Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2018 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
DEMO Athen 05/2018
Barcelona-eMail-Aktion
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Dolphin Reef - Israel
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
Online-Aktion Import
PEZOO - Online-Aktion
Delfinarien Süd-Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
GESCHLOSSEN - Erfolge
Kenia - Schutzprojekt
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
UKRAINE
Rolli-Suche 2014
Ludmilla 1 - 2014
Ludmilla 2 - 2014
Friedhofshunde 2014
Mykolayiv Vova 13/14
Ungeeignetes Gelände
HOPE 2013
AUTO 2013
Hunde-Notfälle 2013
Larisa 2013
Hunde/Katzen 2013
Donezk - Kiew 2012
Videos
Allgemeines
TÜRKEI
Kas
Tierhilfe Antalya
Griechenland
Ägypten/Kairo
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
Hunde-Rolli TH China
Tierheim Athen
China Hunde & Katzen
YULIN - China
YULIN - Juni 2017
YULIN - Online-Aktion
China - Online-Aktion
China - Katzen-Rettung
China - Hunde-Rettung
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
Betterplace
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Links
Impressum/AGB/Konto





06.08.17 - Nachtrag  

Bericht unserer Partnerorganisation Bo Ai in China über unsere Unterstützung und unseren Besuch in ihrem Tierheim in Guangyuan.  

Besonders erfreulich ist, dass wir auch Dank unserer Spender das Kastrationsprogramm für 300 Hunde finanzieren konnten.  


https://www.facebook.com/DuYufengBoAiCentre/videos/1382402348546957/?hc_ref=ARTSXr_PttfIxQWDc6kjuC90_Sv3lihBtYo59dcaIBT2lnGuB7vmq-YyjKVyPYfheD4



Aktueller Bericht dazu unter Tierheim China


---------------------------


13.06.17 - Spenden-Sammlung für das Tierheim in Guangyuan beendet


Liebe Tierfreunde,

die Spendensammlung für das Tierheim ist beendet.

Wir danken allen recht herzlich, welche sich für dieses Projekt eingesetzt und es unterstützt haben!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nun das Tierheim in Guangyuan mit seinen etwa 900 Hunden, nach unserem ersten Besuch im Januar 2017, erneut unterstützen können. Das ist nur durch Eure Mithilfe möglich geworden! Das wohl größte Kastrationsprojekt in einem chinesischen Tierheim kann nun umgesetzt werden. Viele Hunde, darunter auch 60 Fellnasen, die letztes Jahr im letzten Moment aus einem Schlachthaus in Yulin gerettet wurden, erhalten dadurch zum ersten Mal in ihrem Leben eine Chance auf ein schönes Zuhause.

Wir starten in Kürze unsere Tierschutzaktivitäten in China.

Zuerst werden wir zum Hundefleisch-Festival nach Yulin reisen, bei dem tausende Hunde & Katzen auf grausamste Art und Weise getötet und dann auch gegessen werden. Zusammen mit einem deutschen Verein und chinesischen Aktivisten werden wir uns für ein Verbot dieser Massaker einsetzen.

Auch werden wir unser Projekt "Schließung von Delfinarien in China" fortsetzen. China ist mittlerweile der größte Importeur von wildgefangenen Delfinen aus Taiji.

Erfreulich in diesem Zusammenhang ist die Entwicklung im Fall "Pezoo". Ein Eisbär, den wir bei unseren Recherchen im Januar in einem Delfinarium in Xiaomeisha/Shenzhen getroffen haben. Der Eisbär leidet enorm in seinem Mini-Gefängnis und er muss in eine größere Anlage umgesiedelt werden. Damit dies erreicht wird, konnten wir vor Wochen eine große Partner-Organisation zuerst in Deutschland und dann auch deren Partner in Asien gewinnen, mit denen wir zusammen bald eine weltweite Kampagne starten werden. Infos dazu folgen.

Anschließend werden wir das Tierheim in Guangyuan besuchen und unterstützen.

Wir werden ausführlich nach unserer Rückkehr Ende Juni berichten.

Andreas Morlok

CEO ProWal



Aktueller Spendenstand: 915 € für Futter, Decken, Tierarzt-Guthabenkonto, etc. und 2.130 € für Kastrationen.


300 SPENDER-PATEN FÜR EIN WICHTIGES STERILISATIONS/KASTRATIONS-PROJEKT FÜR DAS TIERHEIM IN GUANGYUAN/CHINA GESUCHT

Sei mit 15 € dabei!








Im Tierheim Guangyuan sind momentan etwa 900 Hunde untergebracht. Darunter befinden sich etwa 60 Hunde, die 2016 im letzten Moment aus einem Schlachthaus in Yulin vor ihrem Tod gerettet wurden. Die meisten Hunde im Tierheim sind noch nicht sterilisiert, bzw. kastriert, weil nach dem Umzug aus der Stadt wegen Platzproblemen und dem Neubau des Tierheimes außerhalb der Stadt, dessen Bau noch nicht abgeschlossen ist, an allen Ecken und Enden das Geld fehlt. Manche Weibchen haben bereits Nachwuchs, obwohl sehr darauf geachtet wird, dass dies vermieden wird.

Die Kosten für die Kastration eines männlichen Hundes belaufen sich normalerweise bei einem örtlichen Tierarzt bei etwa 110 €. Die Sterilisation von weiblichen Hunden ist nur in einer Tierklinik im etwa 300 Kilometer entfernten Chengdu möglich und kostet je nach Größe des Hundes etwa 200 – 300 €.




Nun hat sich ein Tierarzt (Dr. Zhong) aus einer Tierklinik in Chengdu bereit erklärt, mit einem Team von Freiwilligen 300 zumeist weibliche Hunde in dem Tierheim in Guangyuan zu sterilisieren. Dr. Zhong und sein Team arbeiten ohne Honorar. Jedoch muss ihnen das dazu erforderliche Material für die Sterilisationen/Kastrationen zur Verfügung gestellt werden. Das Material kostet pro Hund etwa 15 €. Bei 300 Hunden sind dies insgesamt etwa 4.500 €. Geld, was das Tierheim leider auch nicht aufbringen kann.

Dr. Zhong hat bereits Ende März 2017 seine Arbeit aufgenommen und Hunde, die im Ausland adoptiert und einen Platz gefunden haben, sterilisiert, bzw. kastriert. Das Team wird und kann so viele Hunde operieren, was eben jetzt an Material noch zur Verfügung steht. 




DIE WICHTIGSTEN VORTEILE DIESES STERILISATIONS/KASTRATIONS-PROJEKTES:

Falls die 300 Hunde sterilisiert, bzw. kastriert werden können, dann bringt dies den Tieren und auch dem Tierheim enorm viel!

- Viel weiteres Tierelend könnte dadurch vermieden werden.

- Bei den Untersuchungen und Operationen der Tiere können bisher nicht entdeckte Krankheiten festgestellt und behandelt werden. Bei einem Deutschen Schäferhund wurde z.B. ein Tumor festgestellt, der entfernt werden konnte.

- Die Chance für die Vermittlung von Hunden wäre viel größer. Im Moment werden nur etwa 80 Hunde im Jahr im In- und Ausland vermittelt. 

- Das Tierheim würde sich durch dieses Projekt eine Summe von 50.000 – 75.000 € an „normalen“ Tierarztkosten sparen. Dies wäre eine enorme Entlastung!





Neben unserer Spenden-Sammlung bei der wir vorwiegend Geld für Futter, Decken, Spielzeug und für ein Guthabenkonto bei einem örtlichen Tierarzt für die zukünftige medizinische Versorgung der Tiere (auch für Katzen, die privat untergebracht sind) sammeln, rufen wir nun dieses Patenschafts-Projekt ins Leben.

Wir wollen das Tierheim, welches wir im Januar 2017 schon einmal besucht und unterstützt haben, bei diesem wichtigen Projekt helfen und suchen in dieser Gruppe 300 Personen, welche eine Patenschaft für die Sterilisation/Kastration von einem Hund mit einer Spende von 15 € übernehmen. Natürlich können auch gerne mehrere Patenschaften übernommen werden.

Wir bitten dabei dies zu beachten und um Ihr Verständnis:

Wir wissen, dass manche Spender/Paten gerne auch für ihre Unterstützung eine Aufmerksamkeit als Gegenleistung erwarten. Wir möchten aber auf eingerahmte Urkunden oder schicken Kugelschreibern, etc. und für die Versendung anstehende Portoausgaben ausdrücklich verzichten, denn jede übernommene Patenschaft von 15 € soll auch in vollem Umfang direkt den Hunden zugutekommen!

Auf Wunsch und Nennung der E-Mail-Adresse werden wir den Paten Bilder von den Sterilisationen und Kopien der Rechnungen für das gekaufte Material übermitteln. Ein Bericht davon erfolgt ohnehin auf unserer Webseite.




Für dieses Projekt können Patenschaften für einen Spenden-Betrag von 15 € bis zum 12. Juni 2017 übernommen werden.

Wir werden Mitte Juni 2017 erneut nach China reisen und das Tierheim in Guangyuan besuchen und dieses mit den bis dahin bei uns eingegangen Spenden unterstützen.

Auch wollen wir uns in Yulin für ein Verbot des Hundefleisch-Festivals engagieren, bei welchem jedes Jahr mehrere tausend Hunde & Katzen brutal getötet und dann auch verzehrt werden.





Bericht über die Ende März 2017 begonnene Sterilisation/Kastration:
https://www.boaianimalcentre.org/hei-nui/i-sterilization  


Informationen über das Tierheim und unseren letzten Besuch im Januar 2017 auf der ProWal-Webseite:

http://walschutzaktionen.de/3267152.html