Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
Guangzhou 1
Guangzhou 2
Shenzhen 1
Shenzhen 2
Zhuhai
Nanning
Chengdu
PEZOO - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto





ProWal-Recherche im Delfinarium im Zoo "Safari Park" Shenzhen/China


Webseite des Zoos: www.szzoo.net



ProWal-Recherche im Delfinarium im Zoo „Safari Park" Shenzhen/China – Ein verzweifelter Delfin unternimmt einen Selbstmordversuch – Das Leiden eines geschundenen Elefanten - https://www.youtube.com/watch?v=DkzwBtIwVM0&feature=youtu.be







Verkaufsstände vor dem Eingang





Warten auf Kundschaft





Offensichtliche Qual eines Elefanten.





Bei lauter Musik, die aus Lautsprechern in der Nähe schallt, muss dieser Elefant den ganzen Tag am gleichen Platz stehen. Er wird von zwei Tierausbeutern dazu gezwungen, dass Besucher ihre Kinder auf den Rüssel des Tieres setzen können.

Die Tierausbeuter verlangen dafür umgerechnet etwa 3 €.





Der Elefant ist verhaltensgestört - er webt ständig!





Mit einem Eisenhaken halten die Tierausbeuter das Tier in Schach.









Weitere Informationen über die Abrichtung und dieser Tierquälerei auf der Seite von PETA unter - http://www.peta.de/Zooelefanten#.WNyZq5XlqM8






Drei Schlankdelfine werden in Mini-Pools gehalten und für kommerzielle Interessen ausgebeutet.





Futter gibt es nur nach ausgeführten Kommandos!













Schlankdelfine sind sehr aktive Tiere, die häufig hohe Sprünge aus dem Wasser starten.





Ein Foto mit einem Tier kostet 3 - 7 €.

















Dieser Delfin ist nach der Show ganz allein.









Die beiden anderen Meeressäuger befinden sich in einem Mini-Pool hinter dem Delfinarium.





Schlankdelfine sind es nicht gewohnt alleine oder in kleinen Gruppen gehalten zu werden. Sie bilden in der freien Wildbahn Schulen aus 50 - 1.000, manchmal gar bis zu 3.000 Tieren. Bei der Küstenform dieser Art sind es meist Gruppen von unter 100 Tieren.













Die Haltung dieser Delfine in Gefangenschaft ist schlichtweg Tierquälerei!









Eine alte und winzige Show-Anlage dient als Schrott- und Müllablageplatz.





Die großen Werbetafeln können nicht verdecken, in welchen Mini-Becken Tiere in Gefangenschaft gehalten und ausgebeutet wurden.














ProWal-Recherche im Delfinarium im Zoo „Safari Park" Shenzhen/China – Ein verzweifelter Delfin unternimmt einen Selbstmordversuch – Das Leiden eines geschundenen Elefanten - https://www.youtube.com/watch?v=DkzwBtIwVM0&feature=youtu.be



Bitte besuchen Sie keine Anlagen, in denen Delfine und Wale in Gefangenschaft gehalten werden!