tierheim bereits zum Probebau zur Verfügung. Um die Stabilität zu testen wurden keine Metallstangen eingebaut, was mich jedoch nicht überzeugte. Bei schönem Wetter mag diese Konstruktion sicherlich halten, da auch noch ein Arbeiter auf dem neuen Dach herumturnte. Bei richtig schweren Stürmen, die Athen in den letzten Jahren öfters heimgesucht haben, wollten wir das Risiko eines Einsturzes natürlich vermeiden. Die Metallplatten, die mit einer isolierenden Zwischenschicht aus Minerallwolle hergestellt sind, haben doch ein ganz schönes Gewicht. Die Mineralwolle dient gegen den Lärm, wenn der Regen auf das Dach prasseln sollte und die Hunde nicht das Weite suchen, sondern in ihren Häusern bleiben. Wir konnten bei der Verkaufs-Firma Material für drei weitere Gehege kaufen, was vor Ort war und Material für neun weitere Gehege bestellen, welches vor ein paar Tagen ins Tierheim geliefert wurde.

Insgesamt werden in den nächsten Tagen oder Wochen in etwa 13 Gehegen neue Überdachungen installiert, was von der Größe der Metall-Konstruktionen abhängig ist. Alle Metall-Konstruktionen erhalten Metallstreben, die eingeschweißt werden müssen, damit die gesamte Konstruktion allen Wetterverhältnissen standhält.

Bilder von den Arbeiten und den fertigen Dächern werden wir nachliefern.

Abschließend der Beleg der Verkaufs-Firma über unsere Zahlung. Eine detaillierte Rechnung erhalten wir in den nächsten Tagen und reichen diese nach.

Spenden-Eingang gesamt: 2.604 € - Zahlung: 2.550 €.

Den Differenzbetrag verwendeten wir für einen Einkauf in einem Baumarkt für Material, um doppelte Hundehütten, die verbunden wurden, abzudichten. Silikon, Spritze und Plane.

Ein dickes Dankeschön im Namen der Hunde, der Tierfreunde im Tierheim und von uns an alle Spender, welche auch diese großartige Unterstützung ermöglicht haben!













































































22.10.18

Die Arbeiten zur Stabilisierung der Gehege-Überdachungen sind in vollem Gange.

Es werden nun Metall-Streben zur Verstärkung der Konstruktionen installiert, damit diese dem Gewicht der neuen Dachpanelen bei jedem Wetter standhalten.













































Gehegedächer-Hunde / Rechungen

03.10.2018 – 157,73 €
10.10.2018 – 587,46 €
17.10.2018 – 608,59 €
17.10.2018 – 523,26 €
18.10.2018 – 601,15 €
19.10.2018 – 71,81 €  

Gesamt: 2.550 €







Liebe Tierfreunde,

ein erstes Update nach unserem Besuch in Athen:

Wir sind nun aus Athen zurückgekehrt. Der Aufenthalt dort war verbunden mit der Unterstützung für das Tierheim, einer Teilnahme einer Demo mit der Forderung zur Schließung des Delfinariums im dortigen Zoo, Besprechungen wegen unserer Anzeige gegen den dortigen Betreiber, die zu einer Geldstrafe von etwa 45.000 € führte, Unterstützung für eine Protest-Aktion von bekannten Tierschutz-Aktivisten im Delfinarium und einem Treffen mit dem Europa-Parlamentarier Stefan B. Eck, der an der gestarteten europaweiten Kampage "End the cage age" im dortigen Gebäude der Europäischen Kommission an einer Konferenz teilnahm. Zusammen mit Stefan wollen wir erreichen, dass die griechische Regierung ein Gesetz für ein ausnahmsloses Importverbot für Delfine beschließt, was das mittelfristige Aus des einzigen Delfinariums in Griechenland bedeuten würde, in dem seit 2012 bereits sechs Delfine starben.

Auf unserer Rückreise hatten wir noch einen kurzen Abstecher auf Malta eingelegt, um in dem dortigen Delfinarium zu recherchieren und ebenfalls mit bekannten Tierschutz-Aktivisten eine Protestaktion durchzuführen.

Zum Tierheim in Athen:

1.) Hundehäuser

Mit unserem kleinen Team und der Unterstützung der Tierschützer aus dem Tierheim konnten alle 50 Hundehäuser zusammengebaut werden. Mehrere Tage dauerte dies und mehrere Tausend Schrauben sorgten bei manchen für blaue Finger.

Da es absehbar war, dass wir nicht für alle Gehege neue Überdachungen finanzieren können, wurde die Bestellung für die Hundehäuser abgeändert und anstatt einem Spitzdach wurde ein Flachdach bestellt, damit das Wasser vom Regen in eine und nicht in zwei Richtungen in den Gehegen ablaufen kann. Die Flachdächer sind auch dazu geeignet, dass sich die Hunde darauf legen können. Mit dazu geliefert wurden noch 600 Holzleisten, die uns ermöglichten, die Höhe der Häuser variabel zu bauen weil die Hunde ja nicht alle gleich groß sind. Für ganz große oder mehreren Hunde, manchmal kommen trächtige Mütter oder Mamas mit ihrem Nachwuchs ins Tierheim, konnten wir das Material von zwei Hundehäusern miteinander verbinden.

Viele der bisherigen Hundehäuser sind mehrere Jahrzehnte alt und es wurde echt Zeit, dass die Fellnasen neue Unterkünfte bekamen, die sie vor allen Wettereinflüssen schützen. Die Hunde beobachten unser Treiben sehr aufmerksam und mit großer Neugier inspizierten manche von ihnen mit einem Schnuppern ihre neuen Unterkünfte.

2.) Überdachungen

Durch eine großzügige Spende kurz vor Sammlungsende konnten wir nun doch einige Überdachungen für die Gehege bestellen. Das Material für ein Gehege stand bei unserem Besuch bereits zum Probebau zur Verfügung. Um die Stabilität zu testen wurden keine Metallstangen eingebaut, was jedoch nicht überzeugte. Bei schönem Wetter mag diese Konstruktion sicherlich halten, da auch noch ein Mitarbeiter auf dem neuen Dach herumturnte. Bei richtig schweren Stürmen, die Athen in den letzten Jahren öfters heimsuchten, wollten wir das Risiko eines Einsturzes natürlich vermeiden. Die Metallplatten, die mit einer isolierenden Zwischenschicht aus Minerallwolle hergestellt sind, haben doch ein ganz schönes Gewicht.

Wir konnten bei der Firma Material für 3 weitere Gehege kaufen, was vor Ort war und Material für 9 weitere Gehege bestellen. Insgesamt werden also in 13 Gehegen neue Überdachungen installiert. Allesamt erhalten alle Metallstreben, die eingeschweißt werden, damit die Konstruktion alle Wetterverhältnisse standhält.

3.) Tierarzt und Futter

Kurz vor unserer Abreise nach Athen erhielten wir die freudige Nachricht von einem uns bekannten Tierfreund, dass er gerne noch einen vierstelligen Betrag für die Versorgung der Hunde und Katzen spenden möchte. Das Geld wurde am Anfang der Woche, als wir bereits in Athen waren, auf unserem Konto gutgeschrieben.

Wir konnten mit dem bisher gesammelten Geld und dieser Spende mehrere Dinge finanzieren.

Das Veterinäramt, welches bei unserem Aufenthalt im Tierheim auftauchte, bemängelte, dass keine der 24 Katzen gechipt waren. Sie sind zwar alle sterilisiert, haben jedoch keinen Chip und den dazugehörigen Ausweis. Innert einer Frist von 14 Tagen müsste dies gemacht werden. Ansonsten gab es keine Beanstandungen, auch die Bücher über alle Tiere wurden ordentlich geführt. Beim Tierarzt konnten wir die Rechnung für alle Katzen, die nun bald gechipt werden, bezahlen und zusätzlich dort noch ein Guthabenkonto für Notfelle einrichten. Auch konnten wir Medikamente für einen Hund besorgen, der an Epilepsie leidet und diese täglich benötigt.

In einem Baumarkt besorgten wir Material, damit die Fenster im renovierten Katzengebäude abgedichtet werden. Wind und Regen werden nun bald nicht mehr dort eindringen können.

Im Petshop konnten wir Medikamente, Futter, Spielsachen, Katzen-Toiletten, Leinen, usf. bestellen, welche bei einer ersten Lieferung gestern ins Tierheim gebracht wurden. Richtig zugeschlagen haben wir beim Futter, denn die Hunde wurden mangels finanziellen Mitteln bisher nur einmal am Tag gefüttert!

Im Namen von der Tierheimleitung und den Mitarbeitern dort soll ich viele Grüße mit einem riesengroßen DANKESCHÖN an Euch allen, die diese tolle Unterstützung ermöglicht haben, ausrichten.

Einen ausführlichen Bild-/Text-Bericht folgt in den nächsten Tagen.



Liebe Tierfreunde,

unsere beiden letzten Spendensammlungen zur Unterstützung für das Tierheim in Athen sind beendet.

Die aktuellen Spendenstände:

Die 50 neuen Hundehäuser, die 4.960 € gekostet haben sind finanziert, bezahlt und kamen vor ein paar Tagen im Tierheim an.

Für neue Überdachungen, welche über die neuen Hundehäuser angebracht werden müssen, wurden 2.604,20 € gespendet. Dieser Betrag reicht nun für Überdachungen für etwa 13 Gehege. Die Paneelen, Metallstreben und das Befestigungsmaterial dazu wurde nun bestellt.

Für neue Kratzbäume und für Schlafkörbe im renovierten Katzenhaus, Futter, Medikamente und einem Guthabenkonto für Kastrationen und zukünftigen Notfellen stehen 420 € zur Verfügung.

Wir danken allen Spendern recht herzlich für die tolle Unterstützung!

Wir werden nun mit einem kleinen Team nach Athen reisen, um den Tierschützern beim Zusammenbau der neuen Hundehäuser zu helfen.

Ein Bericht über die Verwendung der Spendengelder und über die aktuelle Situation im Tierheim erfolgt dann nach unserer Rückkehr.

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok







Bei unseren Vorbereitungen für unsere Demo am 06.05.2018 mit der Unterstützung des WDSF und der größten griechischen Tierschutzorganisation PFPO vor dem Zoo in Athen, mit der Zielsetzung "Schließung des Delfinariums", wurden wir auf ein Tierheim in der griechischen Hauptstadt aufmerksam gemacht.
 
Die griechischen Tierschützer kümmern sich um Hunde und Katzen, die in Athen auf der Straße leben mussten und nun im Tierheim ein sicheres Obdach gefunden haben. Oftmals trafen die Tierfreunde auf abgemagerte, verletzte und völlig verwahrloste Tiere, die sie einfingen, um sie dann in ihrem Tierheim am Rande von Athen unterzubringen. Auch kümmern sie sich um Welpen, die wohl ihre Mütter verloren hatten. Die Hunde und Katzen werden medizinisch versorgt und aufgepäppelt, bevor sie sterilisiert werden. Adoptionen der Tiere sind leider selten und viele Hunde und Katzen müssen oftmals lange im Tierheim verbleiben.
 
All das leisten die Tierschützer, neben ihrer Arbeit, in ihrer Freizeit und die finanzielle Lage ist sehr düster. Von der Stadt gibt es keinerlei Unterstützung und die Spenden sind, wie so oft in den südlichen Ländern, auch sehr mager.
 
Ohne diese wunderbaren Menschen mit ihren Herzen an der richtigen Stelle wären viele der Tiere bereits gestorben!
Müssten manche dieser Tiere auf die Straße zurück, sie würden dort nicht überleben können.

Momentan befinden sich etwa 120 Hunde und 15 Katzen in dem Tierheim.
 
Wir haben das Tierheim am 05. Mai 2018 besucht und konnten durch eine vorherige Spenden-Sammlung, ganz unverhofft für die Tierschützer, richtig toll helfen. Neben dem Auffüllen des Futter-Depots, Beschaffung von Kratzbäumen für die Katzen, usf., konnten wir auch bei den Kastrationen behilflich sein.

Einen Bild-/Text-Bericht dazu gibt es unter:

Tierheim Athen



Bei unserem Besuch im Tierheim fielen uns viele Unterkünfte für die Tiere auf, die in einem desolaten Zustand waren. Die meisten Unterkünfte für die Hunde sind kaum dazu geeignet, um sie vor der Hitze im Sommer, dem immer öfters auftretenden Starkregen mit Überflutungen und auch der Kälte im Winter ausreichend zu schützen.

Wir sahen in vielen Gehegen einfache Transportboxen oder einfach nur zwei Betonwände mit einem Brett oder Deckel darauf.

Auch in den Katzenhäusern fehlen dringend weitere Schlafplätze.

Alles Geld, was die Tierschützer fast nur privat beisteuern konnten, wurde für die Versorgung der Tiere aufgewendet. Für die Instandsetzung oder für neue Unterkünfte blieb leider kaum noch etwas übrig.

Es muss nun dringend gehandelt werden, denn bis zum nächsten Winter sind es nur noch wenige Monate.

Wir baten die Tierheimleitung, sich einmal zu erkundigen, ob es Hersteller von Hundehäusern in Griechenland gibt und sie wurden bei einem fündig.

Die wetterfesten Häuser haben die Maße von etwa 80 x 70 x 85 cm und wären in der Herstellung von der Größe her noch flexibel zu bauen. Der normale Verkaufspreis liegt bei 159 €. Bei einer Abnahme von 50 Häusern würde der Preis bei 99,20 € inklusive 24 % Steuer je Haus liegen.

Wegen den Transportkosten und wegen einer Kostenersparnis würden die Häuser im Baukasten zum Tierheim geliefert werden. In diesen Baukästen ist alles enthalten, jedoch müssen die Häuser selbst zusammengebaut werden, wofür natürlich auch Hilfe gebraucht wird.

Wir werden ein Team von Freiwilligen zusammenstellen, die handwerklich begabt sind, ein paar Tage Urlaub nehmen könnten und im Tierheim beim Zusammenbau helfen werden.
Dieses Team könnte sich dann auch im Tierheim um fehlende Überdachungen in den Gehegen, in denen diese nicht vorhanden sind und um den Ausbau der Katzenhäuser kümmern. Das Material dafür muss vor Ort besorgt werden. Das Tierheim selbst wird sich auch noch um Helfer kümmern. Am besten wäre auch, dass ein Schreiner und/oder ein Metallbauer, für den Zusammenbau der Häuser und für den Bau der Überdachungen gefunden und beauftragt werden können.

Grob überschlagen wird für den Kauf der 50 Häuser, deren Lieferung, Material für den Schreiner/Metallbauer und deren Löhne, ein Team, welches von hier aus, nach Athen reist und beim Zusammenbau der Häuser und Ausbau hilft (Hotel- und Flugkosten), etc., wohl eine Summe von etwa 10.000 € benötigt.

Ein Betrag, der nur über eine Spendensammlung zusammen kommen kann.

Die Lieferung der Hundehäuser und deren Zusammenbau, der Bau der fehlenden Überdachungen und der Ausbau der Katzenhäuser sollen in der ersten Oktober-Woche 2018 erfolgen.

Die Herstellerfirma der Hundehäuser verlangt bei Auftragserteilung eine Anzahlung von 30 %, die bis Ende Juli erfolgen muss, damit die Produktion beginnen kann. Bis Ende August müssen die restlichen 70 % bezahlt sein, damit die Fertigstellung der 50 Häuser bis Ende September/Anfang Oktober gewährleistet ist.



Wer kann, den möchten wir bitten, den geretteten Hunden und Katzen mit einer Spende zu helfen. Jeder EURO ist wichtig, damit die Tiere im nächsten Winter nicht frieren müssen und alle eine wetterfeste Unterkunft bekommen!



ProWal

Sparkasse Hegau-Bodensee

IBAN: DE38 6925 0035 0004 6154 72

BIC: SOLADES1SNG



PayPal


Verwendungszweck: Tierheim Athen


Da wir als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt sind, erhalten Sie auf Wunsch eine Spenden-Bescheinigung, die steuerlich geltend gemacht werden kann.

Herzlichen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!

Andreas Morlok
CEO ProWal


------------------


Die Webseite des Tierheimes "Heiliger Franziskus von Assisi" in Athen:
 
http://www.sazafa.gr/#help
 
Bei Facebook:
 
https://www.facebook.com/pg/stegiagiosfrangiskos/photos/?ref=page_internal


Unsere Spendensammelgruppe bei Facebook:

https://www.facebook.com/groups/139707950228506/permalink/140805120118789/
























































Liebe Tierfreunde,

unsere beiden letzten Spendensammlungen zur Unterstützung für das Tierheim in Athen sind beendet.

Die aktuellen Spendenstände:

Die 50 neuen Hundehäuser, die 4.960 € gekostet haben sind finanziert, bezahlt und kamen vor ein paar Tagen im Tierheim an.

Für neue Überdachungen, welche über die neuen Hundehäuser angebracht werden müssen, wurden 2.604,20 € gespendet. Dieser Betrag reicht nun für Überdachungen für etwa 13 Gehege. Die Paneelen, Metallstreben und das Befestigungsmaterial dazu wurde nun bestellt.

Für neue Kratzbäume und für Schlafkörbe im renovierten Katzenhaus, Futter, Medikamente und einem Guthabenkonto für Kastrationen und zukünftigen Notfellen stehen 420 € zur Verfügung.

Wir danken allen Spendern recht herzlich für die tolle Unterstützung!

Wir werden nun mit einem kleinen Team nach Athen reisen, um den Tierschützern beim Zusammenbau der neuen Hundehäuser zu helfen.

Ein Bericht über die Verwendung der Spendengelder und über die aktuelle Situation im Tierheim erfolgt dann nach unserer Rückkehr.

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok




Update aus Athen

Liebe Tierfreunde,

die Herstellerfirma der Hundehäuser hat die Bausätze heute wie vereinbart in das Tierheim geliefert.

Es mussten zuerst einige Teile der Bausätze von den Transport-Paletten abgeladen werden, um sie leichter zu machen. Erst dann war es möglich, die Paletten mit einer Hebebühne des LKWs abzusenken und sie auf das Gelände zu bringen. Ein Kraftakt, denn es gibt ja keine gute Straße im Tierheim und weil es bereits seit zwei Tagen immer wieder Gewitter mit Regen gab, waren die Wege auch ziemlich aufgeweicht. Wenigstens gab es heute für ein paar Stunden eine Regenpause und die Entladung vom LKW konnte vollends durchgeführt werden. Eile war angesagt, denn es fing wieder zu regnen an.

Griechenland bereitet sich auf einen üblen Sturm vor. Gar ein Hurrikan wird befürchtet. Wir hoffen so sehr, dass das Tierheim von diesem Sturm verschont bleibt!

https://de.euronews.com/2018/09/28/hurrikan-sorbas-bedroht-griechenland

Die Paletten wurden heute abgedeckt, damit die Bauteile der Hundehäuser trocken bleiben können. Wir werden mit einem kleinen Team am 6. Oktober nach Athen reisen und den Tierschützern beim Zusammenbau der neuen Hundehäuser helfen.



























Update aus Athen

Liebe Tierfreunde,

obwohl in dem renovierten Gebäude, welches nun als Unterkunft für die Katzen dient, noch so einiges gemacht werden muss, zogen heute die Samtpfoten dort ein.

Eile war angesagt, denn Griechenland bereitet sich auf einen üblen Sturm vor. Gar ein Hurrikan wird befürchtet. Wir hoffen so sehr, dass das Tierheim von diesem Sturm verschont bleibt und keine Tiere und Menschen zu schaden kommen werden!

In das neue Katzengebäude sollen noch Teppiche gelegt und alte Sofas gestellt werden. Dringend notwendig ist die Anschaffung von weiteren Kratzbäumen, damit auch jede Katze einen eigenen Schlafplatz bekommen kann.

Im Moment befinden sich im Tierheim etwa 100 Hunde und 30 Katzen. 36 Katzen sind bei den Tierschützern privat Zuhause untergebracht.







































Wie mit der Herstellerfirma Tesias in Griechenland vereinbart war, haben wir nun die Restzahlung für die 50 neuen Hundehäuser überwiesen.
Damit hat Tesias nun den gesamten Betrag von 4.960 € erhalten und wird nächste Woche mit dem Bau der Häuser beginnen. .

Wie uns Tesias gestern mitgeteilt hat, wird die Auslieferung der Baukästen an das Tierheim Ende September sein.



Liebe Tierfreunde,

ein wichtiges Etappenziel wurde kurz vor knapp erreicht. Die 50 neuen Hundehäuser sind finanziert.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die hier dafür mitgeholfen und dieses überhaupt ermöglicht haben!

Wir werden diese Woche die Restzahlung an die Herstellerfirma der Hundehäuser TESIAS in Griechenland vornehmen. Damit hat der Hersteller nun den Gesamtbetrag von 4.960 € als Vorauszahlung und kann mit dem Bau beginnen.

Wegen den Transportkosten und der Kostenersparnis werden die 50 neuen Häuser im Baukasten zum Tierheim geliefert.

In diesen Baukästen ist alles enthalten. Jedoch müssen die Häuser selbst zusammengebaut werden, wofür natürlich auch Hilfe gebraucht wird.

Wir werden ein Team von Freiwilligen zusammenstellen, die handwerklich begabt sind, ein paar Tage Urlaub nehmen und im Tierheim beim Zusammenbau der Häuser helfen werden.

Unser Team wird sich dann im Tierheim auch um fehlende Überdachungen in den Gehegen, in denen diese nicht vorhanden sind und um den Ausbau der beiden Katzenhäuser kümmern. Das Material dafür muss vor Ort besorgt werden. Das Tierheim selbst wird sich auch um Helfer kümmern. Am besten ist, dass ein Schreiner und/oder ein Metallbauer für den Bau der Überdachungen und Ausbau der Katzenhäuser gefunden und beauftragt werden kann.

Grob überschlagen wird für den Kauf der 50 Häuser, für das Material, für den Schreiner/Metallbauer und deren Löhne, ein Team, welches von hier aus nach Athen reist und beim Zusammenbau der Häuser und Ausbau hilft (Hotel- und Flugkosten), etc., eine Summe von etwa 10.000 € benötigt.

Die Lieferung der Hundehäuser und deren Zusammenbau, der Bau der fehlenden Überdachungen und der Ausbau der Katzenhäuser sollen in der zweiten Oktober-Woche 2018 erfolgen.

Der aktuelle Spendenstand ist:

SPENDENZIEL: 10.000 €

BISHER GESPENDET: 5.384,20 €


Bitte helft weiter mit, damit die Tiere im nächsten Winter, der im November beginnt, alle eine wetterfeste Unterkunft bekommen können!

BANKVERBINDUNG

Bankverbindung:

ProWal

Sparkasse Hegau-Bodensee

IBAN: DE38 6925 0035 0004 6154 72

BIC: SOLADES1SNG



Online-Spenden PayPal


Verwendungszweck: Tierheim Athen

Da wir als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt sind, erhalten Sie auf Wunsch eine Spenden-Bescheinigung, die steuerlich geltend gemacht werden kann.

Herzlichen Dank für Eure wichtige Unterstützung!

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal




UPDATE:

Liebe Tierfreunde,

der aktuelle Spendenstand liegt nun bei 3.559,20 €. Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle bisherigen Spender! Bei 4.960 € wird die Herstellerfirma beginnen, die 50 Hundehäuser herzustellen.

Es fehlen also noch 1.400,80 €.

Die Tierheimleitung und die Mitarbeiter wollen in knapp 14 Tagen zusammenkommen und Pläne für den Werdegang ausarbeiten. Dabei soll im Detail festgestellt werden, welche Arbeiten im Tierheim notwendig sind und gemacht werden müssen. Überdachungen für die Hundehäuser, Ausbau der Katzenhäuser, usw. Natürlich wird jede freie Hand mithelfen, aber für gewisse Arbeiten sind Fachleute, wie Metallbauer und Schreiner mit ihrem Werkzeug und Ausrüstung notwendig. Nach diesen Fachkräften soll dann in Athen selbst gesucht werden. Auch muss abgeklärt werden, welches Material benötigt und wo dieses beschafft, bzw. bestellt werden kann.

Der Zusammenbau der Hundehäuser, die ja wegen der Kostenersparnis im Baukasten geliefert werden und der Bau der Überdachungen und Ausbau der Katzenhäuser soll in der zweiten Oktoberwoche stattfinden. Vorausgesetzt natürlich, dass bis dahin auch das Spendenziel erreicht wurde.

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal



30.07.18 - UPDATE:

Liebe Tierfreunde,

wie Ihr es mit verfolgen könnt, geht es Dank Euch hier voran. Der aktuelle Stand ist dieser:

Insgesamt kosten die bereits bestellten 50 Hundehäuser: 4.960 €

Dafür gespendet wurden bisher: 3.059,20 €

(Die Anzahlung von 1.500 € haben wir bereits letzte Woche geleistet).

Es fehlen nun noch 1.900,80 € damit die Herstellerfirma in Griechenland mit dem Bau der Häuser beginnen kann.

Bitte helft weiter mit, damit wir dieses Wunder, wie es die Tierheimleitung nennt, schaffen!

Für unsere vierbeinigen Freunde!

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal


27.07.18 - Die Anzahlung für die 50 bestellten Hundehäuser von 1.500 € wurde an die Herstellerfirma Tesias überwiesen.


25.07.18 - UPDATE - Tierheimunterstützung Athen

Liebe Tierfreunde,

Ihr habt es sicherlich mitbekommen, wie die Feuersbrunst in den letzten Tagen in Teilen Athens gewütet hatte. So viele Menschen sind dabei gestorben und wie so oft bei solchen Katastrophen, berichten die Medien kaum über das Schicksal der Tiere. Doch es gibt sie, Bilder, die verstörend sind. Hunde, die ihr Zuhause verloren haben oder auch Straßenhunde, die sich vor den Flammen retten konnten und nun völlig traumatisiert und teilweise auch verletzt verzweifelt herumirren. Ich möchte Euch diese Bilder hier ersparen.

Wie ich schon gestern gepostet habe, war das Tierheim von diese Feuersbrunst glücklicherweise nicht betroffen. Alle Menschen und Tiere sind wohlauf. Es ist nun durchaus möglich, dass das Tierheim solche Hunde, die alles verloren haben, aufnehmen wird. Das Tierheim nahm schon letztes Jahr verletzte Straßenhunde nach einem Waldbrand auf. Doch das kann nur geschehen, wenn auch diesen Tieren ordentliche Unterkünfte zur Verfügung stehen.

Wir haben uns dazu entschlossen, die 50 neuen Hundehäuser fix zu bestellen. Das geschah gestern. Wir werden diese Woche die Anzahlung von 1.500 € der Herstellerfirma TESIAS in Metsovo in Griechenland überweisen.

Der aktuelle Spendenstand beträgt: 2.010 € - An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen Spender!!!

Die 50 Hundehäuser kosten 4.000 € + 24 % Steuer insgesamt 4.960 €. Wir benötigen also noch einen Betrag von 2.950 €, damit die Firma mit der Herstellung beginnen kann.

SPENDEN-AUFRUF

Wer kann, den möchten wir bitten, den geretteten Hunden und Katzen mit einer Spende zu helfen. Jeder EURO ist wichtig, damit die Tiere alle eine wetterfeste Unterkunft bekommen!


BANKVERBINDUNG

ProWal

Sparkasse Hegau-Bodensee

IBAN: DE38 6925 0035 0004 6154 72

BIC: SOLADES1SNG

 

Online-Spenden per PayPal:

Online-Spenden PayPal

Verwendungszweck: Tierheim Athen


Da wir als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt sind, erhalten Sie auf Wunsch eine Spenden-Bescheinigung, die steuerlich geltend gemacht werden kann.

Herzlichen Dank für Eure wichtige Unterstützung!

Mit tierfreundlichen Grüßen

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal





11.07.18 - UPDATE-INFOS von Amalia vom Tierheim

Aktuell befinden sich 104 Hunde und immer noch 15 Katzen im Tierheim. Die Anzahl der Hunde hatte sich ja durch die Abgabe von 10 Hunden in das Tierheim nach England vor ein paar Wochen verringert. Von den 10 Hunden haben bereits 9 ein tolles Zuhause in England gefunden, was sehr erfreulich ist. Unter ihnen waren auch große Hunde, die in Athen kaum eine Chance auf eine Adoption haben, weil viele Athener in kleinen Appartements wohnen. Zwei Hunde kamen in den letzten Tagen hinzu.

Katzen haben wohl überhaupt keine Chance auf eine Adoption in Athen. 15 Katzen hatte das Tierheim schon bei unserem Besuch Anfang Mai. 30 weitere Katzen haben die Tierfreunde bei sich privat untergebracht. Deshalb ist es auch wichtig, dass die beiden Katzenhäuser im Tierheim ausgebaut werden, damit sie wenigstens dort eine Art Zuhause haben.

Die Tierschützer haben mit der knappen Kasse zu kämpfen. Die Kosten für das Futter sind gesichert, aber es stehen noch etwa 50 Kastrationen an.

Trotz dünner Finanzlage konnten die Tierschützer jetzt etwas in ihr Bewässerungssystem investieren. Mehrere Leitungen und Hähne konnten vom Haupthahn direkt zu manchen Gehegen verlegt werden, sodass beim Öffnen des Haupthahns dann automatisch die Wasserschüsseln gefüllt werden, was erstens schneller geht und somit auch gewährleistet ist, dass die Hunde auch immer ausreichend Wasser zur Verfügung haben. Natürlich müssen diese Wasserschüsseln auch ständig überprüft werden, denn durch die jetzige Hitze und eben durch die auch in manchen Gehegen fehlenden ausreichenden Überdachungen suchen sich die Hunde in den Wasserschüsseln natürlich auch etwas Abkühlung, was aber die Wasserschüsseln auch verschmutzen kann. Die Planen, die über manchen Gehegen gespannt sind, bieten etwas Schatten und sind besser als nichts, jedoch eben auch nur ein Provisorium.

Die Tierschützer geben nicht auf und haben die Hoffnung, dass sich die Situation für die Tiere weiter verbessert.



10.07.18 - UPDATE

Langsam habe ich etwas Hoffnung dafür, dass wir das bisher geglaubte Unmögliche doch noch schaffen werden!

Wir müssen bei der griechischen Herstellerfirma der Hundehäuser bis Ende Juli die Anzahlung von 1.500 € leisten. Der aktuelle Spendenstand beläuft sich auf 1.570 €. Ein dickes Dankschön an alle bisherigen Spender an dieser Stelle! ...
Ausstehend ist noch die Zahlung von Facebook an uns in Höhe von 80 €, die Daniela vor Wochen zu ihrem Geburtstag gesammelt hatte. Facebook lässt sich da immer mächtig Zeit dazu. Auch noch ausstehend ist eine Zahlung von 50 €, die jemand zu meiner eigenen Spendensammlung bei Facebook dafür gespendet hatte. Die Sammlung läuft noch bis Ende Juli und dieser Betrag wird wohl dann auch noch Wochen bis zu seiner Auszahlung brauchen. Also, die Anzahlung für die 50 neuen Hundehäuser wäre finanziert. Bis Ende August müssen wir jedoch den Rest von 3.460 € berappen. Grob fehlen uns dazu noch etwa 3.300 €. Erst wenn die Herstellerfirma das Geld hat, wird diese anfangen, die Häuser im Baukasten zu bauen, die dann Ende September fertig sein sollen.

Das Geld für die Hundehäuser ist jetzt vorerst das Wichtigste. Wenn bis in 3 Wochen absehbar ist, dass wir es bis Ende August nicht schaffen, die gesamten 4.960 € zu sammeln, dann können wir Ende Juli auch nicht die Anzahlung leisten, was natürlich eine Katastrophe für die Hunde im nächsten Winter wäre.

Für die Sammlung der Kosten des Zusammenbaus der Häuser, Überdachungen für diese, das Material dazu, Handwerker und dem Ausbau für die Katzenunterkünfte, etc. hätten wir noch etwas Zeit. Dies soll dann im Oktober stattfinden, noch vor dem einsetzenden Winter im November. Ich selbst würde das dann in Athen koordinieren, damit das auch alles klappt.
Falls wir das Geld für die bisher dafür kalkulierten Kosten von etwa 5.000 € nicht zusammenbekommen, dann müsste eben auf die Überdachungen über den Hundehäusern und der Ausbau der Katzenhäuser zu diesem Zeitpunkt verzichtet werden.

Strengen wir uns bitte weiterhin gemeinsam an! Dann könnten wir es schaffen und alle Hunde und Katzen hätten eine ordentliche Unterkunft.
Für viele Tiere ist das Tierheim wohl ihr endgültiges Zuhause, da sie aufgrund von Alter und auch von der geringen Adoptionsquote kaum eine Aussicht haben, es jemals wieder zu verlassen.

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Euer

Andreas Morlok
CEO ProWal



15.06.18 - NEWS:

Das schriftliche Angebot der Herstellerfirma beinhaltet nun:

50 Hundehäuser à 80 € + 24 % Mehrwertsteuer = 4.960 €.

Die Lieferung ins Tierheim übernimmt die Herstellerfirma und kostet damit nichts.

Bei Bestellung ist eine Anzahlung von 30 % fällig. Das sind 1.488 €.



09.06.18 - Im Tierheim fehlt es in einigen Gehegen an geeigneten Überdachungen, welche die Hunde vor jeder Witterung schützen können.

Nachricht von Amalia aus dem Tierheim von heute: "We have strong heat so we decided today to place covers to make shade."