Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Walfang früher
Walfang Japan
26.01.13 - Zürich-Demo
Walfang Norwegen
Walfang Island
1. Island-Aktion 2012
2. Island-Aktion 2012
Island 2013 - 2017
Boykott Island
Legaler Walfang?
Delfinfang Salomonen
WARUM?
Weitere Gefahren
Prozess 2010
IWC 2003
IWC 2004
IWC - neue Mitglieder
IWC 2005
IWC 2010
IWC 2011
IWC 2012
IWC 2014
IWC 2016
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
Marokko - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto


Es gibt auch noch einen sogenannten "erlaubten" Subsistenz-Walfang:

Für manche Völker in Alaska, Grönland und Sibirien ist der Wal angeblich wichtiger Bestandteil ihrer Nahrungsversorgung. Die IWC bewilligt regelmäßig Fangquoten unter anderem für die Inuits in Alaska, den Eskimos in Grönländ und den russischen Tschuktschen.

Die Tötungsmethoden sind sehr umstritten. Meistens wird ein Wal mit einer Harpune angeschossen und dann durch hunderte Gewehrkugeln verletzt, bis das Tier nach Stunden stirbt.

10.11.07 - Die blutige Jagd nach dem Einhorn

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,514970,00.html

14.07.08 - Schlechte Zeiten für Wale für Grönland - http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/ueber-den-fleischbedarf-hinaus/

26.08.08 - Skandalöser Walmord auf Grönland:
http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/touristen-entdecken-waljagdfrevel/ und http://derstandard.at/?url=/?id=1219725027633

13.02.09 - Auch in der Karibik werden Wale getötet - http://www.neues-deutschland.de/artikel/143848.in-der-heimat-der-gesegneten.html

01.05.09 - Walfang Gröndland/Dänemark - Grönlandwal getötet - http://www.cphpost.dk/news/international/89-international/45555-greenland-to-celebrate-self-rule-with-whale-meat.html

20.10.09 - Absurd - Japan tötet mit Erlaubnis der IWC 59 Minkwale für ein "Forschungsprogramm" - Vorgeschobene Forschungsprogramme decken kommerzielle Interessen - Durch Magenuntersuchungen wurde festgestellt, dass die Wale Krill essen, was schon seit Jahrhunderten bekannt ist! - http://ecoworldly.com/2009/10/19/japan-slaughters-59-whales-just-one-short-of-maximum-allowed/


12.01.12 - Durch die IWC erlaubter Subsistenz-Walfang Walfang in Alaska/USA - Die Menschen leben in einer mordernen Welt, wohnen in Häusern, haben Autos, Supermarkt, TV, usw. Für das Töten der Wale gibt es überhaupt keine Notwendigkeit!


11.06.12 - Dänemark will mehr Wale fangen - http://www.merkur-online.de/nachrichten/welt/daenemark-streitet-mehr-walfang-schlechtes-signal-europa-2349727.html


Weitere Infos zum indigenen Walfang auch unter: Island 2012


Video - Die Zerlegung eines Wals - http://www.youtube.com/watch?v=xjptuS7c4q0

Eine Statistik unter - http://luna.pos.to/whale/sta.html


16.04.13 - ProWal auf der Spurensuche nach illegalem Walfleischverkauf in der EU

In diesem Geschäft in Kopenhagen/Dänemark wird illegal Zwergwalfleisch aus Grönland verkauft.

Neben den Färöer-Inseln verkauft auch das zweite dänische halbautonome Land Grönland, illegal Walfleisch in der EU!

Der Import und der Handel mit Delfin- und Walprodukten in der Europäischen Union sind verboten.

Auch die Eskimos töten mehr Wale, als sie zum Eigenverbrauch benötigen. Das ist kein Subsistenz-Walfang indigener Völker, sondern verbotener kommerzieller Walfang. Dänemark hat bei der letzten Tagung der Internationalen Walfang-Kommission (IWC) höhere Fangquoten für die Grönländer beantragt, was aber von der IWC richtigerweise abgelehnt wurde.

ProWal wird die IWC auffordern, den Grönländern überhaupt keine Fangquote für Wale mehr zuzugestehen.





03.08.13 - Bericht über den Walfang in Grönland - http://www.salzburg.com/nachrichten/lifestyle/genuss-leben/sn/artikel/wal-mit-kokosnuss-die-globalisierung-des-essens-69203/