Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Taiji 2007 - 2009
Taiji 2010 - 2011
Taiji + DIE Bucht
Unter Beobachtung
Treibjagd
Sortierung
Delfin-Tötung
Trainingsbasis Taiji
Fleischverkauf
Walmuseum
Tourismus
Freikaufversuch
Delfinrettung
Thunfischmarkt
Trainingsbasis Ito
Filme/Movies
Presse-Mitteilung
Weitere Infos - Links
Gedanken - Aufrufe
Entwicklungen 2010/11
Taiji 2011 - 2012
Taiji 2012 - 2013
Taiji 2013 - 2014
TAIJI 2014
Taiji Meer
Taiji Hafen
Taiji - Die Bucht
Taiji - Treibjagd
TWM 1 - Außen
TWM 2 - Innen
TWM 3 - Becken (1)
TWM 3 - Becken (2)
TWM 4 - Tunnel
TWM 5 - "Angel"
TWM 6 - Abrichtung
TWM 7 - Show
Dolphin-Resort 1
Dolphin-Resort 2
Dolphin-Resort 3
Dolphin-Resort 4
Thunfischmarkt
Video-Filme
"BLUE COVE" 2014/2015
"BLUE COVE" 2015/2016
WAZA - Online - 2015
BLUE COVE 2016/2017
2017/2018
Entwicklungen
EPSON - Online-Aktion
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Delfinarien EU-Aktion
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium Armenien
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
Online-Aktion Import
PEZOO - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
Hunde-Rolli TH China
China Hunde & Katzen
YULIN - China
YULIN - Juni 2017
YULIN - Online-Aktion
China - Online-Aktion
China - Katzenrettung
Hunde-Rettung-Spenden
"Little Boy"
China - Die Guten
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
TOMBOLA 2017
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3 Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum/AGB/Konto


Ende Januar/Anfang Februar 2014



Etwa 30 wildgefangene Delfine befinden sich in diesem Meerwasser-Gehege. Unter Futterentzug und Reizarmut brechen die Delfin-Abrichter den Willen der Tiere. 

Sie müssen Kunststücke für Delfin-Shows erlernen, die mit ihrem natürlichen Verhalten nichts zu tun haben. 

Absolvieren die Delfine die von ihnen geforderten Kunststücke nicht, dann werden die Tiere mit Futterentzug bestraft.

Bis auf das Abrichtungs-Training werden die Tiere nicht beschäftigt. Sie haben keinerlei Spielsachen oder andere Gegenstände, mit denen sie sich beschäftigen können. 

Diese Tierquälerei versuchen die Betreiber mit Planen zu verdecken. Uns gelangen dennoch einige Einblicke.




























Die Delfine werden nicht einfach gefüttert. Sie müssen sich ihr Futter hart verdienen!






















Die Tiere sind so ausgehungert, dass sie bereit sind, alles zu machen, was von ihnen verlangt wird, um an Futter zu gelangen.
















Mit dem Zeigestock (Target) wird der Delfin dazu gebracht, dass er mit seinem Kopf dem Stock folgen soll. Hat der Delfin das gelernt, dann wird das Tier wie an einer Leine geführt, um dann weitere Kommandos, wie Sprünge, etc. auszuführen.
















Die Delfine lernen sehr schnell, dass sie nur dann etwas zum Fressen bekommen, wenn sie die geforderten Kommandos ausführen.

















Die Delfine, die nicht an dem Abrichtungstraining teilnehmen, versuchen dennoch irgendwie an Futter zu gelangen. Dieser Delfin versucht es damit, dass er ein Stück Plastik-Müll den Abrichterinnen bringt, in der Hoffnung, dass sie seine Leistung anerkennen und ihm etwas Futter dafür geben.












Die einfallsreiche Aktion bleibt jedoch erfolglos. Futter gibt es keines, denn die Aktion des Delfins fand ohne vorheriges Kommando statt.






















Die Delfine versuchen zu verstehen, warum die anderen Delfine im benachbarten Gehege Futter bekommen.










































Futter gibt es nur für ausgeführte Kommandos!







Alles Gegenstände, die es in Delfinarien auch gibt.
















Die Delfine im linken Becken sind mächtig sauer. Sie bekamen überhaupt nichts zum Fressen. Die Krönung setzt noch diese Abrichterin obendrauf. Sie spült den leeren Futtereimer mit Meerwasser aus. 

Die Delfine haben es verstanden. Zum Fressen gibt es nur etwas, wenn sie die von ihnen geforderten Kommandos ausführen.








Aus Tierschutzgründen:

Besuchen Sie bitte keine Anlagen, in denen Delfine in Gefangenschaft gehalten werden!







https://www.youtube.com/watch?v=0d4BnPYKiVk&feature=em-upload_owner


============================


Neben unserem erfolgreichen Engagement zur Schließung von Delfinarien, werden wir nun auch direkt vor Ort aktiv werden, um zu versuchen, die Delfine von der Küste fernzuhalten!









Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne "Blue Cove 2014/2015" zum Schutz der Delfine.

Informationen dazu erhalten Sie unter: "BLUE COVE" 2014/2015