Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2019 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
Taiji 2007 - 2009
Taiji 2010 - 2011
Taiji + DIE Bucht
Unter Beobachtung
Treibjagd
Sortierung
Delfin-Tötung
Trainingsbasis Taiji
Fleischverkauf
Walmuseum
Tourismus
Freikaufversuch
Delfinrettung
Thunfischmarkt
Trainingsbasis Ito
Filme/Movies
Presse-Mitteilung
Weitere Infos - Links
Gedanken - Aufrufe
Entwicklungen 2010/11
Taiji 2011 - 2012
Taiji 2012 - 2013
Taiji 2013 - 2014
TAIJI 2014
Taiji Meer
Taiji Hafen
Taiji - Die Bucht
Taiji - Treibjagd
TWM 1 - Außen
TWM 2 - Innen
TWM 3 - Becken (1)
TWM 3 - Becken (2)
TWM 4 - Tunnel
TWM 5 - "Angel"
TWM 6 - Abrichtung
TWM 7 - Show
Dolphin-Base/Resort 1
Dolphin-Base/Resort 2
Dolphin-Base/Resort 3
Dolphin-Base/Resort 4
Thunfischmarkt
Video-Filme
"BLUE COVE" 2014/2015
"BLUE COVE" 2015/2016
WAZA - Online - 2015
BLUE COVE 2016/2017
2017/2018
2018/2019
2019/2020
Entwicklungen
EPSON - Online-Aktion
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarium Bulgarien
Boycott COSTA & R C
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
HYATT- Online Aktion
BAHIA - Online-Aktion
Mexiko - Online-Aktion
Delfinarien Argentinien
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Spenden Kenia
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Bulgarien
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
Betterplace
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto



Die Fangquote des Grauens für die Delfintreibjagd-Saison 2019/2020 in Taiji/Japan!

1.749 Tiere von neun verschiedenen Arten sollen vom 1. September 2019 bis zum 1. März 2020 gefangen oder getötet werden.







04.09.19 - Mantramäßig behaupten die Delfin-Mörder und auch die japanische Regierung nach wie vor, dass die angewendete Methode, um die Delfine zu töten, human und schnell sei. Das ist glatt gelogen!

In diesem Bericht werden die Behauptungen widerlegt:
https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10888705.2013.768925


A Veterinary and Behavioral Analysis of Dolphin Killing Methods Currently Used in the “Drive Hunt” in Taiji, Japan

Google-Übersetzer:

Eine Veterinär- und Verhaltensanalyse von Delfin-Tötungsmethoden, die derzeit bei der „Treibjagd“ in Taiji, Japan, angewendet werden
Jährlich werden in japanischen Gewässern kleine Wale bei "Treibjagden" mit Quoten getötet, die von der japanischen Regierung festgelegt wurden. Die japanische Fischereigenossenschaft Taiji hat Einzelheiten zu einer neuen Tötungsmethode veröffentlicht, bei der das Rückenmark durchtrennt und angeblich die Zeit bis zum Tod verkürzt wird. Das Verfahren beinhaltet das wiederholte Einführen eines Metallstabs, gefolgt vom Verstopfen der Wunde, um einen Blutverlust im Wasser zu verhindern. Bisher gibt es nur wenige Daten zu diesen Methoden, die bei den Suchaktionen eingesetzt werden. Unsere veterinärmedizinische und verhaltensbezogene Analyse der Videodokumentation dieser Methode zeigt, dass dies nicht sofort zum Tod führt und dass die in der Beschreibung der Methode angegebenen Daten zur Zeit bis zum Tod, basierend auf Beendigung der Atmung und Bewegung, vom verfügbaren Video nicht unterstützt werden Daten. Die angewandte Methode führt zu einer Schädigung der vertebralen Blutgefäße und des Gefäßrests durch Einführen des Stabes, was zu einer erheblichen Blutung führt. Dies allein würde jedoch bei einem großen Säugetier dieses Typs keinen raschen Tod zur Folge haben. Die Methode führt zu Querschnittslähmung (Lähmung des Körpers) und zum Tod durch Trauma und allmählichen Blutverlust. Diese Tötungsmethode entspricht nicht der anerkannten Forderung nach „sofortiger Unempfindlichkeit“ und würde in keinem geregelten Schlachthofprozess in den Industrieländern toleriert oder zugelassen.“

------

Foto: ProWal – Equipment der Delfinmörder – Hafen Taiji/Japan - 2017






02.09.19 – Mit Stock und Widerhaken: Japan jagt wieder Wale und Delfine - https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/japan--jagd-auf-wale-und-delfine-wieder-eroeffnet---8883352.html


Anmerkung:

Das ist der richtige und entscheidende Weg!

Protest von japanischen Bürgern gegen die grausamen Delfin-Treibjaden in Taiji.

Respekt für diese Aktivisten, welche vor dem Wal-Museum, einem der größten Delfin-Händler weltweit und in dem Fischerort Taiji sich für die Beendigung dieser Massaker einsetzen!

In Japan selbst sind Aktivisten aus dem Ausland verpönt und man schenkt ihnen keinen großen Glauben. Es ist deshalb enorm wichtig, dass sich Landsleute der Japaner engagieren!

Unterstützung können die japanischen Aktivisten jedoch auch nur finden, wenn es Schließungen von Delfinarien in Japan selbst und im Ausland gibt!

Jede Schließung von Delfinarien führt dazu, dass die Delfine in andere Delfinarien abgegeben werden und sich dadurch der Bedarf und die Nachfrage an weiteren Delfinen abschwächt.

https://www.youtube.com/watch?v=wdEsCRsyTFU&fbclid=IwAR2CKWSUpQA85lvNy34BclRzQyNPAM1chJEg2crQYDsOcwkyhnzN1cOp4BM