Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarien
Delfinarium Kiew
Delfinarium Khmelnik
Delfinarium Odessa
Delfinarium Koblevo
Delfinarium Skadovsk
Delfinarium Berdyansk
Delfinarium Kyrylivka
Delfinarium Donetsk
Delfinarium Kharkiv
Delf. Karadag (Krim)
Ministerium Kiew
Online-Aktion Kiew
Demo Importverbot
Erfolge
Videos
Ausblicke
Medien
Entwicklungen
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
Marokko - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto







Webseite des Delfinariums:

http://radon.com.ua/en/therapy/dolphinotherapy/



01.10.13 - ProWal inspiziert Delfin-Kerker in der Ukraine







Das ominöseste „Delfinarium“ Europas

Unter einem Vorwand gelang uns erstmals der Zutritt in das ominöseste „Delfinarium“, das es in Europa gibt.

In einem Sanatorium der Kurstadt Khmelnik in der West-Ukraine werden in einem kleinen Schwimmbad aus Sowjetzeiten fünf Delfine in Gefangenschaft gehalten, die entweder illegal im Schwarzen Meer gefangen oder aus Taiji/Japan importiert wurden.

Das Schwimmbad hat eine Länge von 25 m und eine Breite von etwa 11 m – Die Tiefe beträgt 1,2 m im flachen Wasser und 3,5 m an seiner tiefsten Stelle.


Große Versprechungen von Heilungen, die nicht erfüllt werden!

Ein dubioser sogenannter „Dr. Delfin“ und eine „Delfintrainerin“ bieten in diesem Sanatorium die sinnlose Delfin-Therapie mit großen Versprechungen an.

In 10 Tagen kann ein „Patient“ ein paar Mal mit den Delfinen im Wasser schwimmen. Das Paket, welches 1.000,- Dollar kostet, beinhaltet zudem noch ein paar Massagen in einer heruntergekommenen Besenkammer! 1.000,- Dollar sind in der Ukraine ein Vermögen und entspricht ungefähr dem Halbjahresgehalt einer Krankenschwester.

Die versprochenen wundersamen Heilungen behinderter Menschen durch die Delfin-Therapie bleiben natürlich aus und die zumeist ausgenutzten und verzweifelten Eltern von behinderten Kindern bleiben auf einem Schuldenberg sitzen. Beschwerden sind sinnlos, denn die Anlage ist gut bewacht und ohne einen Termin gibt es keinen Zutritt.

Der ominöse „Dr. Delfin“ scheint mit seinen Versprechungen ein Vermögen zu scheffeln. Er plant bereits die Errichtung eines öffentlichen Delfinariums mit Delfin-Show in Khmelnik.

Da das von der ukrainischen Regierung beschlossene Fangmoratorium für wildgefangene Delfine aus dem Schwarzen Meer immer noch greift und weil es kaum Nachzuchten in den ukrainischen Delfinarien gibt, können die Delfine für die zweite Anlage in Khmelnik nur aus Japan importiert werden!

Mittlerweile befinden sich in 106 Delfinarien weltweit wildgefangene Delfine aus Taiji!



Video:

https://www.youtube.com/watch?v=CMBSHkFuPIQ


========================================