Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarien EU-Aktion
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Dolphin Reef - Israel
Delfinarium Armenien
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
Guangzhou 1
Guangzhou 2
Shenzhen 1
Shenzhen 2
Zhuhai
Nanning
Chengdu
Online-Aktion Import
PEZOO - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Hunde-Rolli TH China
China Hunde & Katzen
YULIN - China
YULIN - Juni 2017
YULIN - Online-Aktion
China - Online-Aktion
China - Katzenrettung
Hunde-Rettung-Spenden
"Little Boy"
China - Die Guten
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
TOMBOLA 2017
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum/AGB/Konto




ProWal-Recherche im Delfinarium "SeaWorld" in Xiaomeisha/Shenzhen/China


Link des Delfinariums:

http://www.szxms.com.cn/index.html



1 - https://www.youtube.com/watch?v=xnpJX3AYoOs&feature=youtu.be

2 - https://www.youtube.com/watch?v=miwxXK-2ReU&feature=youtu.be









Die Anlage wirkt weiträumig. Doch nur den Besuchern wird viel Platz zugestanden - bei den Tieren hingegen sieht es ganz anders aus!










Hinweisschild zu den Tierqual-Stätten!






Robben in einer Badewanne!










Hinter der Fassade!






Zugang zum Delfinarium






Show-Time - Turmspringer unterhalten das Publikum ...














... während die Tiere in Mini-Becken eingepfercht sind.


















Wie in jedem Delfinarium - Futter-Belohnungen gibt es nur nach geforderten und erbrachten Kunststücken!


































Worauf es jedem Delfinarium ankommt: GELD!














Delfine in Gefangenschaft werden als Gelddruckmaschinen missbraucht!






Was nach der Show stattfindet, interessiert kaum ein Besucher.


Vier Delfine sind separiert in mehreren kleinen Becken eingesperrt.






Abrichtung hungriger Delfine - Entweder die Tiere führen die geforderten Kommandos aus oder sie bekommen nichts zum Fressen.






Die beiden Delfine im vorderen Becken sehen das brutale Abrichtungsprinzip. Die beiden Delfine im hinteren Becken bekommen Futter, wenn sie die Kommandos ausführen.






Früher oder später ist der Wille der Delfine gebrochen. Sie werden jedes noch so absurde Kommando ausführen, auch wenn es völlig entgegen ihrer Natur ist!










Die Delfinarien-Industrie behauptet gerne, es wäre alles nur Training und Beschäftigung für die Tiere. Die Delfine hätten Spass an der Ausführung der Kunststücke.


















Voller Chemie-Einsatz - vermutlich Chlor.






Bunte Fassaden von außen - doch in dem Gebäude findet die reinste Tierquälerei statt!










Zwei Belugawale in einem kleinen kahlen Becken


















Gut zu erkennen ist, wie "tief" das Becken ist.


















Rund um das Becken befinden sich Glasscheiben. Die Tiere haben tagsüber nie Ruhe. Ständig klopfen die Besucher gegen die Scheiben.










Sieben Polar-Füchse sind in einem Mini-Kerker eingesperrt. Das ist kein Gehege, das ist ein Kerker für Tiere, die in der freien Wildbahn bis zu 2.000 Kilometer wandern!














Der Name des Delfinariums "Sea World" ist nur kopiert. Diese Anlage hat mit dem SeaWorld aus den USA nichts zu tun.






Vier Polar-Wölfe vegetieren in diesem kleinen Raum, der nicht größer als 10 m2 ist. Das ist pure Quälerei an Tieren, die in der Wildbahn ein Jagdgebiet von bis zu 1.600 km2 besitzen.










Delfinarien bezeichnen sich alle als Bildungseinrichtungen. Doch was soll ein Besucher hier überhaupt lernen?














https://www.youtube.com/watch?v=217CYy1h0us


















Besonders am Herzen liegt uns dieser Eisbär, der elendig leidet und der dringend aus diesem Mini-Gefängnis in einen größeren Park umgesiedelt werden muss!

Seit Februar 2014 befindet sich der Eisbär „Pezoo“ in dieser Anlage.  

„Pezoo“ ist den ganzen Tag über in dieser winzigen Zelle (etwa 30 m2) aus Beton, Glasscheiben und einem Minipool eingesperrt. Es gibt weder Tageslicht noch irgendeine Beschäftigungsmöglichkeit für den Eisbären. Die Besucher klopfen ständig an die Scheiben, um ein Selfie-Foto mit ihm zu machen. Nie hat “Pezoo“ tagsüber Ruhe, was ihn aggressiv macht. Der Eisbär zeigt deutliche Verhaltensstörungen und wirkt depressiv. Die Gefangenschaft ist für diesen Eisbären unerträglich.

Wenn sich „Pezoo“ selbst umbringen könnte, dann würde er es tun!






Wir haben deshalb eine Online-Aktion ins Leben gerufen, bei der wir uns direkt an das Delfinarium und an die Verantwortlichen der Stadtverwaltung in Shenzhen wenden können. Wir haben bereits einen Text formuliert, den Sie verwenden und ggf. auch ergänzen können.

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Online-Aktion und fordern Sie mit uns die Verantwortlichen auf, dass der Eisbär umgehend in eine größere Anlage gebracht wird.

Link zur PEZOO - Online-Aktion


VIELEN DANK FÜR IHRE BETEILIGUNG!




1 - https://www.youtube.com/watch?v=xnpJX3AYoOs&feature=youtu.be

2 - https://www.youtube.com/watch?v=miwxXK-2ReU&feature=youtu.be




- FORDERUNG FÜR EIN IMPORTSTOP FÜR DELFINE UND BELUGA-WALE IN CHINA




Video:   https://youtu.be/EulKNGFyn9M

Online-Aktion Import



Bitte besuchen Sie keine Anlagen, in denen Delfine und Wale in Gefangenschaft gehalten werden!