Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
Marokko - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
UKRAINE
Rolli-Suche 2014
Ludmilla 1 - 2014
Ludmilla 2 - 2014
Zukunft 2014
Friedhofshunde 2014
Mykolayiv Vova 13/14
Ungeeignetes Gelände
HOPE 2013
AUTO 2013
Hunde-Notfälle 2013
Larisa 2013
Hunde/Katzen 2013
Donezk - Kiew 2012
Videos
Allgemeines
TÜRKEI
Kas
Tierhilfe Antalya
GRIECHENLAND
Tierheim China
Tierheim China - PATEN
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto



Hunde-Rollis in der Ukraine angekommen!

Abschluss der Aktion „Hunde-Rollis für lebensfrohe Handicap-Hunde in der Ukraine gesucht“!

Nach Wochen kam unser Paket mit den 3 Hunde-Rollis und dem vielen Hundezubehör wohlbehalten in Mykolayiv an.

Leider kam unsere Hilfe für zwei Handicap-Hunde zu spät, denn sie sind inzwischen verstorben.

Für die Ukrainer ist ein solcher Rolli wie etwas von einem anderen Stern. Niemand hat dort so etwas und das einzig verfügbare Modell russischer Bauart ist wenig praktikabel und für kaum jemand erschwinglich.

In Mykolayiv gibt es leider viele Straßenhunde, die von Autos angefahren wurden und nun teilweise gelähmt sind. Sie wurden zwar gerettet und in privaten Tierheimen untergebracht, aber sie haben kaum eine Chance auf eine Vermittlung an Privatpersonen und sind in ihrer Bewegung doch sehr eingeschränkt.

Das wird sich nun ändern und die drei Rollis werden ihnen nun viel Erleichterung in ihrem Leben verschaffen. Eine Tierklinik in Odessa wird die Rollis den Handicap-Hunden individuell anpassen.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal allen Spendern und Unterstützern, die diese Hilfe überhaupt erst ermöglicht haben!

Andreas Morlok

CEO ProWal















14.11.14 - Rollstühle für Handicap-Hunde in die Ukraine unterwegs

Sieben Mal bereisten wir in den letzten drei Jahren die Ukraine, um uns dort für die Schließung der Delfinarien (eine gelang uns bereits) und auch für ein Importverbot von Meeressäugetiere in die ehemalige Sowjetrepublik einzusetzen. Die Ukraine war vor der Krise einer der großen Importeure für wildgefangene Delfine aus Taiji/Japan und Beluga-Wale aus Russland.

In der Industriestadt Mykolayiv wurden wir Mitte 2012 zur Hilfe gerufen, als es dort in einem Fluss zu einem Massensterben von Delfinen und Hafenschweinswalen gekommen war. Niemand wollte helfen oder war in der Lage dazu, die ungewöhnlichen Wanderungen der Tiere vom Schwarzen Meer her in diesen Fluss und das Sterben zu stoppen. Bei mehreren Vergrämeraktionen mit sogenannten Pingern, gelang es uns, die Delfine und kleinen Wale von der Flussmündung fernzuhalten. Das Massensterben hatte ein Ende und seit nunmehr 2,5 Jahren wurde in diesem Fluss kein einziger Meeressäuger mehr gesehen.

Da der Satzungszweck von ProWal die Förderung des Tierschutzes vorsieht, sind wir natürlich nicht nur für den Delfin- und Walschutz unterwegs, sondern setzen uns bei jeder uns bietenden Möglichkeit auch für andere Tiere ein.
Schon bei unserem ersten Besuch in der Ukraine forderten wir bei einem persönlichen Besuch bei der Regierung in Kiew die sofortige Beendigung des Tötens von Straßenhunden vor der Fussball-EM 2012. Auch unterstützten wir Tierheime in Donezk und in Kiew.

In Mykolayiv unterstützen wir schon seit längerem mehrere Tierschützer und helfen beim Ausbau von Tierheimen mit, um für mehr und bessere Unterbringungsmöglichkeiten für Straßenhunde zu sorgen.

Viele verletzte oder kranke Straßenhunde, die es besonders schwer auf der Straße hatten und ohne Hilfe gestorben wären, konnten dadurch aufgenommen, behandelt und nach ihrer Genesung an Privatpersonen vermittelt werden.

Allerdings gibt es auch gerettete Hunde, die aufgrund eines Handicaps, meistens verursacht durch Autounfälle, teilweise gelähmt sind und fast keine Chance haben, vermittelt zu werden, obwohl sie lebensfroh sind, aber ihre Agilität nicht ausleben können. Auch diesen Hunden wollen wir helfen, um vielleicht doch noch einen tollen Platz für sie zu finden.

Da es in der Ukraine nur Rollis russischer Bauart gibt und diese weder praktikabel, noch für irgendjemanden erschwinglich sind, haben wir vor ein paar Wochen einen Aufruf gestartet, um nicht mehr gebrauchte, aber funktionstüchtige Rollis für die Handicap-Hunde in Mykolayiv zu spenden. Solch ein Hunderollwagen kostet neu 250, bis 500,- €, je nach Größe des Hundes.

Zwei Rollis bekamen wir von Privatpersonen in Deutschland, deren Lieblinge verstorben waren und diese für diesen guten Zweck spendeten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!

Für einen mittelgroßen und leichten Handicap-Hund, gab es leider keinen passenden Rolli. Dank einer großzügigen Spende einer Tierfreundin, konnten wir in Holland einen maßgeschneiderten Rollwagen für diesen Hund anfertigen lassen. Vielen Dank an dieser Stelle Lydia!

Die drei Rollis und noch so einiges an Hundezubehör, wie Leinen, Maulkörbe, usw. machten sich nun per versicherten Postversand auf die Reise in die Ukraine. Die Rollis werden dann von einem Tierarzt in Mykolayiv genau justiert und den Hunden angepasst.

Wir hoffen, dass das Paket gut in der Ukraine ankommt und die Hunde schon bald ein leichteres und bewegteres Leben führen können. Wir werden darüber berichten.

Vielen Dank noch einmal allen, besonders den Spendern und den Helfern Jacqueline, Inga und Evgeniy, die mitgeholfen haben, damit diese tolle Unterstützung für die Handicap-Hunde in Mykolayiv nun möglich wurde!

Andreas Morlok

CEO ProWal



September 2014 - Sammlung beendet!









Lebensfrohe Handicap-Hunde in der Ukraine brauchen Bewegung und Ihre Hilfe!









Die Hundedame „Adel“ wurde von ihrem ehemaligen Besitzer in die „Talisman-Klinik“ in Mykolayiv gebracht. Ihre hinteren Beine sind gelähmt.

Der ehemalige Besitzer hat bei der Abgabe zur Behandlung des Hundes falsche Angabe gemacht uns sie nicht wieder abgeholt. Ludmilla (1) hat „Adel“ bei sich aufgenommen. Die Hündin macht einen lebensfrohen Eindruck und ist sehr aktiv. Gerne würde sie wieder noch mehr machen können.


































































Mehr Informationen über das private Tierheim von Ludmilla (1) bei Mykolayiv unter Ludmilla (1)




Handicap-Hund bei Ludmilla (2) in Mykolayiv


Dieser Hund wurde von einem Auto angefahren und kann nicht mehr laufen. Er hat jedoch keine Schmerzen und hat so viel Freude am Leben. Ludmilla hat ihm einen Gnadenplatz gegeben.

Es wäre so toll, wenn dieser lebensfrohe Hund wieder mehr Bewegung haben könnte, als Tag und Nacht nur auf seiner Decke zu liegen.








Ein weiterer Hund bei Ludmilla 2, der dringend einen Rolli benötigt!










Mehr Informationen über das private Tierheim unter Ludmilla (2)




Wir haben nun drei Hunde-Rollis für lebensfrohe Handicap-Hunde in der Ukraine. Über die Verwendung berichten wir in Kürze.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!




Dieser Rolli wird "Adel" zugute kommen.

















======================


Kurz-Video - Positive Effekte von Hunderollis - http://www.youtube.com/watch?v=oLs3_dxnjU8