Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
Aktionen anno/aktuell
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Taiji 2007 - 2009
Partnerstädte D/Japan
Taiji 2010 - 2011
Delfinfang Japan
Taiji + DIE Bucht
Unter Beobachtung
Treibjagd
Sortierung
Delfin-Tötung
Trainingsbasis Taiji
Fleischverkauf
Walmuseum
Tourismus
Freikaufversuch
Delfinrettung
Thunfischmarkt
Trainingsbasis Ito
Filme/Movies
Presse-Mitteilung
Boykott
Danksagung
Weitere Infos - Links
Gedanken - Aufrufe
Entwicklungen 2010/11
Taiji 2011 - 2012
Taiji 2012 - 2013
Taiji 2013 - 2014
TAIJI 2014
Taiji Meer
Taiji Hafen
Taiji - Die Bucht
Taiji - Treibjagd
TWM 1 - Außen
TWM 2 - Innen
TWM 3 - Becken (1)
TWM 3 - Becken (2)
TWM 4 - Tunnel
TWM 5 - "Angel"
TWM 6 - Abrichtung
TWM 7 - Show
Dolphin-Resort 1
Dolphin-Resort 2
Dolphin-Resort 3
Dolphin-Resort 4
Thunfischmarkt
Video-Filme
"BLUE COVE" 2014/2015
"BLUE COVE" 2015/2016
WAZA - Online - 2015
BLUE COVE 2016/2017
Wetter Taiji
Entwicklungen
Ihre Unterstützung
EPSON - Online-Aktion
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
EU-Auto-Aufkleber
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
Marokko - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto


Ende Januar/Anfang Februar 2014







Ein idyllischer Ort? Nein!

Es ist genau der Ort, an dem weltweit die meisten Delfine für Delfinarien gefangen werden. Es ist der Ort, an dem Zehntausende Meeressäuger getötet wurden. Nicht nur aus Gründen zur Fleischbeschaffung, sondern auch um die angeblichen „Konkurrenten“ für die Fischer auszurotten!













Die japanischen Fischer sehen in den Delfinen eine Konkurrenz, die ihnen „ihre Fische“ wegfressen und es ist ihnen völlig egal, wenn die gesamten Populationen ausgelöscht werden. Die japanische Regierung bezeichnet die Delfine gar als „Kakerlaken der Meere“!

Möglicherweise hängen die Delfin-Tötungen in Taiji auch mit dem in dem Nachbarort Kiikatsuura befindlichen Thunfischmarkt zusammen. Dort verfolgen wir seit Jahren einen stetigen Rückgang der dort angebotenen Mengen und Größen der Thunfische.


Im Norden Japans gibt es kaum noch küstennahe Delfin-Populationen. Die Bestände an der Küste wurden nahezu ausgerottet. Die erbarmungslose Jagd nach den Delfinen geht jedoch weiter.


Anzahl der getöteten Delfine in den acht lizenzsierten japanischen Fang-Präfekturen in der Fangsaison 2012/2013

Hokkaido - 1,257

Aomori pref - 8

Iwate pref - 12,491

Miyagi pref - 435

Chiba pref - 32

Shizuoka pref - 306

Wakayama pref - 2,589

Okinawa pref - 80

 
Gesamt - 17,216 Delfine







Taiji ist der einzige Küstenort in Japan, an dem heute noch Delfin-Treibjagden stattfinden, um Delfine für die Delfinarien-Industrie zu fangen und für die Fleischbeschaffung zu töten.

Etwa 600 Kilometer von hier entfernt, fanden wir Ende 2010 noch eine weitere Treibjagdflotte im Hafen von Futo. Obwohl dort seit zehn Jahren keine Delfine mehr getötet werden, müssen dort jedoch immer noch Delfin-Treibjagden stattfinden. In der Nachbarstadt Ito fanden wir im Hafen ein Gehege, in dem sich wildgefangene Delfine befanden. Diese Tiere stammen nicht aus Taiji. Die Großen Tümmler wurden dort für japanische Delfinarien abgerichtet und an diese Anlagen verkauft.


















Statistikzahlen am Ende der diesjährigen Fangsaison! 

 
834 Meeressäuger wurden getötet – 158 Delfine und Wale wurden für die Delfinarien-Industrie gefangen – 457 Tiere wurden wieder freigelassen.


Im Einzelnen:


2013/2014 QUOTA: 2,013 total animals from seven species

Since the start of the season on September 1st, 2013 a total of 1,450 dolphins from six species have been driven into the cove in Taiji, Japan.

Of this total 834 were slaughtered, 158 were live-capture and 457 were released.

There were well short of the quota's which you would think will make them look at how they work them out

They still had 292 bottlenose left in quota

70 false killer whales - caught none

284 Pantropical spotted dolphins

126 Pacific white sided dolphins - only caught 8

67 Risso's dolphins

75 Short finned pilot whales

107 Striped dolphins

 

The quota was 1021 dolphins short, they caught under half the quota given!!!

Bottlenose : 566 caught · 144 killed · 121 live-capture · 300 released · 265 total take · quota = 557 · 292 more allowed

False Killer Whale : 000 caught · 000 killed · 000 live-capture · 000 released · 000 total take · quota = 070 · 070 more allowed

Pantropical Spotted : 116 caught · 101 killed · 015 live-capture · 000 released · 116 total take · quota = 400 · 284 more allowed

Pacific White-sided : 008 caught · 000 killed · 008 live-capture · 000 released · 008 total take · quota = 134 · 126 more allowed

Risso's : 233 caught · 186 killed · 012 live-capture · 035 released · 198 total take · quota = 265 · 067 more allowed

Short-finned Pilot : 149 caught · 061 killed · 001 live-capture · 087 released · 062 total take · quota = 137 · 075 more allowed

Striped : 378 caught · 342 killed · 001 live-capture · 035 released · 343 total take · quota = 450 · 107 more allowed













Andreas Morlok, ProWal-Geschäftsführer: "Das Wort Humanität würde seine Bedeutung verlieren, wenn wir es nicht schaffen, diese grausamen Verbrechen gegenüber der Natur zu beenden!" 























Alle Wege links und rechts der Bucht sind gesperrt. Offizieller Grund: Steinschlaggefahr!



























Direkt an der Bucht: Eine Polizeistation





















Radioaktive Messung mit einem Geigerzähler. Es gab keine erhöhten Strahlungswerte!





























































Der Hafen von Taiji.






















Obwohl die weltweite Nachfrage nach Delfinen für die Delfinarien-Industrie steigt, sinkt hier die Anzahl der getöteten Tiere seit Jahren. Die Fangquoten werden nicht mehr erreicht. Es könnte ein Hinweis darauf sein, dass die küstennahen Delfin-Populationen sich von den Fängen der letzten Jahrzehnte nicht mehr erholen können.

Wenn sich hier nicht baldigst etwas verändert, dann werden, wie schon in vielen japanischen Küstengegenden bereits geschehen, auch hier die küstennahen Delfin-Populationen kollabieren und ausgerottet sein!

Den japanischen Fischern ist das egal – Uns aber sicherlich nicht!















Ein Regentag in Taiji – Heute werden hier keine Delfine gefangen und getötet.

Morgen kann sich das  Wetter jedoch schon wieder gebessert haben und die Suche nach weiteren Delfinen könnte dann erneut stattfinden.






Nur auf schlechtes Wetter zu hoffen, wäre fatal. Die Fang-Saison läuft zu lange, in der die Fischer Delfine abschlachten können, um ihre Kühlhäuser mit Delfinfleisch zu füllen oder um Delfine für die Delfinarien-Industrie fangen zu können.


Bitte tragen Sie dazu bei, dass die grausamen Delfin-Treibjagden, Selektierungen, Fänge für Delfinarien und Tötungen der Delfine eines Tages ihr Ende finden werden. 

Kaufen Sie bitte keine Eintrittskarten für Delfinarien und setzen Sie sich auch für die Schließungen von Anlagen ein, in denen Meeressäuger in Gefangenschaft gehalten werden!







Neben unserem erfolgreichen Engagement zur Schließung von Delfinarien, werden wir nun auch direkt vor Ort aktiv werden, um zu versuchen, die Delfine von der Küste fernzuhalten!










Bitte unterstützen Sie bitte auch unsere Kampagne "Blue Cove 2014/2015" zum Schutz der Delfine.


Informationen dazu erhalten Sie unter: "BLUE COVE" 2014/2015