Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2020 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Walfang Japan
Zürich-Demo 2013
Walfang Norwegen
Walfang Island
1. Island-Aktion 2012
2. Island-Aktion 2012
Island 2013 - heute
Boykott Island
Walfang Südkorea
Walfang Indonesien
Legaler Walfang?
Weitere Gefahren
Prozess 2010
IWC 2003
IWC 2004
Neue IWC-Mitglieder
IWC 2005
IWC 2010
IWC 2011
IWC 2012
IWC 2014
IWC 2016
IWC 2018
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Boycott COSTA & R C
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
Mexiko - Online-Aktion
Delfinarien Argentinien
Mundo Marino
SPENDEN Argentinien
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Spenden Kenia
Clean Up Varna 2019
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
Betterplace
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto



ISLAND TÖTET WIEDER WALE!

Island hat nach 14 Jahren Pause am 15.08.2003 den Walfang wieder aufgenommen. 2003 sollen 38 Zwergwale getötet werden. 2004 und 2005 jeweils 250 (darunter auch Finn- und Seiwale).

Die Aufnahme des Walfangs ist völlig überflüssig und inakzeptabel. Die Isländer haben durch die Wal-Safaris eine sehr lukrative Alternativ-Einnahmequelle gefunden und sind heutzutage auf den Walfang überhaupt nicht mehr angewiesen. Die Einnahmen aus diesem Tourismuszweig übersteigen bei weitem die Erlöse eines Walfangprogramms. Die Regierung torpediert die Interessen ihrer eigenen Bürger. Die Wale werden vor den Augen der Touristenboote harpuniert. Diese Einnahmequelle für die Einheimischen ist jetzt in Gefahr.

Die sogenannten "wissenschaftlichen Forschungsgründe" sind nur vorgeschoben, denn Island hat noch nie brauchbare wissenschaftliche Studien erhoben. Behauptungen, dass sich die Bestände mancher Walarten erhöht hätten und dass deshalb eine Jagd keine Auswirkungen auf Populationen oder ökologisches Gleichgewicht hätten, sind überhaupt nicht nachvollziehbar. Es gibt keine genauen Bestandszahlen der Walpopulationen. Die Zahlen, die die isländische Regierung bereithält, sind reine Schätzungen und Hochrechnungen.

2003 tötete Island 36 Wale aus angeblichen wissenschaftlichen Gründen. Da sich in Island die Nachfrage nach Walfleisch sehr in Grenzen hält, beabsichtigte Island das Walfleisch gar nach Japan zu exportieren. Diese lehnten jedoch den Import ab, weil das Walfleisch zu hohe Konzentrationen von Umweltgiften aufwies.

2006 beginnt Island gar den kommerziellen Walfang. Neun Finnwale, welche auf der ROTEN LISTE der bedrohten Arten stehen, und 30 Zwergwale sollen getötet werden.


Oktober 2006

Island bricht internationales Recht und beginnt verbotenen kommerziellen Walfang! 

 
Island hat seine Ankündigung wahr gemacht und den ersten Finnwal aus kommerziellen Gründen getötet. Acht weitere Finnwale und 30 Zwergwale sollen in den nächsten Monaten (bis 31.08.2007) getötet werden. Finnwale gehören zu den Arten, die vom Aussterben bedroht sind und stehen deshalb auf der Roten Liste.  

Schon lange wurde den Isländern unterstellt, dass ihr „wissenschaftlicher Walfang“ eine Farce sei. Noch nie hat Island neue, für die Wissenschaft verwendbare, Erkenntnisse abgeliefert. Hinter jedem Fang steckten kommerzielle Absichten. 

Der Export des Finnwalfleisches ist verboten, da es unter die Schutzbestimmungen des Washingtoner-Artenschutzabkommen (WA) fällt.  

Das Vorgehen Islands ist absolut inakzeptabel und ein Affront. Einwände der EU werden ignoriert. 
 

Auch die UN-Konvention CITES (WA) muss jetzt aktiv werden. Der Fang der Finnwale verstößt klar gegen die internationalen verbindlichen Regelungen.  Finnwale stehen auf der roten Liste. Anhang I des Washingtoner Artenschutzübereinkommens, sie gelten als stark bedroht.



02.11.06 – Walfang verschreckt Touristen –
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,446110,00.html 


06.11.06 – Walfleisch kann nicht genutzt werden – Es wäre zu zäh...

http://www.taz.de/pt/2006/11/06/a0139.1/text


23.01.07 - Skandalös - isländisches Walfleisch verrottet auf einer Mülldeponie:


Infos dazu:
http://www.webjournal.ch/news.php?news_id=1706



27.08.07 - Islands kommerzieller Walfang vor dem Aus? - Kaum Absatzmöglichkeiten für Walfleisch:


http://www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=9CECA807-1422-0CEF-7059F6437570A821


Andreas Morlok im August 2007: "Es könnte sein, dass dies nur ein taktischer Zug der isländischen Regierung ist. Solange der wissenschaftliche und auch der kommerzielle Walfang in Island nicht von der Regierung aus eingestellt, bzw. verboten worden ist, solange müssen auch die Proteste weitergehen und an dem Boykottaufruf gegenüber isländischen Produkten oder Reisen nach Island festgehalten werden.
Unverständlich ist für mich, dass die isländische Regierung mit jedem getöteten Wal den Ruf des eigenen Landes in der Welt ramponiert. Island warf man erst vor, dass die "wissenschaftlichen Forschungsgründe" für den Walfang nur vorgeschoben wurden. Nach internationalen Protesten musste die Regierung kleinlaut eingestehen, dass man eben doch kommerziellen Walfang betreibt, was auch an den momentanen Exportabsichten von Walfleisch nach Japan erkennbar und damit bestätigt wird. Ein Land, welches nur seine eigenen Interessen verfolgt und gar internationales Recht ignoriert und bricht, kann kein wünschenswertes Partnerland in der EU sein! Dies gilt es der isländischen Regierung und den Vertretern der EU in Brüssel zu vermitteln!"   



03.06.08 - Island exportiert Walfleisch nach Japan! http://derstandard.at/?url=/?id=3358833


01.07.08 - Island erwägt Ausweitung des Walfangs - Finnwal-Fleisch soll nach Japan exportiert werden - http://derstandard.at/?url=/?id=3398601


Island will 250 Wale töten:

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=090219038

http://www.prcenter.de/Islands-Minister-behaart-auf-den-Tod-von-250-Walen.42843.html

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-02/13159969-island-geht-auf-waljagd-islands-fischereiminister-bestaetigt-fangquoten-wwf-entscheidung-ist-ein-skandal-007.htm 


 

WDSF-Pressemitteilung 19.02.2009

Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) wird nach der Entscheidung der isländischen Regierung entgegen der Vorbehalte der USA und der Bundesregierung mit den beteiligten EU-Staaten gegenüber dem isländischen Walfang einen Boykottaufruf touristischer Ziele und isländischer Produkte vorbereiten, da der geplante Walmord weder ethischen noch moralischen Grundsätzen entspricht und auch gegen das Walfangmoratorium der Internationalen Walfangkommission (IWC) verstößt, welches den kommerziellen Walfang seit 1986 untersagt. Eine Rechtfertigung Islands, den Walfang aus wissenschaftlichen Gründen zu betreiben ist unglaubwürdig, zumal das Walfleisch bisher teilweise nach Japan zum Konsum verkauft wurde.--



09.06.09 - Japan will kein Walfleisch aus Island -  http://diepresse.com/home/panorama/welt/485809/index.do?from=gl.home_panorama 


11.08.09 - Islands Walfänger feiern den Fang von bisher 46 Zwergwalen und 64 Finnwale als Erfolg - http://www.icenews.is/index.php/2009/08/11/whaling-season-in-iceland-a-success/


03.09.09 - Isländer kritisieren isländischen Walfang - http://www.icenews.is/index.php/2009/09/03/concerns-over-market-for-icelandic-whale-meat-in-japan/ 


24.02.10 - Chance für die Wale! - Island kommt der EU näher - http://www.focus.de/politik/ausland/eu-island-kommt-der-eu-naeher_aid_483879.html


18.03.10 - Island exportiert illegal Walfleisch in die EU - http://www.presseportal.de/pm/15641/1580286/ifaw_int_tierschutz_fonds


28.04.10 - Island besteht auf Walfleisch-Export - http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Island-besteht-auf-Walfleisch-Export-article845800.html


07.06.10 - Jagd auf Wale - Island auf Kollisionskurs mit der EU - http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,699158,00.html


30.06.10 - In Island hat die Walfang-Saison begonnen - http://de.euronews.net/2010/06/30/islaender-erlegen-erste-wale/


25.07.10 - Islands Walfang vor dem Aus? - http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/vulkanstaat-will-sich-binden/


28.04.11 - Walfang Island - 200 Zwergwale und 145 Finnwale zum Abschuss freigegeben - http://derstandard.at/1303950446626/Island-Walfaenger-laufen-fuer-Internet-Kunden-aus


01.05.11 - Island - Walfang-Saison begann vermutlich illegal - http://www.oe24.at/welt/Walfang-Saison-begann-vermutlich-illegal/26353281


19.07.11 - Mehrheit in Island gegen EU-Beitritt - http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/europa/383716_Mehrheit-in-Island-gegen-EU-Beitritt.html


29.10.11 - Flughafen in Island verkauft Walfleisch - http://www.bild.de/reise/2011/island/island-verkauft-illegal-walfleisch-duty-free-flughafen-20696618.bild.html


01.05.12 - Norweger und Isländer eröffnen Walfangsaison - http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.norwegen-norweger-und-islaender-eroeffnen-walfangsaison.690a4285-5dce-4553-8911-29a05d1dbb1d.html


08.05.12 - 150 Finnwale gerettet - Isländer sagen Walfang ab - http://www.n-tv.de/panorama/Islaender-sagen-Walfang-ab-article6213646.html 

http://derstandard.at/1336435278673/Zu-geringer-Walfaenger-Lohn-Islaender-sagten-Jagd-auf-Finnwale-ab



Weitere Infos unter: Island 2012 - Island 2012 / 2. Aktion und Island 2013 bis heute


Grauenhaft: die Zerlegung eines Wals -

http://www.flickr.com/photos/goecco/sets/72157594339825151/show/with/279916545/