Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarien EU-Aktion
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
Guangzhou 1
Guangzhou 2
Shenzhen 1
Shenzhen 2
Zhuhai
Nanning
Chengdu
Online-Aktion Import
PEZOO - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Hunde-Rolli TH China
China Hunde & Katzen
YULIN - China
YULIN - Juni 2017
YULIN - Online-Aktion
China - Online-Aktion
China - Katzenrettung
Hunde-Rettung-Spenden
"Little Boy"
China Sonstiges
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto



27.02.2017 - Chimelong Ocean Kingdom beginnt Zucht von Orcas - http://www.nationalgeographic.com.au/animals/chinas-first-orca-breeding-center-sparks-controversy.aspx 





ProWal-Recherche im Delfinarium "Chimelong Ocean Kingdom" in Zhuhai/China


Viel Platz für Besucher - viel zu wenig Platz für die Tiere im angeblich größten Aquarium der Welt.


Webseite des Delfinariums:

www.chimelong.com  


Das Aquarium wurde 2014 eröffnet und kostete etwa 2,4 Milliarden Euro. Die gigantische Investition scheint sich zu lohnen. In 2015 besuchten etwa 7,48 Millionen Gäste diese Anlage. Eintrittspreis pro Person: 53 Euro.



https://youtu.be/l9U9qC74ogU











Strenge Sicherheitskontrollen am Eingang






Beeindruckender Eingangsbereich - Allerdings passen Film-Animationen von den Bewohnern der Meere nicht zu den in Gefangenschaft gehaltenen Tieren, welche die Besucher hier zu sehen bekommen.






Die Indo-Pacific humpbacked Delfine (Chinesische weiße Delfine) kamen aus einem in 2016 geschlossenen Delfinarium aus Singapur.


































Wie viele Delfine sich in der gesamten Anlage befinden, ist nicht feststellbar. Viele Bereiche sind für die Besucher nicht einsehbar.






Einige der Delfine sind Wildfänge, die von den Salomonen-Inseln gekauft wurden.


















Trotz Feiertage (Neujahrsfest) bleiben viele Plätze im Show-Delfinarium leer.






Leider auch hier - Delfine müssen Besucherkinder in einem Schlauchboot durchs Becken ziehen. Diese Show-Einlagen gab es früher noch im Delfinarium in Nürnberg und immer noch in Duisburg - einfach schlechte Vorbilder!










Zwölf Große Tümmler und ein Pseudoca müssen sich an der Show beteiligen.






Wie in jedem Delfinarium weltweit - Futterbelohnungen nach ausgeführten Kommandos.














Exotische Vögel kreisen über das Publikum in der Halle.






Der False killer whale (Pseudorca) scheint Probleme mit seinem Flüssigkeitshaushalt zu haben und erhält einen Würfel aus Gelantine.






Das Tier scheint auch untergewichtig zu sein, denn seine Rippen sind zu erkennen.










Kommerzielle Ausbeutung bis aufs Blut - Bei diesem Foto-Shooting muss gar ein Delfin auf den Betonboden liegen, der blutet!










Eine Achterbahn (Parrot Coaster - 50 Meter Höhe - Höchstgeschwindigkeit 108 km/h) steht direkt neben dem Delfinarium.






Zirkus pur





Braunbären umgeben von einer Wasserrutsche





Eislandschaft - alles ist künstlich!










Drei Eisbären in einer künstlichen Welt - Ein Polarbär ist bereits völlig verhaltensgestört!


















Ein Schild informiert darüber, was Eisbären in der freier Wildbahn fressen.






Dieser Eisbär hier frisst eine Karotte!






Polarfüchse wandern in freier Wildbahn bis zu 2.000 Kilometer














Kommerz an jeder Ecke!






Show mit Beluga-Walen










Winzige Pools für wildgefangene Belugawale aus Russland - Kein natürliches Sonnenlicht und 4.000 Sitzplätze für die Besucher.







































Kommerzielles Foto-Shooting






Vier Walhaie, die weltweit größten Fische, befinden sich in dem angeblich größten Aquarium der Welt.






6 Stunden recherchierten wir in dieser Anlage und waren schockiert! 

Verhaltensgestörte und blutende Tiere in viel zu kleinen Gehegen und Becken im angeblich größten Aquarium der Welt!



https://youtu.be/l9U9qC74ogU




- FORDERUNG FÜR EIN IMPORTSTOP FÜR DELFINE UND BELUGA-WALE IN CHINA




Video:   https://youtu.be/EulKNGFyn9M

Online-Aktion Import



Bitte besuchen Sie keine Anlagen, in denen Delfine und Wale in Gefangenschaft gehalten werden!